Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Thema: Octave – Teil 2: Funktionen, Graphen und komplexe Zahlen

1 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Missjö am Fr, 13. Februar 2015 um 16:52 #

Zunächst einmal vielen Dank für die schöne Einführung, die schnell produktiv genutzt werden kann.

Zum Teil 1 wurde in den Kommentaren Python unter Verwendung der Zusatzpakete Numpy, Scipy, Sympy, Matplotlib,... mit Matlab / Octave verglichen; z.T. mit Syntaxvergleich.

Für den blutigen Anfänger sind die funktionalen Unterschiede zwischen beiden Programmen, insbesondere im gesamten Kontext naturwissenwissenschaftlicher Arbeiten (1. Hardwareansteuerung / Kommunikation mit Messgeräten (möglichst mit GUI); 2. Datenerfassung- und Auswertung; 3. Publikationsreife Visualisierung der erfassten und ausgewerteten Daten) schwer überschaubar. Eine professionelle Einschätzung mit Vergleich der beiden Softwarepakete wäre daher extrem hilfreich.

Letztlich erscheint mir zunächst das Erlernen einer "General-Purpose-Language" wie Python, welche eben auch (mit evtl. wenig Mehraufwand) die Matlab / Octave spezifischen Problemstellungen beherrscht, sinnvoller.

Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung