Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Thema: Linux-Desktops in deutschen Behörden - eine Übersicht

1 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
1
Von haha am Do, 13. Juli 2017 um 22:21 #

Nachtrag

Ist wirklich so. Es sind im Steuer- und Finanzwesen unzählige Anwendungen, welche selbst, sowie im Auftrag von 3. Firmen entwickelt sind.
So etwas unter einen Hut zu bringen geht nur mit Linux. Schließlich muss das System dafür offen, einsichtig und skalierbar sein.

Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung