Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

So, 14. September 2003, 00:00

Mono - .NET-kompatible Anwendungen mit dem Open Source-Framework

Vorwort

Cover von »Mono«

hjb

Cover von »Mono«

»Mono« ist nach Angaben von Miguel de Icaza, dem Gründer des gleichnamigen Projektes, das erste Buch über Mono. Dies freut Icaza, immerhin eine der Ikonen der freien Software-Szene, so, daß er das Vorwort zu diesem Werk verfaßt hat. Dementsprechend begeistert schreibt er über das Projekt und das vorliegende Buch. Auch wenn die Implementierung von Mono noch Lücken aufweist, ist es mittlerweile so weit gediehen, daß das Buch die Praxis, nicht nur bloße Theorie, aufzeigen kann. Für die beiden Autoren, die sich normalerweise mit PostgreSQL befassen, war Mono sicher genauso Neuland wie für die meisten Leser.

Das Buch

Dieses Buch wurde nicht für Programmier-Einsteiger oder -Anfänger geschrieben. Nach einer kurzen Übersicht über Mono (Kapitel 1) und einer Installationsanleitung für Linux/UNIX, Windows und andere Systeme geht es gleich zur Einführung in C#. Grob gesagt geht es in Kapitel 3 bis 8 um die Sprache C# selbst, während Kapitel 9 bis 15 überwiegend die Bibliotheken behandeln, die dem .NET-Konzept zufolge ja mit jeder Programmiersprache nutzbar sein sollten. Kapitel 16 beschließt das Buch mit einer Einführung in »Unsafe Code« auf wenigen Seiten.

Die Kapitel im Einzelnen

  1. Einleitung
  2. Installation
  3. Einführung in C#
  4. Fehlerbehandlung und Fehlersuche
  5. Klassen, Vererbung und Polymorphismus
  6. Algorithmen und Datenstrukturen
  7. I/O-Verwaltung
  8. Strings und reguläre Ausdrücke
  9. Threadprogrammierung
  10. Netzwerkprogrammierung
  11. Sicherheit
  12. Arbeiten mit Zeit und Datum
  13. Datenbankprogrammierung
  14. Mono und XML
  15. Oberflächenprogrammierung
  16. Unsafe Code

Abgesehen von dem Sprachklops »locken« in Kapitel 9, der nie und nimmer durch ein Lektorat durchgehen dürfte, ist sprachlich wie inhaltlich alles OK. Nur beim Kapitel 11 (Sicherheit) ist die Erklärung so knapp ausgefallen, daß ich nicht wirklich verstanden habe, wie das funktionieren soll. Allerdings ist die Mono-Implementierung in diesem Punkt noch nicht vorhanden. Auch Kapitel 14, Mono und XML, ist sehr kurz ausgefallen. Auch hier kann die noch rudimentäre Implementierung in Mono als Entschuldigung dienen. In vielen anderen Kapiteln hätte man sich aber mehr gewünscht. Die Erläuterungen sind sehr kurz gehalten und kratzen immer nur an der Oberfläche. Tiefergehende Erläuterungen fehlen. Auch die Beispiele beschränken sich auf das triviale Demonstrieren von Sprachelementen. Umfangreichere Beispiele gibt es nicht.

Wer Java bereits kennt, kann anhand des Buches unschwer feststellen, daß C# nichts weiter als ein dreister Java-Clone ist. Die wenigen syntaktischen Änderungen, deren Nützlichkeit man zudem durchaus in Frage stellen darf, können nicht darüber hinwegtäuschen. Damit ist C# wohl die erste Programmiersprache, die nicht entworfen wurde, um ein Problem zu lösen, sondern aus kommerziellen Interessen. Doch während Java bereits von zehn Jahren Entwicklung profitiert und in dieser Zeit durchaus gereift ist, fängt C# gerade bei Null an - und das, ohne eine Innovation gegenüber Java zu bieten. Ich sehe jedenfalls keine. Die angepriesenen Vorteile von C# wie die Plattform- und Sprach- unabhängigkeit, die gemeinsame Klassenbibliothek und der Managed Code stellen sich bei genauerer Überlegung, je nach Anwendungszweck, als mehr oder weniger belanglos heraus. Hier ist zwar nicht der Platz, dies alles zu erörtern, doch wer in Erwägung zieht, mit Mono oder .NET zu arbeiten, sollte sich seine Gedanken dazu machen.

Die beiliegende CD

Die beiliegende CD enthält knapp 37 MB an Daten. Hier wurde also sehr viel Platz verschwendet. Neben den Beispielen aus dem Buch sind die Mono-Komponenten vom März 2003 als Quellcode, RPMs und Windows-Version beigelegt.

Fazit

Für den verlangten recht stolzen Fachbuch-Preis ist »Mono« etwas zu dünn ausgefallen. Für Anfänger ist es schon von seiner eigenen Zielsetzung her nicht geeignet. Fortgeschrittene Programmierer können sich anhand des Werkes in C# und Mono einarbeiten, werden aber, sobald es an ernste Projekte geht, weitere Literatur benötigen. Solange es kein vergleichbares Werk gibt, kann man es dieser Zielgruppe empfehlen. Zum jetzigen Zeitpunkt dürfte es die einfachste, weil deutschsprachige, Methode sein, sich dem Thema zu nähern.

Fakten

Autoren: Hans-Jürgen Schönig, Ewald Geschwinde
Preis: 39,90 EUR
Umfang: 288 Seiten, CD
Verlag: Markt + Technik, München
ISBN: 3-8272-6492-8

Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung