Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 12. März 2015, 15:00

Pydio-Tutorial

Dmitri Popov

Dateien synchron halten, gemeinsam nutzen und gemeinsam bearbeiten: Dieser Artikel zeigt auf, was die freie File-Sharing-Lösung Pydio alles leisten kann.

Heute müssen wir überall und zu jeder Zeit auf unsere Dateien und Dokumente zugreifen können. Wir verwenden zunehmend mehrere unterschiedliche Geräte und Plattformen, um auf Dateien zuzugreifen und sie zu verwalten, und wir möchten sie mit einem Minimum an Aufwand synchron halten. Außerdem wollen wir auch Dateien gemeinsam bearbeiten und Dokumente mit anderen Benutzern austauschen. Die File-Sharing-Lösung Pydio macht all dies möglich.

Obwohl Pydio anderen beliebten File-Sharing-Lösungen und Diensten ähneln mag, weist es doch einige Besonderheiten auf, durch die es sich aus der Menge heraushebt. Zunächst einmal ist Pydio eine Open-Source-Software, die Sie somit auf Ihrem eigenen Server installieren können. Die Anwendung kann auf einer Vielzahl von Servern laufen: angefangen beim einfachen Web-Hosting-Server (auch wenn ein dedizierter Server empfohlen wird), bis hin zu komplexen Multi-Node-Architekturen mit Lastenausgleich. Pydio ist nicht nur eine File-Sharing-Anwendung, sondern eine Plattform, mit der Sie Dateien und Dokumente nicht nur speichern und verwalten können, sondern die Ihnen auch die gemeinsame Bearbeitung dieser Dokumente ermöglicht. Dies macht Pydio zur idealen Lösung für Arbeitsgruppen und Teams. Sie können die Anwendung benutzen, um auf Ihre Dateien und Dokumente von jedem Gerät und jeder Plattform aus zuzugreifen, bestimmte Dateien mit Ihren Kunden zu teilen und sie über mehrere Rechner synchron zu halten.

Bereitstellung von Pydio

Wenn Sie nach einer schnellen und einfachen Weise suchen, Pydio zu installieren, wird es Sie freuen zu erfahren, dass das Projekt Software-Repositorien mit Binärpaketen für gängige Linux-Distributionen wie CentOS, RHEL, Debian und Ubuntu unterhält. Das heißt, Sie können Pydio in wenigen Minuten mit den Paketmanager Ihrer Distribution auf Ihrem Rechner einrichten. Unter Debian und Ubuntu öffnen Sie hierzu mit einem Texteditor die Datei /etc/apt/sources.list und fügen die folgenden Repositorien hinzu:

deb http://dl.ajaxplorer.info/repos/apt stable main
deb-src http://dl.ajaxplorer.info/repos/apt stable main

Speichern Sie die Änderungen und fügen Sie dann den öffentlichen Schlüssel mit dem untenstehenden Befehl hinzu:

wget -O - http://dl.ajaxplorer.info/repos/charles@ajaxplorer.info.gpg.key | sudo apt-key add -

Danach installieren Sie Pydio, indem Sie den folgenden Befehle als root eingeben:

apt-get update
apt-get install pydio

Kopieren Sie die Apache-Beispielkonfigurationsdatei mittels

cp /usr/share/doc/pydio/apache2.sample.conf /etc/apache2/sites-available/pydio

Pydio Setup Wizard

Dmitri Popov

Pydio Setup Wizard

und aktivieren Sie sie mit dem Befehl a2ensite pydio. Aktivieren Sie das Apache Rewrite-Modul, indem Sie als root den Befehl a2enmod rewrite eingeben. Starten Sie Apache erneut, indem Sie den Befehl service apache2 restart als root eingeben, laden Sie mit Ihrem Browser die Adresse http://localhost/pydio und folgen Sie den Anweisungen, um die Installation von Pydio abzuschließen.

Bei der Konfiguration der verfügbaren Optionen achten Sie besonders auf die richtigen Werte der Parameter für Erkannte Codierung und Erkannter Serverpfad. Ersterer muss auf die korrekte Sprachcodierung (z. B. en_US.UTF-8) gesetzt werden, die Sie herausfinden können, indem Sie auf dem Server den Befehl echo $LANG ausführen. Der Parameter Erkannter Serverpfad muss den Pfad der Pydio-Installation enthalten. Wählen Sie auch das Datenbank-Backend aus. MySQL ist die Standard-Datenbank-Engine für eine Produktionsumgebung von Pydio. Aber Sie können sich auch für eine einfachere Installation auf Basis der SQLite-Datenbank entscheiden (in diesem Fall müssen Sie SQLite auf dem Server installieren und konfigurieren). Andere Optionen können später mittels der Administrationsoberfläche von Pydio geändert werden.

Wenn auf Ihrem Server eine andere Linux-Distribution oder ein anderes Betriebssystem läuft, können Sie die neueste Version von Pydio von https://pyd.io/download/ herunterladen und die Anwendung manuell bereitstellen. Und in der Wissensdatenbank des Projektes finden Sie detaillierte Installationsanweisungen für verschiedene Plattformen und Dienste.

Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung