Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Thema: Fuchs in Flammen: Mozilla Flame im Test

11 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
1
Von RudiL am Do, 22. Januar 2015 um 15:28 #

kT

1
Von Nur ein Leser am Do, 22. Januar 2015 um 16:36 #

"Dass es nicht alles in App-Form gibt, zeigt eine Suche nach einer Screenshot-App im Firefox Marketplace. Leider findet man dort keine und für den Artikel wurde die Digitalkamera schon bereit gelegt. Eine Suche im Netz war dann aber erfolgreich, wobei das gleichzeitige Drücken von Hauptmenü- und Ausschalt-Knopf nicht zu den intuitivsten Dingen gehört, die sich die Firefox-OS-Entwickler ausgedacht haben."

Komisch, wie kommt man denn auf so eine Tastenkombination? ;)
praxistipps.chip.de/ios-8-screenshot-machen_35383

  • 0
    Von Sandrito ZTE Open-C FFOS 2.0 am Do, 17. Dezember 2015 um 19:38 #

    Habe auch lange gesucht. Auf meinem ZTE Open C mit FFOS 2.0 funktioniert es wie bei Android:
    Halte gleichzeitig Leiser und An/Aus-Knopf für 1-2 Sekunden
    Es ertönt ein Signalton wenn der Screenshot gemacht ist.
    Siehe auch: http://www.take-a-screenshot.org/de/
    und Tab Android.

1
Von Nee Nee am Do, 22. Januar 2015 um 16:59 #

170,- Euro!? Nope, beim besten Willen, angesichts der beschrieben Bugs/Nervigkeiten komplett indiskutabel.

  • 1
    Von minimike am Do, 22. Januar 2015 um 17:20 #

    Ich wollte es letztes Jahr bestellen. Aber als nach 10 Wochen immer noch kein Handy kam und man mich wiederholt vertrösten wollte habe ich mein Geld zurück verlangt. Und wenigstens das wieder bekommen.

1
Von Unerkannt am Do, 22. Januar 2015 um 17:53 #

Zumindest sieht es schick aus. Das Gehäuse gefällt mir außerordentlich gut. Auch wenn ich mir wegen der Optik natürlich kein Telefon kaufen würde.

1
Von Fliegender Holländer am Do, 22. Januar 2015 um 18:57 #


kann es sein, dass der Wecker nicht mehr ganz pünktlich klingelt.

Disqualifiziert.

1
Von Günther am Do, 22. Januar 2015 um 22:21 #

Da das Open C teilweise die gleiche Hardware wie das Flame verbaut hat, sollte es ziemlich vergleichbar sein. Version 1.3 war für mich nicht zufriedenstellend, deswegen habe ich die 8h zum runterladen und kompilieren gerne investiert. Jetzt bin ich mit den grundlegenden Funktionen und Einstellungen im Prinzip zufrieden. Allerdings ist die Bugdichte wirklich sehr hoch. Der Kalender bleibt manchmal komplett schwarz. Kontakte fehlen komplett und sind nach einem Neustart manchmal wieder da, manchmal nicht. Der Mailclient aktualisiert nur den Hauptordner, was ich wirklich räudig finde. Die Kontakte können zwar von Google importiert werden, exportieren lassen sie sich aber nur auf Sim- oder Speicherkarte. Das bedeutet, man muss die Kontakte händisch exportieren und bei Google importieren. Die fehlende Cardav Unterstützung leuchtet mir auch nicht richtig ein. Ich hätte von Mozilla erwartet, dass die Prioritäten anders gesetzt werden. Gerade bei solchen Sätzen:

Our mission is to promote openness, innovation & opportunity on the Web

Auf der anderen Seite erinnere ich mich an ältere Versionen von Android, bei denen man z.B. nicht auflegen konnte. Das obwohl Google sicher mehr Geld und Mitarbeiter für Android übrig hatte, als Mozilla für FOS. Somit bleibe ich dann doch irgendwie zufrieden bei meinem 59€ Telefon, bei dem ich irgendwann wenn ich die Zeit finde meine eigenen Apps schreibe, oder mal einen kleinen Bug fixe. Javascript ist ja nun mal kein Hexenwerk ...

1
Von stereo am Fr, 23. Januar 2015 um 10:03 #

hi,

hab das mal durchgelesen und muss das flame ein wenig in schutz nehmen. ich selbst nutze seit dem geeksphone keon im mai 2013 ausschliesslich firefoxos.
das flame als referenzgeraet war schliesslich dazu da, dass man es direkt aktualisieren kann. eine version 1.3 dadrauf zu testen, wobei man schon im sommer direkt 2.0 hat draufmachen koennen erscheint mir bisschen unfair. v2.0 ist echt ordentlich und um laenger weiter als diese 1.3er
ein diff der implementierten features is da sicher interessant, kann ich aber jetzt nicht aus der huefte ;o)

mit 2.0 is das jedenfalls nen gutes geraet und leider nach wie vor das einzige, bei dem man komfortabel alle versionen testen kann. jetzt ist frisch das zte open c dazu gekommen, aber das kommt ungerootet daher und bedeutet einiges mehr an gebastel.

in diesem sinne freue ich mich auf mozillas naechstes referenzgeraet.

0
Von artodeto am Mo, 26. Januar 2015 um 15:13 #
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung