Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Thema: Test: The Curious Expedition – ein Roguelike-Abenteuer für Forscher und Entdecker

4 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von knute am Fr, 18. November 2016 um 09:03 #

Also deutsche Entwickler entwickeln ein Spiel das es nur in englischer Sprache gibt. Weshalb es wahrscheinlich diesen Artikel braucht damit einem das Spiel schmackhaft gemacht wird. Und wenn man dann das Spiel kauft wird es vielleicht irgendwann oder auch nicht in deutscher sprache zur Verfügung stehen. Und sehr wahrscheinlich wollen die das man dann das Spiel natürlich auch noch einmal in der entsprechenden Sprachvariante erwirbt, der Aufwand muss sich ja bezahlt machen. Nun liebe Entwickler ich verzichte dann lieber mal, denn ich kann kein englisch und ich habe auch kein verständnis dafür das deutsche lieber alles in englisch machen als in der eigenen Muttersprache. Eure Zielgruppe scheint eh nur das englischsprachge ausland zu sein.
Das scheint Typisch für die deutsche Spiele Industrie zu sein, hauptsache Export die eigene Leute haben eh keine Kohle dafür und sind zu doof.
Erstaunlich ist nur das der Artikel in deutscher sprache verfasst wurde und nicht in neudeutsch.

  • 0
    Von spaetschicht am Fr, 18. November 2016 um 09:19 #

    are you serious?

    seems to be a friday talk, so watch this!

    Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 18. Nov 2016 um 09:24.
    0
    Von Donrad am Fr, 18. November 2016 um 10:31 #

    Ossi?

    • 0
      Von spaetschicht am Fr, 18. November 2016 um 11:02 #

      das muss nicht sein!
      Ich arbeite mit Spezialisten aus der ehem. DDR zusammen - hochqualifizierte, enthusiastische Menschen.

      IMO ist das ein Jugendlicher!

      Denn wenn man hier auf pro-linux nen Artikel liest - und nicht auf der Gamersite - den aber noch nicht mal versteht, dann fordere ich von solchen Lesern eine eigene Recherche.
      Mich hat es eine Minuten gekostet, zu begreifen, was hier zwei Entwickler leisten, dass sie nicht von Luft und Liebe leben, dass sie natürlich gerne andere Lingua einpflegen würden.
      Ich mein, was ist denn so schwer, einem Link zu folgen, der im Artikel sogar angegeben ist?
      Was hindert den TO daran, selber seine Lieblingssuchmaschine an zu werfen?

      so i will end with this terms: try to cope and understand!

      Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert. Zuletzt am 18. Nov 2016 um 11:06.
Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung