Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Thema: LibreOffice 5.0: Installation und kleiner Überblick

10 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Tuffi am Do, 28. Januar 2016 um 23:54 #

Danke für den Artikel.
Die Beschreibung für die Android Version ist leider nicht so gelungen.
Wenn man deinem Beispiel folgt, installiert man sich
Version 4.5.0.0.alpha0

Da ist man mit dem Link der Wiki-Seite zum PlayStore mit
Version 5.0.10.10 schon deutlich besser bedient.

Unter F-Droid ist es übrigens
Version 5.0.0.0.alpha1

  • 0
    Von Tuffi am Fr, 29. Januar 2016 um 00:08 #

    Ich habe mir gerade das letzte Daily Build, welches ebenfalls im Wiki zu finden ist, installiert. Jetzt gerade aktuell ist '2016-01-28_01.10.58'
    Dahinter verbirgt sich:
    Version 5.2.0.0.alpha0

    • 0
      Von Pete am Sa, 30. Januar 2016 um 09:53 #

      @Tuffi: Tatsächlich ist die Version auf Google Play recht alt. Hat sich Deiner Meinung nach viel geändert zu der neuen von Dir installierten Version? (v.a. Bearbeitungsfunktionen)

0
Von NIXJAVA am Fr, 29. Januar 2016 um 04:57 #

Super, in LO 5.0 wird Java für den Druckdialog benötigt.
Wollte die Documentfoundation die Nutzung von Java nicht eindämmen?
Oder soll das mit Evolution gemeint sein?

Beim Versuch direkt aus LO 5.0 zu drucken, stürzt das Programm reproduzierbar ab.

Fehler: Warning: failed to read path from javaldx
Application Error

Das ist großer Mist!

  • 0
    Von Pete am Fr, 29. Januar 2016 um 19:06 #

    Wenn dem so ist, dann muss es ein Bug/Regression sein. Ich habe Version 4.x (ich glaube es war 4.3) längere Zeit auf einem Rechner betrieben auf dem definitiv kein Java installiert war. Außer ein paar Wizards und Base hat alles funktioniert.

    Also am besten eine Fehlermeldung bei LibreOffice Bugzilla eintragen.

    0
    Von spaetschicht am Fr, 29. Januar 2016 um 20:46 #

    hab das mal auf ner testmaschine versucht:

    Voraussetzungen:

    hier mein OS


    $ uname -a
    Linux sid 4.3.0-1-686-pae #1 SMP Debian 4.3.3-7 (2016-01-19) i686 GNU/Linux

    hier die LO Version


    $ lowriter --version
    LibreOffice 5.0.5.1 00m0(Build:1)

    hab xtra ojdk deinstalliert


    2016-01-29 20:29:33 status not-installed openjdk-7-jre:i386
    2016-01-29 20:29:34 remove openjdk-7-jre-headless:i386 7u95-2.6.4-1 < keine

    hier mein Ergebnis


    localhost - - [29/Jan/2016:20:31:56 +0100] "POST /printers/HPL4Plus HTTP/1.1" 200 8333 Send-Document successful-ok

    funktioniert also bei mir!


    Nachtrag

    Hast du die libdbus-glib-1-2 installiert?
    wenn nicht, dann mach das mal
    danach LO relaunchen

    Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert. Zuletzt am 29. Jan 2016 um 21:04.
0
Von mosu am Fr, 29. Januar 2016 um 10:24 #

Also, mir wurde LibreOffice 5.0 mit openSUSE 42.1 frei Haus geliefert und ich benutze es nun seit ein paar Monaten. Was mich von Anfang an erfreut hat, ist das überarbeitete Design. Die eingeklappt ziemlich unauffällige Seitenleiste stellt die wichtigsten Formatierungsoptionen zur Verfügung, ohne wie das Ribbons-Gedöns anderer Office-Programme zu viel Aufmerksamkeit zu beanspruchen. Besonders in Impress nutze ich sie sehr gerne. Die neuen Icons, die ebenfalls dezenter auf mich wirken als in der Vergangenheit, sind ebenfalls ein Segen. Bilder werden nun standardmäßig beim Verkleinern nicht mehr verzogen, bedeutet eine kleine Umstellung, die ich aber sinnvoll finde. Der neue Zuschneiden Dialog ist sehr intuitiv, am Anfang, gab es bei mir Fälle, in denen bei gespeicherten Dokumenten nachher die Grafiken fehlten. Das fand ich ein bisschen lästig, aber inzwischen hat es sich anscheinend gebessert. Der Druckdialog funktioniert vorzüglich und ist schön anzusehen, auch die Integration in KDE ist bei mir inzwischen fehlerfrei.

  • 0
    Von NIXJAVA am Fr, 29. Januar 2016 um 12:56 #

    Der Druckdialog funktioniert vorzüglich[...]

    Hast du Java (OpenJDK, den Oracle Schrott, oder eine andere Javaimplementierung) installiert?
    Wenn ja, hast du vielleicht überlesen, warum der Printdialog abstürzt? - Trotz eindeutiger Fehlermeldung?
    Einmal mit Profis ...

    • 0
      Von mosu am Fr, 29. Januar 2016 um 21:23 #

      Also java-1_8_0_openjdk und 1_7_0 sind bei mir installiert. In den LibreOffice-Optionen ist Java-Laufzeit-Umgebung angekreuzt und als Speicherort /usr/lib64/jvm/java-1_8_0_openjdk-1.8.0./jre angegeben. Aus dem obigen Post habe ich entnommen, LO 5.0 benötige Java für den Druckdialog. Und beim Versuch aus LibreOffice zu drucken, stürze es ab.
      Ich kann nur sagen: Bei mir gibt es dahingehend nichts zu beanstanden.

Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung