Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 8. September 2011, 15:00

Firefox-AddOns: Bildwerkzeuge

In diesem Artikel widmen wir uns fünf Bildwerkzeugen für Firefox: ImageTools, Image Zoom, ImgLikeOpera, Awesome Screenshot und Thumbnail Expander.

ImageTools mit geladenem Bild

Christopher Roy Bratusek

ImageTools mit geladenem Bild

Den Anfang macht ImageTools. ImageTools bietet einen Bildbetrachter mit nennenswerten zusätzlichen Funktionen.

In der Werkzeugleiste bietet ImageTools uns an, das Bild zu speichern, editieren, kopieren, vergrößern, verkleinern oder zu rotieren. Die Bearbeitungsfunktion greift auf den Webdienst Pixlr (benötigt FlashPlayer) zurück. Zumindest mit 64-Bit-FlashPlayer funktionierte es im Test nicht.

Aber widmen wir uns den Konfigurationsmöglichkeiten von ImageTools. In den Betrachter-Einstellungen können wir die Position der Werkzeugleiste festlegen, Einstellungen der Scrollleisten und Kontext-Menü Einträge bearbeiten. Zudem lassen sich Tastenkürzel und Mausgesten einrichten. Außerdem lässt sich das Farbschema nach Belieben anpassen. Ein kurzes Video zeigt die Mausgesten.

Betrachter-Einstellungen

Christopher Roy Bratusek

Betrachter-Einstellungen

Tastenkürzel

Christopher Roy Bratusek

Tastenkürzel

Als nächstes kommt Image Zoom zum Einsatz. Image Zoom bietet die Möglichkeit, zusätzliche Funktionen zum Zoomen oder Rotieren von Bildern ins Kontext-Menü einzubinden. Zusätzlich lassen sich einige Kommandos, wie das Einpassen von Bildern ins aktuelle Fenster, auf die Maustasten legen. In der Standardkonfiguration ist die rechte Maustaste belegt, was ab und an zu Schwierigkeiten führt, da diese bereits für das Kontext-Menü verwendet wird.

In den Einstellungen kann man anpassen, welche Tasten wie belegt werden und welche Funktionen im Kontext-Menü erscheinen.

Allgemeine Einstellungen

Christopher Roy Bratusek

Allgemeine Einstellungen

Grafik zoomen

Christopher Roy Bratusek

Grafik zoomen

Grafik drehen

Christopher Roy Bratusek

Grafik drehen

Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung