Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Thema: Erfahrungsbericht: Infinity Book Pro 13

2 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von holm am Do, 21. Dezember 2017 um 16:01 #

Seit weniger als zwei Wochen ist mein Hauptnotebook genau so ein infinitybook 13". 256GB nvme m2 ssd, 1tb sata ssd, 32gb ram, qhd display.

fazit nach ca. einer woche regulärem arbeiten: display: bombe, Speed: enorm, akku: mies (allerhöchstens 5 stunden mit optimierung), sound: 2005. Konnektivität: großartig!, verarbeitung: für das geld ok.

Insgesamt ein gutes Gerät mit tollem Formfaktor, ein gutes Arbeitstier, aber der Akku machts kaputt... Auf Reisen muss ne Powerbank mit :-(

  • 0
    Von anon am Do, 21. Dezember 2017 um 23:19 #

    Same here.

    Ich habs wegen der Tux-Taste gekauft :-) aber dann wegen des Akkus wieder zurückgeschickt. Das Display fand ich OK, aber das hat man bei anderen notebooks ebenso. Die Tastatur fand ich ebenfalls super. Aber mich störte das Touchpad, weil ich beim Tippen immer aus Versehen die Maus bewegt habe. Und bei Focus-follows-mouse ist das eben blöd.

    Aktuell habe ich ein Thinkpad X61 Carbon und das Teil ist spitze! Touchpad kann man deaktivieren (und den Trackpoint nutzen), Akku liegt bei ca. 10 Stunden Betrieb, Display super, Tastatur super. Einziges Manko gegenüber Tuxedo: die Tux-Taste fehlt...

Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung