Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 18. Dezember 2002, 00:00

Notebook Sony Vaio mit Mandrake 9.0

Vorwort

Vor kurzem unternahm ich ein recht spannendes Experiment. Windows komplett vom Notebook runterzuwerfen, und Linux als Desktopsystem zu installieren und einzusetzen. Als Serversystem ist es sowieso schon mein Favorit, als Desktopsystem hatte es noch nie eine echte Chance.

Mal schauen, wie es dieses mal abschneidet...

System

Notebook:Sony Vaio FX405
Linux:Mandrake 9.0
DigiCam:Pentax Option 330

Grafik

War gar kein Problem, einfach installiert, LCD mit 1024x768 ausgewählt, und fertig war die grafische Oberfläche.

DVD

Das war schon etwas komplizierter, dafür umso lohnenswerter. Eigentlicher Zweck war es, DVD-Menüs in xine zum Funktionieren zu bringen, weswegen ich mich nach libdvdnav umgesehen hatte. Nachdem ich gesehen habe, daß in xine 1.0 (alpha!) das mit unterstützt wird, hab ich mir schnell noch eine Library für CSS geschnappt, und siehe da:

Ich kann alle DVDs (alle RCs!) mehr oder minder stabil (weil alpha) bei recht guter Qualität ansehen. Leider nur direkt am Notebook, was zum nächsten Punkt führt. (Mußte übrigens für Xine einen Link von /dev/dvdrom auf das richtige Device machen.)

TV out

Hier habe ich absolut keine Ahnung, welchen Ansatzpunkt ich haben könnte, um das zum Laufen zu bekommen. Die Tastenkombination, die ich von Windows gewohnt war (Fn-F8), führte nur dazu, daß das Notebook einfriert und man gar nix mehr machen kann. Wie/wo könnte ich da was einstellen? Wie schalte ich richtig um?

Brenner

Programm (Gnome-Toaster) installiert, und munter losgebrannt (mehr oder weniger...). Zum einen mußte ich einstellen, daß das gefundene Matsushita-Gerät CDs brennen kann (eine Checkbox), ferner muß man darauf achten, daß man _vor_ dem Brennen die Geschwindigkeit korrekt einstellt.

Netzwerk

Bei der Installation wurde die Netzwerkkarte korrekt erkannt, und dann via DHCP eingestellt. Keine Probleme von dieser Seite...

Runterfahren, neustarten

Runterfahren funktioniert wunderbar und völlig fehlerfrei. Ein normaler Reboot funktioniert allerdings nicht, und bekannte Fehler beim Neustarten (Tastatur gelockt) treten auf. Hier müßte ich vermutlich einfach nur nen eigenen Kernel basteln, allerdings kann ich dieses Problem leicht ignorieren.

Batterieanzeige

Das Vaio mit seinem 1 GHz ist ein Stromfresser ohne Ende, und läuft im Batteriebetrieb mit zwei Akkus... leider wird das vom System (Batterie-Applet in GNOME) nicht richtig erkannt, sondern nur der erste Akku. Irgendjemand irgendwelche Ideen?

DigiCam

Ich habe eine Pentax Optio 330, die ich per USB an das Notebook anschließen kann. Da habe ich auch einiges im Internet gefunden, und mal ausprobiert (z.B. gphoto, gphoto2), leider ging aber nichts davon.

Aus Jux schrieb ich eine Mail an Pentax, und bekam erstaunlicherweise sogar eine Antwort darauf... Sinngemäßer Inhalt: "Wir wissen, daß Linux besser ist, aber leider ist es noch nicht weit genug verbreitet, daß wir dafür Support anbieten können" Somit muß dafür mein Windows-Spiele-PC herhalten...

Fazit

Ich bin wirklich erstaunt, wie gut das System selbst als Desktop unter Linux läuft. Für den Laien, oder denjenigen, der das System nur verwenden will, kann man es aber in meinen Augen noch immer nicht empfehlen. Objektiv ist es sehr stabil und auch wunderbar, subjektiv finde ich es jedoch zu schwierig bis in die Details zu konfigurieren.

Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung