Login


 
Newsletter
Werbung
Do, 7. Februar 2013, 15:00

blockdiag – Diagramme einfach erstellen

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte, das ist hinlänglich bekannt. Und auch (einfache) Diagramme können Zusammenhänge und Abläufe oft besser visualisieren als etliche Zeilen Text. Eine einfache Möglichkeit, solche Diagramme zu generieren, bietet das Programmpaket blockdiag.

Programme zum Erstellen von Diagrammen gibt es in einer großen Vielzahl. Im Linux- und Open-Source-Bereich erfreuen sich z.B. Dia und Flow, letzteres aus der Calligra Office Suite, einer gewissen Beliebtheit, unter Windows ist das kommerzielle Visio verbreitet. Im Gegensatz zu diesen verfügt blockdiag aber nicht über eine grafische Benutzeroberfläche, vielmehr wird das Diagramm in einer einfachen Textdatei beschrieben und dann mit Hilfe des Programms eine entsprechende Grafik (oder ein PDF) erstellt.

blockdiag vs. Graphviz

Damit gleicht blockdiag dem Open-Source-Klassiker zur Erstellung von Graphen, dem Programm Graphviz. Auch wenn durchaus Parallelen zwischen den beiden Programmen existieren, so gibt es doch einen wichtigen Unterschied, nämlich welchen Einfluss der Nutzer auf das Layout des Diagramms hat. Während Graphviz dies immer automatisch erledigt, gibt es unter blockdiag nutzerseitige Eingriffsmöglichkeiten. Somit eignet sich blockdiag besser, wenn Ablaufdiagramme und generell gerichtete Diagramme erstellt werden sollen, wohingegen Graphviz seine Stärken besonders bei großen und komplexen Beziehungsdiagrammen ausspielt.

blockdiag ist aber auf jeden Fall auch von Graphviz inspiriert, das ist z.B. daran zu erkennen, dass die Textdateien, welche den Graphen beschreiben, sehr ähnlich sind. Der Diagrammgenerator ist übrigens in Python geschrieben, womit der Nutzer jedoch bei der Anwendung nicht in Berührung kommt.

Die Geschwister von blockdiag

blockdiag bezeichnet zum einen das Programm zur Erstellung von Blockdiagrammen an sich, ist aber gleichzeitig auch der übergeordnete Name für die anderen Diagrammgeneratoren, die zur Programmfamilie gehören. Dies sind:

Jedes der Programme muss aber einzeln installiert werden.

Installation

Auch wenn blockdiag unter manchen Distributionen über die Paketquellen installierbar ist (unter Ubuntu ist das Paket python-blockdiag ab Ubuntu 12.10 verfügbar), so empfiehlt sich doch der für Pythonprogramme und -module gängige Weg über die Setuptools und easy_install, zumal so immer die aktuellste, stabile Version auf den Rechner gelangt. Der entsprechende Befehl lautet:

easy_install blockdiag

So wird das Programm allerdings ohne PDF-Unterstützung installiert. Sollen die Diagramme auch als PDF ausgegeben werden, dann lautet der Befehl für die Installation:

easy_install "blockdiag[PDF]"

Weitere Details zur Installation sind in der Dokumentation zu finden.

Pro-Linux
Frohe Weihnachten Fest!
Neue Nachrichten
Werbung