Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 7. Dezember 2017, 15:00

Shellskripte mit Aha-Effekt: Bash-Arrays

Array-Beispiele

Jetzt wird es aber Zeit für einige Beispiele. Zunächst wird ein Array definiert und mit Werten gefüllt. Danach werden einige der oben beschriebenen Ausgaben probiert:

array=(Merkur Venus Erde Mars Jupiter Saturn Uranus Neptun)

# 5. Komponente ausgeben
echo ${array[4]}
Jupiter

# Wieviele Planeten sind es (ohne Pluto)?
echo ${#array[*]}
8

# Wieviele Buchstaben hat das Wort »Erde«?
echo ${#array[2]}
4

Es lassen sich auch Teile eines Arrays selektieren. So liefern die folgenden Ausdrücke verschiedene »Slices« des Arrays:

# das gesamte Array (s. oben)
${array[@]}

# die Array-Komponenten von 'index' bis 'index+length-1' inklusive
${array[@]:index:length}

# die Array-Komponenten von '0' bis 'length-1' inklusive
${array[@]::length}

# die Array-Komponenten von 'index' bis zum Ende
${array[@]:index}

Auch dazu einige Beispiele:

array=(Merkur Venus Erde Mars Jupiter Saturn Uranus Neptun)

echo "${array[@]:2}"
Erde Mars Jupiter Saturn Uranus Neptun

echo "${array[@]:1:3}"
Venus Erde Mars

echo "${array[@]::1}"
Merkur

Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung