Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter

RedHat und die Unterstützung von Open-Source-Projekten

Von Pawel - 02. Dez 1999, 01:52
RedHat plant noch mehr Aktivitäten bei Open-Source-Projekten. Diesmal verkündete das Unternehmen, Interesse an Mozilla zu haben. So will das Unternehmen die Entwicklung der Applikation unterstützen.Zusätzlich schließt RedHat Partnerschaften mit Projekt-Verantwortlichen ab, um die Entwicklung dieser voranzutreiben.Die Zielsetzung scheint für jeden erkennbar zu seinl: RedHat möchte sich stark auf dem Desktop-PC-Markt machen. Laut Bob Young, stellt für RedHat die größte Konkurenz Microsoft dar, nicht andere Linux-Distribution. mehr... 1 Kommentare
 

Notes Magazin und GEDYS veranstalten Exper-ten-Chat im Internet

Von Mirko Lindner - 02. Dez 1999, 01:51
Das Notes Magazin und die GEDYS AG veranstalten am 10. Dezember 1999 einen Experten-Chat im Internet. Die für jedermann kostenlos zugängliche Experten-Fragerunde richtet sich sowohl an Administratoren und Anwender von Lotus Notes und Domino als auch an interessierte Notes-Anfänger. Seit dem Relaunch der Website im September 1999 erhalten die Leser des Notes Magazins laufend neue Zusatzservices. Eine weitere attraktive Aktion veranstaltet das Notes Magazin nun im Internet am 10. Dezember 1999. Zwischen 10.00 und 14.00 Uhr wird eine Expertenrunde zum Thema Lotus Notes & Domino Rede und Antwort stehen. Den Themenbereichen sind keine Grenzen gesetzt. Angefangen von Tips und Tricks zur Einrichtung und zur optimalen Nutzung von Lotus Notes über die Erläuterung, warum Notes/Domino eigentlich... mehr... 0 Kommentare
 

Apache steigt - Microsoft fällt

Von Mirko Lindner - 02. Dez 1999, 01:51
Netcraft veröffentlichte einen neuen Bericht über die beliebtesten und am meisten eingesetzten Webserver. Demnach stieg der Anteil von Apache zu vergangenem Monat um 1.14% auf über 54.81. Den zweiten Platz belegte Microsoft mit 24.26% mit einem Rückgang von -0.67%.Netscape muß sich mit einem Anteil von 7.7% abgeben, was ebenfalls einen Verlust von -0.3% bedeutet.Bereits über 4847992 Seiten setzen erfolgreich auf die freie Alternative zu kommerzieller Software. Für das Produkt aus Redmont entschieden sich dagegen nur 2145461 Seiten.Diese Zahlen sind ein Indiz dafür, daß freie Software immer populärer unter den Betreibern von Webdiensten wird. Demnach steigt auch stetig die Akzeptanz von Linux bei Entscheidungsträgern in größeren Unternehmen.Bereits über 4847992 Seiten setzen erfolgreich auf... mehr... 6 Kommentare
 
Pro-Linux
Unterstützer werden
News-Hitparade
Letzte Beiträge

newsletter

dbapp

kurztipps

distributionstests

tests

hilfe

Linux-Schulungen von SuSE jetzt im gesamten Bundesgebiet

Von Christian Egle - 02. Dez 1999, 01:49
Schulungen der SuSE Linux AG können ab sofort im gesamten Bundesgebiet besucht werden: Zur Verfügung stehen das SuSE-eigene Schulungszentrum in München sowie SuSE-Schulungspartner mit SuSE-zertifizierten Trainern in Berlin, Frankfurt, Hamburg, Köln und einer Reihe weiterer Städte. Vollständigkeit gilt auch im inhaltlichen Bereich: SuSE-Schulungen umfassen ein komplettes Spektrum vom Linux-Grundkurs für Anwender,die künftig mit Software unter Linux arbeiten wollen, bis zu Profi-Schulungen in System- und Netzwerkadministration, Security und Samba. Letztere richten sich an Netzwerkadministratoren, die vorhandene Netzwerke auf Linux umstellen oder Linuxrechner in ein bestehendes Netz integrieren wollen."Wir legen großen Wert darauf", so Vorstandsvorsitzender Roland Dyroff, "dass... mehr... 0 Kommentare
 

Pro-Linux: SuSE 6.3-testbericht und »Pro-Linux-Treffen«-Bericht

Von Mirko Lindner - 02. Dez 1999, 01:47
Pro-Linux stellt Ihnen heute die neueste Distribution aus dem Hause »SuSE« vor und gibt Ihnen einen kleinen Einblick auf das vor kurzem stattgefundene Treffen der Pro-Linux-Macher. Pro-Linux stellt Ihnen heute das bereits am Wochenende erschienene deutsche Paket der Distribution »SuSE 6.3« vor.Lesen Sie in unserem Bericht über die Stärken und Schwächen des neuesten Sprößlings des Nürnberger Distributors und entscheiden Sie anhand detaillierter Angaben, ob ein Umstieg oder Update für Sie ins Gewicht fallen.Aufgesplittet in verschiedene Kategorien erklären wir Ihnen die Vor- und Nachteile dieses Paketes. Wolfgang Jährling beschreibt dagegen in seinem Bericht das erst kürzlich stattgefundene Treffen des Pro-Linux-Teams. Untermalt mit Bildern bekommen Sie einen kurzen Einblick über unsere... mehr... 12 Kommentare
 

Serverausfall

Von Hans-Joachim Baader - 02. Dez 1999, 00:10
Am Mittwochmorgen hatte der Server ein Hardwareproblem und fiel deshalb aus. Der Newsletter konnte daher heute nicht versandt werden. Nun ist das Problem beseitigt, und der Normalbetrieb wird wieder aufgenommen. Wir bitten um Ihr Verständnis für die Ausfallzeit. Ein Dankeschön an unseren Provider für die schnelle Beseitigung des Problems ohne Datenverlust. mehr... 0 Kommentare
 
Umfrage
Umfrage: Resultate

Programmversionen
Gnome3.28.2
KDE Plasma5.13.3
LibreOffice6.0.5
Calligra3.1.0
KMyMoney5.0.1
Digikam5.9.0
Krita4.1.1
X.org7.7
Gimp2.10.4
Wine3.12
GStreamer1.14.2
Apache2.4.20
CUPS2.1.3
Samba4.8.3
Squid4.0.25
Letzte Kommentare

Sicherheitslücken in INN und qpopper

Von Hans-Joachim Baader - 02. Dez 1999, 00:06
SuSE hat eine Sicherheitslücke im News-Server INN 2.2.1 gefunden und stellt Updates in den Verzeichnissen i386/update und axp/update bereit. Andere Distributionen, die INN 2.2.1 mitliefern, sind von dem Problem auch betroffen. Im POP3-Server qpopper wurde ebenfalls eine Sicherheitslücke (Pufferüberlauf) entdeckt. Betroffen sind alle Beta-Versionen von 3.0. Von den Distributionen liegen noch keine Informationen vor. Da noch kein Patch existiert, wird empfohlen, auf Version 2.5.x zurückzugehen oder einen anderen POP3-Server zu verwenden. mehr... 0 Kommentare
 

ImageMagick 5.1.0 Beta erschienen

Von Mirko Lindner - 01. Dez 1999, 00:17
Das Bild-Manipulations-Programm »ImageMagick« erschien soeben in einer neuen Version. ImageMagick ist eine Applikation mit dieser Hilfe es möglich ist, interaktiv Bilder unter der X-Windows-Oberfläche zu verfremden und zu manipulieren.Das Programm wurde komplett unter C geschrieben und braucht daher keine zusätzlichen Bibliotheken zur Kompilierung.Die Verfügbarkeit der Applikation für andere Systeme (Unix, Windows NT, Windows 95, Macintosh, VMS, und OS2) macht das Programm zu einem sehr nützlichem Werkzeug. Neben der Möglichkeit Bilder zu verfremden, bietet das Paket weitere Funktionen, die nur in treueren Applikationen zu finden seien.Es sei darüber hinaus erwähnenswert, daß diese Applikation einem Copyright unterliegt und daher nicht frei ist. Der Download des Paketes ist kostenlos für... mehr... 1 Kommentare
 

Linux Core Kernel Commentary

Von Hans-Joachim Baader - 30. Nov 1999, 08:17
Das neu erschienene Buch "Linux Core Kernel Commentary" erläutert die wichtigsten Kernel-Quellen. Auf 575 Seiten werden rund 40000 Codezeilen aus dem Kernel 2.2.5 abgedruckt. Dies nimmt 415 Seiten ein. Die verbleibendenden 160 Seiten sind Kommentare dazu. Es ist offensichtlich, daß Titel, Aufmachung und Intention an den Klassiker "Lions' Commentary on Unix" angelehnt sind, der vor wenigen Jahren erstmals offiziell veröffentlicht werden durfte. Aufgrund der Platzbeschränkung verzichtet das Buch auf Treiber, die gesamte Netzwerk-Funktionalität und Dateisysteme. Behandelt wird nur der eigentliche Kernel mit Initialisierung, Prozeß- und Speicherverwaltung, Interrupts, IPC und mehr. Linux Core Kernel CommentaryScott MaxwellCoriolis, 1999 mehr... 1 Kommentare
 

Firewall-1 bald auch für Linux

Von Hans-Joachim Baader - 30. Nov 1999, 08:16
Check Point will seine Produkte Firewall-1 und VPN-1 noch im 1. Quartal 2000 auf Linux portieren. Anfänglich soll jedoch die Management-Konsole noch nicht zur Verfügung stehen, was die Kunden dazu zwingen würde, beispielsweise VMWare einzusetzen. Dies ist ein weiteres Beispiel dafür, daß kommerzielle Produkte in Konkurrenz zu freien Produkten unter Linux treten. Einen kompletten Firewall kann man auch mit freier Software erstellen, was größere Flexibilität, aber auch mehr Arbeit mit sich bringt. Somit hängt es immer von den individuellen Anforderungen ab, welche Lösung die bessere ist. mehr... 0 Kommentare
 

JDK 1.2.2 RC2

Von Hans-Joachim Baader - 30. Nov 1999, 08:15
Das Team von Blackdown hat eine Betaversion von Java 2 fertiggestellt. Diese Version wird als RC2 (Release Candidate 2) bezeichnet. Es ist also noch nicht die endgültige Version, doch wird erwartet, daß sich nicht mehr viel ändert. Es fehlt noch die Verifikation, daß die Software kompatibel mit der JCK Testsuite ist. Die Änderungen und Korrekturen seit der letzten Version sind zahlreich und können in der Datei README.linux nachgelesen werden. Um diese Version zu nutzen, benötigt man glibc 2.1.2 und einen aktuellen 2.2.x Kernel. Die endgültige Version soll dann auch mit älteren Versionen von glibc laufen. mehr... 0 Kommentare
 

Linux Gazette #48 erschienen

Von Rene van Bevern - 30. Nov 1999, 07:18
Eine neue Ausgabe des monatlichen Online-Magazins "Linux Gazette" ist erschienen. Viele interessante Artike sind auch in dieser Ausgabe wieder zu finden. Die Linux Gazette kann online , auf einer Seite mit kommerziell klingendem Namen, gelesen werden. Alternativ dazu, dem's zu teuer ist, kann die Linux Gazette auch downloaden . Eine Liste der Mirrors gibt es auf der Linux Gazetten Homepage mehr... 0 Kommentare
 

ORACLE kündigt Oracle8i Release 2 für Linux an

Von Mirko Lindner - 30. Nov 1999, 00:22
Oracle kündigt für Dezember Oracle8i Release 2 an, den Nachfolger des erfolgreichen Oracle8i. Zur Zeit nutzen über 5.000 "Dot-Com"- und andere Unternehmen die Internet-Datenbank Oracle8i für ihr E-Business. Seit der Einführung des Produkts im März 1999 haben über 800 Independent Software Vendors (ISVs) Anwendungen und Tools entwickelt für Oracle8i Data Warehousing und Online-Transaktionsverarbeitung. »Oracle8i Release 2 ist ein wichtiger Meilenstein für Oracle und seine Partner«, sagte Chuck Rozwat, Senior Vice President Server Technologies bei Oracle. »Es bekräftigt das Engagement von Oracle im Internet-Computing durch mehr Leistung, Qualität und die native Unterstützung von Technologien wie Java und XML.«Seit dem Erscheinen im März haben über 5.000 Firmen die führende... mehr... 0 Kommentare
 

IRIS Performer 2.3 für Linux vorgestellt

Von Mirko Lindner - 30. Nov 1999, 00:21
Das IRIS Performer-Team aus dem Hause SGI gab heute die Verfügbarkeit von IRIS Performer 2.3 für Linux bekannt. IRIS Performer für Linux gibt Ihnen die Gelegenheit, Anwendungen und Datenbanken sowohl unter Linux, wie aber auch unter SGI zu entwickeln. Dabei nutzen die Programmierer die Schnelligkeit und Kostenreduktion einer Intel-basierten Plattform um schließlich unter SGI grafischer Oberfläche das Produkt in voller Geschwindigkeit präsentieren zu können.Das Produkt ist API-kompatibel mit existierenden Performern unter IRIX und enthält die komplette Distribution samt Libraries, File loaders, Development header files, Beispiel-Applikationen und Dokumentationsseiten.IRIS Performer kann ab sofort kostenlos von der Seite des Herstellers heruntergeladen werden. Die Adresse entnehmen sie dem... mehr... 2 Kommentare
 

Xcdda2wav in Version 1.0

Von PH-Linex - 29. Nov 1999, 11:01
Xcdda2wav, ein X-Frontend für cdda2wav, ist in seiner ersten stabilen Version erschienen. Es soll die Benutzung von cdda2wav, einem Audio-CD grabber, um vielfaches einfacher machen. Die graphische Oberfläche wurde mit GTK in C geschrieben, siehe unseren GTK-Workshop . Ein Screenshot des Programmes sieht, bis auf die Pixmaps, vielversprechend aus. mehr... 15 Kommentare
 

Treiber für i810 Chipsatz

Von Rene van Bevern - 29. Nov 1999, 09:31
Endlich stellt Intel den lang erwarteten Treiber für den i810 Chipsatz zum Download! Diese wären schon seit einem Jahr fällig gewesen. Dies könnte an der Partnerschaft von Intel mit SuSE liegen. Auf dem Intel Download-Server gibt es die kompilerten Versionen als.tar.gz und rpm. Ein Sourcepacket ist ebenfalls zu haben. Es sind zusaätzlich auch Patches für die XFree86 3.3.5 Server vorhanden. Für Installationstipps kann man die Intel-Release-Notes lesen mehr... 0 Kommentare
 

Beta von Navigator 5.0 im Dezember?

Von Hans-Joachim Baader - 29. Nov 1999, 09:15
Ein Artikel über DHTML mutmaßt, daß die erste Betaversion von Netscape Navigator 5.0 im Dezember erscheinen soll. Neue Features sollen sein: Vollständige Unterstützung von CSS1 und HTML 4.0, DOM und XML. Dagegen wird die Unterstützung für einige propriertäre Konstrukte wie das LAYER-Tag verschwinden, und DHTML wird mehr dem Standard folgen. Webseiten, die speziell für Navigator 4.x entwickelt wurden, müssen wohl angepaßt werden. Dies zeigt wieder einmal die Gefahren, die es mit sich bringt, prorietären Systemen zu folgen. mehr... 3 Kommentare
 

ALSA 0.41f2

Von Hans-Joachim Baader - 29. Nov 1999, 09:13
Version 0.41f2 von ALSA, dem neuen Soundtreiber für Linux, steht jetzt zum Download bereit. Zuvor war für kurze Zeit Version 0.42f verfügbar. Auch diese Version hat wieder hauptsächlich Fehlerkorrekturen gegenüber der letzten Version. Ein neuer Treiber (EMU10K1) ist ebenfalls enthalten. mehr... 1 Kommentare
 

Fachtagung »Linux in der Industrie - Chancen und Risiken«

Von Hans-Joachim Baader - 29. Nov 1999, 08:55
Siemens veranstaltet eine Fachtagung zum Thema »Linux in der Industrie - Chancen und Risiken« mit hochkarätigen Referenten. Die Tagung findet am 7. und 8. Dezember im Hotel Maritim in Frankfurt statt. Unter anderen sprechen Achim Chloer, Vorsitzender des Linux-Verbands (LIVE), Daniel Riek (ID-Pro), Dirk Hohndel (XFree86, SuSE) und Raphael Leiteritz (Innominate). Die Themen reichen von rechtlichen Fragen im Zusammenhang mit Open Source bis zu praktischen Erfahrungen mit Linux-Clustern. Die Teilnahmegebühr beträgt 2495 DM zzgl. Mwst. LIVE-Mitglieder können für 1500 DM teilnehmen. Paradox ist allerdings, daß das Anmeldeformular ein Word-Dokument ist. mehr... 2 Kommentare
 

Weltrekordversuch im Dauerchatten

Von Mirko Lindner - 29. Nov 1999, 01:11
Antenne Bayern und 12 Internetcafes versuchten an diesem Wochenende einen Weltrekord im Dauerchatten zu stellen - und Linux war dabei. Wie uns Spidey unterrichtete, wurde bereits vor einigen Wochen ein Aufruf zum Dauerchatten von Antenne Bayern aufgegeben. Ziel des ganzen ist es, länger als 62 Stunden zu chatten. Dazu wurden zwölf Internetcafes in ganz Bayern ausgewählt, die von Donnerstag 12:00 bis Sonntag 12:00 die Kontrahenten beherbergen. Alle Cafes wurden von Logitech mit neuen USB-Kameras (Quickcam Pro) ausgestattet. Deren Einsatz unter Linux stellte sich als sehr problematisch heraus, was dazu führte, daß diverse Veranstalter entweder ein alternatives System oder eigene Hardware verwenden mußten. Dabei entschloß sich das Internetcafe Alibi in Passau, Linux als ihr System zu... mehr... 0 Kommentare
 
Werbung