Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Thema: Moneyplex 16 Business

22 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
1
Von Thorsten_w am Do, 18. Februar 2016 um 16:11 #

Ich setzte Moneyplex seit Jahren ein.
Feature-Set, Stabilität und Support sind überragend. Auch wenn ich durchaus einen Faible für Open Source habe, muss Online-Banking einfach funktionieren!

Kann es nur empfehlen. Langfristig interessant ist der Update-Preis: 29 € nach 3 Jahren sind fair.

  • 0
    Von wurzel am Do, 18. Februar 2016 um 23:17 #

    was hilft der beste Update-Preis wenn die einstiegsversion schon mindestens 49,90 euro kostet?

    Zum Vergleich:
    wiso 25,99
    banking4w 19,99 (updates kostenlos)
    AlfBanco 34,90

    gut. . es gibt noch Programme, die teurer sind aber muss man sich immer nach oben orientieren?

    • 0
      Von Jürgen Sauer am Fr, 19. Februar 2016 um 08:41 #

      GNU Cash + AQBanking = GPL
      € 0,00

      • 0
        Von wurzel am Fr, 19. Februar 2016 um 09:42 #


        GNU Cash + AQBanking = GPL
        € 0,00

        aqbanking kann kein einziges Konto anlegen.

        das wäre alles so schön .. wenn Kmymoney, gnucash und Hibiscus irgendwie brauchbar wären.

        Für mich ist banking4w die letzte Rettung - bezahlbar läuft unter Wine. Allerdings nicht mehr die neueste Version. Alles vorbei.

      0
      Von glasen am Fr, 19. Februar 2016 um 11:34 #

      Du kannst auch die Free&Easy-Version benutzen bzw. das Programm erst einmal 30-Tage testen. Für die meisten Heimanwender dürfte die kostenlose Version ausreichen.

      Dazu kommt:

      Alle deine aufgezählten Programme gibt es nur für Windows. Moneyplex dagegen hat schon seit Jahren eine native Linux-Version.

      • 0
        Von wurzel am Fr, 19. Februar 2016 um 14:30 #

        das weiß ich alles .. das ist ja die Sch....e

        und ich kenne keinen Heimanwender, für den die kostenlose Version reichen würde. Vielleicht kenne ich einfach die falschen Leute und ich bin der falsche 'Leute' für Linux.

        und was soll ich da testen? Ich glaube, dass das das Programm ok ist. Es geht mir nicht um MICH .. ich kann mir auch ein teureres Programm leisten. Es geht mir darum, dass Linux endlich aus der 1%-Ecke kommt und das geht nur wenn Software da ist. Und Homebanking ist ne Sache die jeder (ok.. fast jeder) braucht und da muss endlich was brauchbares kommen.

        und für den Massenmarkt bezahlbares ..

      0
      Von Schugy am So, 21. Februar 2016 um 12:24 #

      Moneyplex ist Moneyplex. Es läuft auf verschiedene Betriebssystemen und kostet für alle Betriebssysteme ab 49,90 €.
      Dafür gibt es ein einfach einzurichtendes Programm mit Unterstützung für die in Deutschland üblichen Protokolle, Chipkarten und Kartenleser.
      Obendrein hat es nette Funktionen wie die Autokategorisierung und eine übersichtliche sowie in mehren Farben einstellbare, angenehme Aufmachung.

      Und selbst wenn die Linux-Version einen anderen Preis hätte, so würde ich den wahrscheinlich bezahlen, weil es bei Linux nicht darum geht, dass alles kostenlos ist. Prinzipiell kosten Nischenlösungen für unsere freies OS sogar mehr. Dafür muss man dann auch keine proprietären Betriebssysteme nutzen, die deine alte Hardware nicht mehr unterstützen, dein Nutzungsverhalten ausspähen, Hintertürchen beinhalten oder nur security through obscurity bieten.

      Ein freies Betriebssystem zu verwenden, kann manchmal ein Luxus sein, den man sich erst einmal leisten wollen muss.

      • 0
        Von IchAuchMal am So, 21. Februar 2016 um 12:46 #

        an den Aussagen über Moneyplex ist ein bisschen dran .. nur das ganze Gedöns brauch fast niemand. Einfach Homebanking und fertig ... und das mit allen deutschen Instituten incl kreditkarten und paypal! Und Linux-freaks sind nun mal leider geizig .. mit dem " .. kosten sogar mehr" sind wir blitzschnell statt bei bei 1 % bei 1 Promille. und dann stellt sich die Frage Huhn oder Ei nicht mehr .. dann ist endgültig ende für den Desktop. Außer mit Android. Das wächst so allmählich in den Netbook und notebook-markt hin. Wollen wir das ?

        und über Linux verbreitest du einfach Gerüchte ! Von wegen alte Hardware ist lauffähig. Überall fliegt aus den aktuellen Distris de 32-Bit-Support raus (es beginnt so schön mit OS) .. und welchem User ist es zuzumuten nur für seine Hardware alle Naselang die Distri zu wechseln? Nur den Nerds!
        Und die Graka-Support z.Bsp bei AMD ist ein Graus. Kaum aus der Produktion raus und schon läuft kein neuer Treiber mehr!

        • 0
          Von Schugy am So, 21. Februar 2016 um 22:00 #

          Android kann prinzipiell erst einmal überall eingesetzt werden, wo es jemand möchte. Ich möchte aber kein Mobil-OS auf dem Desktop und gefährlich wird es in dem Moment, wo Android meine anvisierte Hardware-Betriebssystem-Kombination verdrängt.

          Alte Hardware war bisher ewig lange lauffähig, im Moment gibt es wohl einen Umbruch, dass führende Distributionen keine 32bit-Hardware unterstützen möchten. Da ist wohl wirklich eine spezielle Distribution für Althardware nötig.

          Mit AMD hast du ein bisschen recht. Meine RS1290-Grafik hatte ich kein halbes Jahr (war Jahre vorher erschienen) und dann flog sie aus dem Catalyst raus. Dann musste ich den freien Radeon-Treiber nehmen.
          Meine A6-6310-Grafik wird jetzt aber schon über 1 1/2 Jahre unterstützt und das wird wohl auch noch ein Weilchen so bleiben.

          Außer ein wenig Foobilliard, HELI-X6 oder NHL2005 fordere ich die Grafik aber kaum. Die Einrichtung hat Kubuntu automatisch vorgenommen.

        0
        Von Anonymous am Mo, 22. Februar 2016 um 09:40 #

        Das Problem an moneyplex ist nicht, dass es was kostet, sondern dass es proprietär ist. Gerade bei einer Banking Software möchte ich die Möglichkeit haben zu sehen, was der Code tut, und es wäre wichtig, den Nutzern die die Möglichkeit zu geben, nach Bugs zu sehen.

1
Von Micha2 am Do, 18. Februar 2016 um 18:50 #

Benutze Ubuntu mate. Das Programm ist absolut genial. Benutze es seit 2 Jahren.

1
Von Micha2 am Do, 18. Februar 2016 um 18:50 #

Benutze Ubuntu mate. Das Programm ist absolut genial. Benutze es seit 2 Jahren.

1
Von Micha2 am Do, 18. Februar 2016 um 18:50 #

Benutze Ubuntu mate. Das Programm ist absolut genial. Benutze es seit 2 Jahren.

0
Von Micha2 am Do, 18. Februar 2016 um 18:51 #

Benutze Ubuntu mate. Das Programm ist absolut genial. Benutze es seit 2 Jahren.

0
Von DerRuhri am Fr, 19. Februar 2016 um 09:32 #

Deutsches, freies, quelloffenes Programm, Super-Funktionalität (kann mit Script-Add-Ons sogar so exotische Web-Interfaces wie DKB, Bank of Scotland etc. auslesen), echt solide.
www.willuhn.de

Wer mehr über Hibiscus (und MoneyPlex, AlfBanco, Gnu Cash, AqBanking etc.) wissen möchte
http://www.onlinebanking-forum.de

0
Von kamome umidori am So, 21. Februar 2016 um 10:01 #

Ist denn eins der Freien Programme inzwischen mandantenfähig, kann also in einer Installation mehrere Benutzer mit verschiedenen Rechten an den einzelnen Konten verwalten (z.B. ein Nur-Lese-Nutzer)?

Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung