Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 7. September 2017, 15:00

Sudden Strike 4

Linux-Spiele im Review

Nach dem Wechsel des Entwicklerstudios und dem enttäuschenden Sudden Strike 3 waren die Befürchtungen groß, was mit Sudden Strike 4 unter dem neuen Studio passieren würde. Der folgende Bericht jedoch ein Sudden Strike 4 in Bestform.

Vorspiel

Sudden Strike 4 ist der Reboot der im Jahr 2000 begonnenen Serie. Inspiriert von dem ersten und zweiten Teil wurde Sudden Strike 4 mit modernen Mitteln umgesetzt. Mit Sudden Strike 3 wurde 2007 eine 3D-Darstellung in die Serie eingeführt. Dies wurde in Sudden Strike 4 mit frei schwenkbarer Kamera beibehalten.

Die Serie ist bekannt für ihren Anspruch an die akkurate historische Darstellung. Der vierte Teil hat auch hier versucht, eine Balance aus historischen Fakten und technischen Details mit Spielbarkeit zu verbinden.

Kalypso Media hat uns freundlicherweise eine Vorabversion zum Testen des Spiels und der Linux-Portierung zur Verfügung gestellt. Mit Sudden Strike 4 erlebt die Serie endlich ihr Linux-Debut. Kalypso Media haben zuvor unter anderem mit Tropcio 5, Grand Ages: Medieval und Dungeons 2 schon einige Erfahrungen mit Linux-Portierungen sammeln können. Wir freuen uns, dass diese Serie nun auch unter dem Pinguin-OS zu finden ist.

Haben sich früher Fireglow Games um die Reihe gekümmert, so ist der vierte Teil von Kite Games umgesetzt worden. Für Linux ist Sudden Strike 4 ausschließlich auf Steam erhältlich. Es wurde mit der Unity 3D-Engine umgesetzt und ist lediglich als 64 Bit-Version verfügbar.

Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung