Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 10. November 2011, 15:00

Aptana Studio – Eine leistungsfähige Web-Entwicklungsumgebung

Jeder, der sich im Laufe der Zeit mit Webentwicklung ernsthafter beschäftigt, kommt einmal an den Punkt, bei dem man sich überlegt, professionellere Entwicklungswerkzeuge einzusetzen, die einem die Arbeit erleichtern.Ein sehr mächtiges Programm für die Webentwicklung stellt hierfür Aptana Studio (im Folgenden nur noch kurz: Aptana) bereit, welches zum Teil als echte freie Alternative zu Adobe Dreamweaver gesehen werden kann.

Allgemeines und Installation

Die Oberfläche von Aptana

Patrick Meyhöfer

Die Oberfläche von Aptana

Der große Vorteil von Aptana liegt in der Plattformunabhängigkeit, da es auf der populären Entwicklungsumgebung Eclipse aufsetzt (lediglich eine Java-Laufzeitumgebung wird benötigt). Für die Installation gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten. Entweder man nutzt auf der Downloadseite die sogenannte Standalone-Version oder man lädt sich ein Eclipse-Plug-in (aktuell benötigt man die Version 3.5 oder höher) herunter. Sofern man mit weiteren Programmiersprachen in Eclipse entwickelt, bietet sich das Plug-in eher an, da man dann sehr einfach mit seinen gewohnten Einstellungen direkt weiterarbeiten kann. Dies kann, wie alle Plug-ins in Eclipse, direkt über Help -> Install New Software installiert werden.

Aptana ist mit zwei verschiedenen Lizenzen versehen, u. a. der GPLv3 und der eigens geschaffenen Lizenz Aptana Public Licence. Als Gründe nennt Aptana die Freiheit für die Entwickler, wenn einmal die GPLv3 nicht die optimale Lizenz sei.

Funktionen

Integrierter FTP-Client

Patrick Meyhöfer

Integrierter FTP-Client

Durch die enge Verzahnung mit Eclipse bietet Aptana auch dessen grundsätzliche Funktionalitäten und Komfortmöglichkeiten. So sind beispielsweise Code-Vervollständigung, Syntax-Hervorhebung, automatische Schließung von geöffneten Tags oder ein Debugger direkt integriert. In der letzten aktuellen Version 3.04 vom 15.08.11 bringt Aptana die Integration der neuesten HTML5- und CSS3-Spezifikationen mit, die es somit erlauben, die modernen Fähigkeiten der Browser auszunutzen.

Dabei unterstützt Aptana die Sprachen Javascript (mit vielen zusätzlichen Bibliotheken wie jQuery, Adobe Spry, Ruby, Rails, PHP und Python.

Besonders praktisch gestaltet sich die gute Unterstützung durch den implementierten FTP-Client, der u. a. auch SFTP und FTPS unterstützt. Möchte man z.B. einige schnelle Änderungen an einer Webseite vornehmen, ruft man die Datei über den Projektexplorer normal auf, die Datei wird per FTP vom Server übertragen und nach dem Speichern direkt auf den Webserver synchronisiert, wodurch man nicht ständig Tools wie Filezilla u.a. einsetzen muss.

Zusätzlich bietet Aptana die Möglichkeit, verschiedene Versionskontrollsysteme wie Git oder SVN zu nutzen. Auch ein eigener lokaler Webserver kann für die Entwicklung und den Test von Webentwicklungen eingebunden werden, ebenso besitzt Aptana aber auch einen eigenen Open-Source-Webserver mit dem Namen Aptana Jaxer, der sich insbesondere für Ajax-Anwendungen eignet und auf der Mozilla Gecko Engine basiert. Für weitere Informationen liegt auch eine umfangreiche Dokumentation vor.

Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung