Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 27. Dezember 2004, 00:00

GIMP Workshop - FAQ

Von Pawel

Vorwort

Hier werden häufig gestellte Fragen beantwortet, allgemeine diesen Teil in Laufe der Zeit vervollständigen. Alle Tipps habe ich mit GIMP 1.2.5 und auch mit 2.0 ausprobiert. Wenn sich ein Tipp auf eine Version beschränkt, werde ich das vermerken.

Fragen

  1. Das Kopieren und Einfügen zwischen zwei Dateien funktioniert nicht
  2. Warum kann ich nicht Script-Fu aus dem Bildmenü benutzen?
  3. Wie zeichne ich eine gerade Linie?
  4. Wie zeichne ich ein Dreieck?
  5. Meine Hilfslinien fangen nicht an
  6. Egal welche Farbe ich wähle, ich bekomme nur schwarze Pixel/Linien!
  7. Ich kann nicht malen, nicht radieren und keine Texte erzeugen!
  8. Wie deaktiviere ich eine vorhandene Markierung/Selektion?
  9. Wie fülle ich am schnellstem das ganze Bild mit einer Farbe?
  10. Wie scanne ich richtig?
  11. Was ist ein Alphakanal?
  12. Beim Speichern eines Bildes als GIF verliere ich die Kantenglättung, was mache ich falsch?
  13. Wie erzeuge ich einen Text im Kreis?
  14. Ich kann die Bilder, die ich mit meiner Kamera aufgenommen habe, nicht mit GIMP öffnen
  15. Meine PNG-Bilder sind zu groß (Datenmenge), wie kann ich sie verkleinern?
  16. Wie erzeuge ich einen bunten Rand um einen Text?
  17. Wie kann ich einen Text plastisch wirken lassen?
  18. Wie kann ich eine rechteckige Auswahl treffen, in der ich die Ecken abrunde, ohne das Ganze weich zu zeichnen?

Antworten

1. Das Kopieren und Einfügen zwischen zwei Dateien funktioniert nicht.

Wenn das Kopieren und Einfügen zwischen zwei Dateien nicht funktioniert, sollte man als erstes überprüfen, ob nur ein GIMP geöffnet ist. Es passiert oft, besonders beim Anfänger, dass durch Klick auf ein Bild im einem Dateimanager eine neue GIMP-Sitzung gestartet wird. In diesem Fall funktioniert das Kopieren und Einfügen zwischen zwei GIMP-Sitzungen nicht. Beide Bilder müssen mit einem GIMP geöffnet werden.

Eine andere Möglichkeit, warum das nicht funktioniert: Das Bild besteht aus mehreren Ebenen und die gerade aktive Ebene (in dem Bild, woher man kopiert) ist leer, oder die Auswahl liegt außerhalb der Ebene.

2. Warum kann ich nicht Script-Fu aus dem Bildmenü benutzen?

Das bearbeitete Bild ist als »Indiziert« geöffnet und in diesem Fall sind fast alle »Script-Fu« nicht aktiv. Abhilfe: Rechte Maustaste/Bild/Modus auf RGB wechseln. Jetzt sind die »Script-Fu« wieder aktiv.

3. Wie zeichne ich eine gerade Linie?

Man setzt mit dem Cursor den Anfangspunkt, dann drückt man die SHIFT-Taste hält sie, dann setzt man den Linien-Endpunkt. Der Anfangs- und Endpunkt wird mit einer Linie mit der eingestellten Strichstärke und Vordergrundfarbe verbunden. Wenn man die SHIFT-Taste weiter gedrückt hält, kann man einen Linienzug zeichnen.

4. Wie zeichne ich eine Dreieck?

Die Antwort ist einfach: Es werden einfach drei gerade Linien in einem Zug gezeichnet. Siehe hierzu: Wie zeichne ich eine gerade Linie?. Um ein rechtwinkliges Dreieck zu zeichnen, benutzt man die Hilfslinien. Die Hilfslinien sollten aber die Einschnappeigenschaft eingeschaltet haben.

5. Meine Hilfslinien fangen nicht an

Sie haben vergessen, im Bildmenü die Fangfunktion einzuschalten. Diese finden wir im Bildmenü (rechte Maustaste): AnsichtMagnetische Hilfslinien

6. Egal welche Farbe ich wähle, ich bekomme nur schwarze Pixel/Linien!

Das bearbeitete Bild ist im »Graustufen«-Modus. Ändern Sie den Modus mit dem Bildmenu (rechte Maustaste): BildModusRGB

7. Ich kann nicht malen, nicht radieren und keine Texte erzeugen!

Sie haben bestimmt vorher etwas markiert, und die Markierung ist immer noch aktiv. Es kann auch sein, dass Sie durch Zufall nur einen Pixel markiert haben, und schon ist der Rest geschützt. Alle Werkzeuge wirken nur auf den selektierten Bereich.

8. Wie deaktiviere ich eine vorhandene Markierung/Selektion?

Wie immer gibt es mehrere Lösungen:

  • neuen Bereich auswählen/markieren
  • rechte Maustaste: AuswahlNichts
  • am einfachstem: SHIFT+CTRL+A

9. Wie fülle ich am schnellstem das ganze Bild mit einer Farbe?

Zuerst sollte man die Farbe wählen, egal ob Vordergrund oder Hintergrund. Als nächstes ziehen wir mit der Maus die ausgewählte Farbe auf das Bild (Drag&Drop). Wenn ein Bereich markiert ist, wird nur dieser Bereich mit der Farbe gefüllt.

10. Wie scanne ich richtig, welche Auflösung soll ich verwenden?

Um die richtige Auflösung zu wählen, verwendet man eine einfache Formel:

aufloesung

Pawel Deska

aufloesung

Beispiel 1:

Als Ausgangsbild haben wir ein Negativ (Größe 36*24mm), wir wollen das Bild später ausdrucken mit der Auflösung 600dpi in der Größe 100x150mm.

Also verwenden wir unsere Formel und bekommen: 2500dpi, na ja, 2400dpi wird auch ausreichen.

Beispiel 2:

Wir haben ein Foto von 10x15 cm und wollen das scannen und im Format DIN A4 ausdrucken. Das soll ein Fotodruck sein, also mindestens mit 600dpi. Wir verwenden unsere Formel, (29,7/15)*600 = 1188dpi. Also scannen wir mit der Auflösung 1200dpi. Es macht keinen Sinn, dass wir eine größere Auflösung verwenden. Wer mir nicht glaubt, soll einfach selber ein paar Tests durchführen.

Die Formel ist nur eine Hilfe und Richtlinie. Um noch bessere Ergebnisse zu bekommen braucht man ein bisschen Gefühl. Für Abbildungen im Web scannt man immer mit der Auflösung 72dpi.

11. Was ist ein Alphakanal?

Ein Bild hat drei Grundfarben (RGB, auch Farb-Kanäle genannt) und zusätzlich einen vierten Kanal, den sogenannten Alpha-Kanal. In diesem lassen sich weitere Bildeigenschaften speichern. Im Alphakanal werden die Graustufen-Bitmaps gespeichert, womit die Transparenz bzw. Opazität jedes einzelnen Bildpunktes der Farbkanäle definiert wird.

Einfach gesagt: Zu jeder Ebene gehört auch ein Alphakanal, der die Transparenzinformationen dieser Ebene enthält.

Bitte nicht vergessen: Um diese Informationen zu behalten, müssen Sie das Bild im GIMP-Format, also *.xcf speichern. Beim Abspeichern des Bildes in einem anderen Format gehen die Informationen verloren.

12. Beim Speichern eines Bildes als *.GIF verliere ich die Kantenglättung, was mache ich falsch?

GIF kennt nur 256 Farben, wobei eine für die Transparenz reserviert ist (siehe Workshop Teil 1)

Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung