Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Thema: Erfahrungsbericht Infinity Book Pro 13 – Teil 2

4 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Ajit2 am So, 31. Dezember 2017 um 08:32 #

Ich befürchte, dass das Gerät nicht viele aushält. Auf den Abbildungen macht es zumindest einen Eindruck wie Geräte, die schnell kaputt gehen. Ich habe schon schlechte Erfahrungen gemacht. Besonders die leichten Geräte brechen gerne an belasteten Stellen. Da wird die sogenannte Mobilität durch billig-leichte-unterdimensionierte Teile erreicht. Was nützt es aber, wenn es ein paar Gramm weniger wiegt, aber nach einem Jahr kaputt ist? Gibt es Erkenntnisse zur Stabilität?

  • 0
    Von krake am So, 31. Dezember 2017 um 11:15 #

    In den diversen Videos dazu sieht es sehr stabil aus.

    Manche dieser Berichte zeigen, dass der Deckel eher dünn ist, aber ich habe das auch bei meinem derzeitigen Sony VAIO Z2 und damit in mittlerweile 7 Jahren keine Probleme.

    • 0
      Von 2018-karl am Di, 2. Januar 2018 um 12:34 #

      Dein Sony VAIO steht aber nicht nur immer auf dem Schreibtisch???

      • 0
        Von krake am Di, 2. Januar 2018 um 13:09 #

        Nein, bin beruflich viel unterwegs.

        Daher auch mein Interesse an gleichermaßen starken wie leichten Laptops, idealerweise mit wichtigen Anschlüssen damit ich keine Dongles brauche und die dann eventuell vergesse.

        Das Gerät funktioniert auch nach wie vor einwandfrei, ist halt mit seinem Dual-Core und 8GB RAM nicht mehr so den aktuellen Ansprüchen gewachsen.

        Wenn Sony noch VAIOs erzeugen würde, hätte ich vermutlich schon den Nachfolger gekauft :-)

Pro-Linux
Pro-Linux @Twitter
Neue Nachrichten
Werbung