Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 22. November 1999, 00:00

GNOME-Workshop: Einleitung

Unter Linux (und FreeBSD) gibt es zwei Arbeitsoberflächen-Umgebungen (wie Desktop Environments auf deutsch heißt), die dem Einsteiger und Fortgeschrittenen in Unix das Leben erleichtern sollen: Das K-Desktop Environment (kurz: KDE) und das GNU Network Object Model Environment (kurz: GNOME).

Jedoch ist mit diesen beiden Oberflächen nicht nur ein jeweils einheitliches Look and Feel geschaffen, sondern auch das Programmieren wird einfacher. Leider findet man für die GNOME-Programmierung nicht sooo viel Informationen (um ehrlich zu sein, ist mir im gesamten Internet keine Seite bekannt - egal welcher Sprache - die eine Einführung zur GNOME-Programmierung liefert). Für KDE sieht es da schon anders aus. Es scheint geradezu, daß GNOME nicht zum Programmieren entwickeln wurde, sondern dazu da ist, um die vorhandenen Programme zu nutzen.

Diese GNOME-Programmierseite hat sich nun als Aufgabe gesetzt, auch das GNOME-Programmieren zu erleichtern. GNOME unterliegt der GPL, was zur Folge hat, daß Programme, die auf GNOME geschrieben wurden, sich auch auf jedem Betriebssystem kompilieren - und hinterher ausführen - lassen, auf dem GNOME portiert wurde. (Und die Portierung ist jedem erlaubt, weil GPL).

Durch diese Programmierseite kann man sich nun auch ein besseres Bild verschaffen, ob man lieber in GNOME programmiert oder in KDE oder direkt ganz allgemein für X-Windows. Für KDE- und die allgemene X-Window-Programmierung gibt es im Internet ja genügend Seiten.

Um die GNOME-Programmierung zu lernen, sollte man zuvor entweder C und/oder C++ erlernt haben, auch wenn es nur geringfügig eine Verbindung dazu gibt. Wichtig ist vor allem, daß man weiß, wie Schleifen, Funktionen, if-Abfragen etc. programmiert werden.

Zu guter letzt will ich nun noch sagen, daß selbstverständlich auch diese vom GNOME-Team unabhängige Programmierseite der GNU Public License (GPL) Version 2 unterliegt. Für weitere Informationen zur GPL machen Sie sich bitte auf der GNU-Seite kundig.

Und nun wünsche ich viel Erfolg beim praxisorientierten GNOME-Programmierkurs für Anfänger!

Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung