Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter

Intel rät von Microcode-Update ab

Von Ferdinand Thommes - 23. Jan 2018, 11:04
Nachdem Probleme mit dem aktuellen Microcode-Update zum Schließen der Sicherheitslücke Spectre in Variante 2 in den letzten Tagen die Runde machten, rät Intel nun offiziell von dessen Einsatz ab. Eine überarbeitete Version ist noch in der Testphase. Red Hat hatte als erster das Intel-Microcode-Update mit der Versionsnummer 20180108 zurückgezogen und seine Kunden für weitere Aktualisierungen an den jeweiligen Erstausrüster verwiesen. CentOS folgte dem Beispiel der Mutterdistribution. Auch HPE... mehr... 9 Kommentare
 
Liquidshell in KaOS 2018.01

KaOS 2018.01 mit Spectre- und Meltdown-Korrekturen

Von Mirko Lindner - 23. Jan 2018, 09:30
Die Entwickler der freien Plasma-Distribution KaOS haben mit der ersten Ausgabe in diesem Jahr das Produkt einer Aktualisierung unterzogen. Neu ist neben diversen Paketaktualisierungen unter anderem auch die Einbindung von Korrekturen für die kritischen Spectre- und Meltdown-Sicherheitslücken. Das freie KaOS stellt eine Rolling-Release-Distribution dar, die sich primär an Nutzer von Plasma richtet. Dazu setzt das Produkt konsequent auf Komponenten des KDE-Teams auf und nutzt vorwiegend... mehr... 0 Kommentare
 

Ende der Unterstützung von OpenSuse Leap 42.2

Von Mirko Lindner - 23. Jan 2018, 08:23
Wie Douglas DeMaio auf der Seite des OpenSuse-Projektes schreibt, endet diese Woche planmäßig die Unterstützung der Version 42.2 der freien Distribution. Benutzer der alten Version sollten deshalb zu der aktuell unterstützten »OpenSuse Leap 42.3« wechseln. OpenSuse Leap 42.2 wurde vor über 14 Monaten am 16. November 2016 veröffentlicht und erhielt bis jetzt eine Reihe von Sicherheitsupdates. Benutzer der alten Version sollten allerdings bis Mitte dieser Woche über eine Migration ihrer... mehr... 19 Kommentare
 
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
News-Hitparade
Letzte Beiträge

spiele

dbapp

sicherheit

kalender

kurztipps

newsletter

Red Hat zieht Microcode gegen Spectre 2 zurück

Von Ferdinand Thommes - 22. Jan 2018, 13:46
In einer ungewöhnlichen Aktion hat Red Hat die Pakete »microcode_ctl« und »linux-firmware« zurückgezogen und durch Versionen ersetzt, die keine Maßnahmen gegen Spectre in Variante 2 mehr enthalten. Die Rücknahme von Intels Microcode begründet Red Hat damit, dass mit diesem Microcode Rechner von Kunden sich nicht mehr starten ließen oder spontane Neustarts durchführten. Intel hatte auf diese Folgen bereits kurz nach Veröffentlichung des Microcode-Updates hingewiesen. Red Hat bittet Kunden, die... mehr... 24 Kommentare
 
Bruce Perens

Grsecurity: Klage gegen Bruce Perens geht in die zweite Runde

Von Ferdinand Thommes - 22. Jan 2018, 11:07
Nach einer Niederlage gegen Bruce Perens vor Gericht im Dezember kündigt Open Source Security Inc., die Firma hinter den Grsecurity-Kernel-Patches, die nächste Instanz an. Im August 2017 hatte die Firma Open Source Security Inc., die Grsecurity vertreibt, den streitbaren Open-Source-Veteranen Bruce Perens wegen Verleumdung und Geschäftsschädigung verklagt . Die Klage basierte auf Äußerungen von Perens, in denen dieser Kunden warnte , dass sie sich mit der Verwendung von Grsecurity unter... mehr... 0 Kommentare
 
Kommunikationsplattform »Slack« unter OpenSuse

»Slack«-Messenger als Snap verfügbar

Von Mirko Lindner - 22. Jan 2018, 09:18
Wie der Linux-Distributor Canonical und die Kommunikationsplattform »Slack« bekannt gaben, ist der proprietäre Slack-Messenger ab sofort Snap-Paket verfügbar. Beide Unternehmen wollen dadurch ihre eigenen Lösungen bewerben und einer breiteren Linux-Nutzerschaft bereitstellen. Nachdem Canonical mit dem »Snappy«-Paketformat eine Alternative für das DEB-Format vorstellte , versucht das Unternehmen, die Lösung zunehmend zum Standard auszubauen. So ist es bereits seit etlichen Versionen unter... mehr... 39 Kommentare
 
Umfrage
Umfrage: Resultate

Programmversionen
KDE4.14.3
Gnome3.26.2
KDE Plasma5.12.1
LibreOffice6.0.1
OpenOffice4.1.4
Calligra3.0.0
X.org7.7
Gimp2.9.8
Wine3.0
GStreamer1.13.1
Apache2.4.20
CUPS2.1.3
Samba4.7.5
Squid4.0.23
Letzte Kommentare
Kommunikationsplattform »Slack« unter OpenSuse

»Slack«-Messenger als Snap verfügbar

Von Mirko Lindner - 22. Jan 2018, 09:18
Wie der Linux-Distributor Canonical und die Kommunikationsplattform »Slack« bekannt gaben, ist der proprietäre Slack-Messenger ab sofort Snap-Paket verfügbar. Beide Unternehmen wollen dadurch ihre eigenen Lösungen bewerben und einer breiteren Linux-Nutzerschaft bereitstellen. Nachdem Canonical mit dem »Snappy«-Paketformat eine Alternative für das DEB-Format vorstellte , versucht das Unternehmen, die Lösung zunehmend zum Standard auszubauen. So ist es bereits seit etlichen Versionen unter... mehr... 39 Kommentare
 

»Battletech« für Linux kommt später

Von Mirko Lindner - 22. Jan 2018, 08:13
Battletech, ein mittels Kickstarter finanziertes Strategiespiel in der Welt der MechWarrior, wird unter Linux erst verspätet erschienen. Wie das hinter dem Projekt stehende Unternehmen bekannt gab, soll die Freigabe unter dem freien Betriebssystem erst nach der offiziellen Veröffentlichung für Windows stattfinden. »Battletech« des US-amerikanischen Spieleentwicklers » Harebrained Schemes LLC « gehört für den einen oder anderen Fan der MechWarrior-Spiele zu den kommenden Pflichtkäufen. Nachdem... mehr... 0 Kommentare
 

Status der Kernel-Patches gegen Meltdown und Spectre

Von Hans-Joachim Baader - 21. Jan 2018, 13:11
Der Linux-Kernel-Entwickler Greg Kroah-Hartman hat eine aktuelle Übersicht über den Stand der Maßnahmen gegen die Prozessorfehler Meltdown und Spectre gegeben. Aktualisierte Kernel verfügen jetzt über eine Möglichkeit, die Anfälligkeit gegen die beiden Probleme zu überprüfen. Meltdown und Spectre sind katastrophale Hardware-Fehler, die das unbemerkte Auslesen des Speichers des Rechners ermöglichen und somit Passwörter und andere sensible Daten verraten können. Fast alle modernen Prozessoren... mehr... 14 Kommentare
 

Git 2.16 freigegeben

Von Hans-Joachim Baader - 19. Jan 2018, 12:22
Die Git-Entwickler haben die freie verteilte Versionsverwaltung Git in Version 2.16 veröffentlicht. In dieser Version wurden wiederum zahlreiche, wenn auch nur kleinere, Verbesserungen implementiert. Auch mehr als zwölf Jahre nach der ursprünglichen Konzeption durch Linus Torvalds wird das verteilte Versionsverwaltungssystem Git immer noch verbessert und erweitert. Nun hat Junio C. Hamano, der seit Juli 2005 die Entwicklung koordiniert, die Version 2.16.0 von Git angekündigt. In Git 2.16.0... mehr... 0 Kommentare
 

Wine 3.0 unterstützt Direct3D 10 und 11

Von Mirko Lindner - 19. Jan 2018, 10:23
Über ein Jahr nach der Freigabe von Version 2.0 hat das Wine-Projekt die nächste stabile Version 3.0 der Windows-Laufzeitumgebung veröffentlicht. In die neue Version sind über 6.000 Änderungen eingeflossen, darunter Verbesserungen von Direct3D, Grafikansteuerung und DirectWrite. Mit der Freigabe der Version 3.0 , die knapp ein Jahr nach der letzten Hauptversion kommt, komplettiert das Team die Funktionalität der Windows-Laufzeitumgebung »Wine« weiter. Die neue Version bringt zahlreiche... mehr... 22 Kommentare
 

Google wechselt von Ubuntu zu Debian

Von Ferdinand Thommes - 19. Jan 2018, 09:31
Google setzt künftig für seine hausinterne Linux-Distribution auf Debian anstatt Ubuntu. Das wurde nun offiziell bestätigt. Google hat jetzt offiziell bestätigt, was seit der letzten DebConf 17 in Montreal bekannt war: Der Konzern wechselt die Basis seines hausinternen Linux-Betriebssystems von Ubuntu auf Debian Testing, aus Goobuntu wird gLinux. Die Umstellung wurde von der für Google arbeitenden Debian-Entwicklerin Margarita Manterola in einem Lightning Talk auf der DebConf 17 erstmals kurz... mehr... 72 Kommentare
 

Microsoft verbessert Skalierbarkeit von Git

Von Hans-Joachim Baader - 18. Jan 2018, 12:02
Je größer ein Datenbestand wird, desto mehr fallen Operationen auf, die mit zunehmender Datenmenge immer langsamer werden. Das musste Microsoft bei seinem Einsatz von Git erkennen und brachte verschiedene Änderungen ein, die Git beschleunigen. Das weltgrößte Git-Repositorium wird von Microsoft betrieben , zumindest nach deren eigenen Angaben. Schon im Juni 2017 hatte Microsoft vermeldet, den Quellcode von Windows komplett in Git zu halten, mit täglich 8500 Push-Anfragen, 2500 Pull-Requests... mehr... 12 Kommentare
 

Ubuntu 18.04 LTS behält Desktop-Icons

Von Ferdinand Thommes - 18. Jan 2018, 10:44
Ubuntu wird mit Version 18.04 LTS weiterhin Icons am Desktop anbieten, auch wenn GNOME diese Möglichkeit mit Version 3.28 nicht mehr bietet. Die GNOME-Entwickler haben sich entschieden, mit GNOME 3.28 Desktop-Icons nicht mehr zu unterstützen . Die Funktion, Icons von Dateien, Verzeichnissen und Verknüpfungen auf dem Desktop abzulegen wurde bisher vom Datei-Manager Nautilus zur Verfügung gestellt. Diese Funktion in Nautilus ist allerdings schon länger verwaist und der Code künftig nicht mehr... mehr... 38 Kommentare
 
Open Source Datacenter Conference 2017

Call for Papers zur Open Source Datacenter Conference 2018

Von Hans-Joachim Baader - 18. Jan 2018, 09:12
Netways ruft zur Einreichung von Vorschlägen für Vorträge und Workshops zur 10. Open Source Datacenter Conference auf, die vom 12. bis 13. Juni 2018 mit neuem Konzept in Berlin stattfindet. Die Open Source Datacenter Conference (OSDC) ist eine Konferenz zum Einsatz von Open-Source-Software in Rechenzentren und großen IT-Umgebungen, welche sich insbesondere an erfahrene Administratoren und Architekten richtet. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen die Themenfelder Cluster, Hochverfügbarkeit,... mehr... 0 Kommentare
 

Meltdown und Spectre: Weitere Kernel-Aktualisierungen

Von Mirko Lindner - 18. Jan 2018, 08:16
Der Linux-Kernel-Betreuer Greg Kroah-Hartman hat neue Versionen der Kernel-Reihen 4.4, 4.9 und 4.14 veröffentlicht, die unter anderem über verbesserte Korrekturen für die zwei Sicherheitslücken »Meltdown« und »Spectre« verfügen. Anwender, die ihren Kernel in Eigenregie kompilieren, sind angehalten, ihre Systeme zu aktualisieren. Die schweren Sicherheitslücken »Meltdown« und »Spectre« halten nicht nur Distributoren und Systemhersteller, sondern auch die Entwickler des Kernels auf Trab. Beide... mehr... 8 Kommentare
 

Univention Summit in Bremen

Von Mirko Lindner - 17. Jan 2018, 19:24
Univention lädt Anwender, IT-Experten und Anbieter von Open Source Software am 1. und 2. Februar 2018 zum zehnten Univention Summit nach Bremen ein. Unter dem Motto »Reclaim your Identities« werden sich 300 Gäste unter anderem zum sicheren Management digitaler Identitäten sowie der Digitalisierung im Bildungssektor austauschen. Außerdem berichten Anwender über erfolgreichen Einsatz von Open-Source-Software. Vorträge, Workshops und Round Tables sowie ein abendliches Get-together werden auch im... mehr... 2 Kommentare
 

Mozilla klagt gegen Aufhebung der Netzneutralität in den USA

Von Hans-Joachim Baader - 17. Jan 2018, 14:34
Fast die Hälfte aller US-Bundesstaaten hat angekündigt, gegen die vom FCC verfügte Aufhebung der Netzneutralität zu klagen. Davon unabhängig hat auch Mozilla Klage beim Bundesgericht in Washington, DC, eingereicht. Vor zweieinhalb Jahren, noch unter der Präsident Obama, hatte FCC (Federal Communications Commission), die staatliche Behörde zur Regulierung der Netze in den USA, eine vielbeachtete Regelung erlassen, die die Netzneutralität festschreibt . Die Breitbandnetze in den USA müssen... mehr... 4 Kommentare
 
Purism Librem 5

Erster Librem 5-Statusbericht veröffentlcht

Von Ferdinand Thommes - 17. Jan 2018, 13:35
Als erster von künftig wöchentlichen erscheinenden Statusberichten ist jetzt ein Bericht über die bisherigen technischen Fortschritte beim Linux-Smartphone Librem 5 erschienen. Das Librem-5-Smartphone der Firma Purism wurde im Oktober 2017 per Crowdfunding finanziert und soll Anfang 2019 den Markt erreichen. Jetzt erschien ein erster Statusbericht, dem künftig im wöchentlichen Rythmus Updates folgen sollen. Dabei soll es alternierend um die technische Seite und das Design von Betriebssystem... mehr... 7 Kommentare
 
Raspberry Pi Zero WH

»Raspberry Pi Zero WH« will Projektentwicklung vereinfachen

Von Mirko Lindner - 17. Jan 2018, 09:20
Mit dem »Raspberry Pi Zero WH« hat die gleichnamige Organisation eine erweiterte Variante des Minisystems angekündigt. Im direkten Vergleich mit dem »Raspberry Pi Zero W« verfügt die WH-Version über eine aufgelötete Stiftleiste, die einen sofortigen Start von Projektarbeiten verspricht. Die Sparvariante des beliebten Bastelrechners Raspberry Pi ist mittlerweile auch schon über ein Jahr alt und immer noch beliebt. Das System ist mit einer Länge von 65 mm, einer Breite von 30 mm und 5 mm Höhe... mehr... 6 Kommentare
 
Werbung