Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Thema: Erfahrungsbericht: Infinity Book Pro 13

3 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Andi123 am Do, 21. Dezember 2017 um 16:00 #

Mal auf die Tuxedo Seite schauen, und was ist da zu sehen?

Zitat:

"TUXEDO InfinityBook Pro 13 v3
13,3" matt Full-HD oder QHD+ IPS + Aluminiumgehäuse + bis Intel Core i7-Quad-Core + bis 32GB RAM + bis zwei HDD/SSD + bis 12h Akku + Typ-C Thunderbolt uvm."

bis Intel Core i7-Quad-Core

  • 1
    Von sjsjjsjsjs am Do, 21. Dezember 2017 um 18:16 #

    Mal mein Kommentar lesen? Wer heute Geld für Zweikerner ausgibt, schmeißt Geld fort.

    • 0
      Von Falk_ am So, 24. Dezember 2017 um 18:56 #

      Da hast du völlig unrecht. Gerade die 30 oder 15-Watt-Cpus waren bis vor kurzer Zeit noch 2-Kern-Prozessoren.

      Ist die Frage ob du überhaupt auf der Höhe der Zeit bist. Die letzten Jahre hat AMD gegen Intel keinen Stich gesehen. Gerade bei den Prozessoren, die Laptoplaufzeiten von 8 Stunden und mehr erlauben. Auch wenn AMD gerade etwas aufgeholt hat.

      Und wenn du so schlecht informiert bist, wird dieser Prozessor, der inzwischen wohl durch einen noch leistungsfähigeren abgelöst wurde, deine Rechentechnik überflügeln. Denn wenn du Ahnung hättest, würdest du dich ja etwas mehr auskennen.

      Übrigens bietet Intel auch aktuell noch i7 mit 2 Kernen an (sie bieten die 7. Generation noch an).
      klick
      Achte bei dem Prozessor bitte auf die Wattzahl und vergleiche mit AMD, die du ja so sehr lobst und staune.

      Deshalb: Mach doch bitte Tuxedo nicht schlecht. Die verbauen gute Hardware zum fairen Preis, die auch noch Linux-getestet ist. Sehr gut ausgewählt und schön, dass es diesen Anbieter gibt - die machen gute Arbeit.

Pro-Linux
Pro-Linux @Twitter
Neue Nachrichten
Werbung