Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 15. Juni 2017, 15:00

FreeBSD 4.11 im Jahre 2017: Gruß aus alten Tagen

Erste Schritte

Nach dem passwortlosen Einloggen als root erscheint es sinnvoll, zunächst die richtige Tastaturbelegung zu laden (sofern man nicht mit der US-Standardeinstellung glücklich ist). Da ich keine Ahnung hatte, wie das unter 4.11 gehen könnte, lag es nahe, den von späteren Versionen bekannten Weg einzuschlagen - und tatsächlich führte der zum Erfolg:

# kbdmap

Sieht aus, als hätte sich die Auswahl des Tastaturlayouts in all den Jahren nicht verändert! Versuchen wir mal, die Einstellung persistent zu machen:

# echo keymap=german.iso.kbd >> /etc/rc.conf

Einen Reboot später zeigte sich, dass genau das bewirkt, was ich erreichen wollte. Zeit, einen normalen Benutzer hinzuzufügen:

# adduser

Das useradd-Skript in FreeBSD 4.11

Michael Reim

Das useradd-Skript in FreeBSD 4.11

Das Skript erwies sich als ein bißchen anders als dasjenige, welches wir heute kennen, aber letztlich tut es das gleiche: Es erlaubt uns, einen Benutzer anzulegen. Wichtig dabei ist, diesen Benutzer der wheel-Gruppe hinzuzufügen, da wir sonst kein su nutzen können, um root zu werden (aus Linux-Sicht eine BSD-Besonderheit). Vorher aber müssen wir root erst noch ein Passwort geben (die Expressinstallation hat dies übersprungen):

# passwd

Gut, sshd sollte laufen. Sehen wir zur Sicherheit einfach einmal nach:

# ps aux | grep sshd
[...]
root        75  0.0  0.1  2600 2040  ??  Is    6:26AM   0:00.11 /usr/sbin/sshd

Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung