Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Thema: Fedora 26

2 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
1
Von Potz Blitz am Do, 27. Juli 2017 um 16:20 #

Dass man RPM-Fusion und das Tweak-Tool manuell hinzufügen muss, will ich den Machern ja noch verzeihen. Abgesehen davon scheint der Installer beim Autor auch nicht gerade für Begeisterungsstürme zu sorgen. Mehr hätte ich beim Thema Wayland erwartet. So langsam sollte es doch funktionieren Videos flackerfrei abzuspielen und Fenster zu verschieben. Auch das Zuballern mit fragwürdigen Diensten (hier Packagkit) halte ich nicht für gelungen. Und was sind das für ominöse Komponenten für Evolution? Ein Programm, welches die Mehrzahl der Anwender vermutlich gar nicht nutzt?!

Fedora war immer eine Gnome-Distribution, das wissen wir. Ich nehme mal an, die KDE-Fans sind längst zu Suse oder einer anderen Distri gewechselt. Dennoch hätte ich von Fedora 26 mehr erwartet. Auch weil schon der Vorgänger nicht wirklich überzeugte und es jetzt wirklich an der Zeit wäre, eine runde Gnome/Wayland Distribution abzuliefern. Oder wie seht ihr das?

  • 1
    Von ano am Do, 27. Juli 2017 um 16:35 #

    Nun ja, ich sehe es so:

    Für mich funktioniert Xorg unter Fedora nach wie vor bestens, und ich sehe mich nicht gezwungen auf Wayland umzusteigen, was hoffentlich weiterhin so bleibt.

    Ich mache seit Jahren jedes Upgrade mit yum/dnf, d.h. den Installer sehe ich selten. Funktioniert übrigens bestens.

    Ansonsten läuft die Distribution für mich rund und das schon seit Jahren, sehe da eher kleinere Unterschiede zwischen Fedora 24/25/26, die Änderungen spielen sich mehr im Detail ab.

    Auf Wayland umsteigen müssen will ich nicht, davon abgesehen bin ich sehr zufrieden.

    Benutze übrigens die gnome-shell mit einigen Erweiterungen.

Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung