Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 26. November 2003, 00:00

Perl für Profis

Vorwort

Cover von Perl für Profis

Bruno Hopp

Cover von Perl für Profis

Der vorliegende Band ist eine Sammlung von Beiträgen ausgewiesener Experten zu vielfältigen Themen der Programmierung mit Perl. Geschrieben besonders für jene, die sich mit den vielseitigen Aspekten von Perl schon gut auskennen, werden bevorzugte d.h. die populärsten Einsatzgebiete mit Beispielen vorgeführt.

Das Buch

Das geht los mit einer Kurzdarstellung zum weltweit wichtigsten Archiv zu Perlfragen: dem CPAN (= Comprehensive Perl Archive Network) und seinem reichen Fundus an Skripten und Modulen. Geübte Entwickler vermeiden so das wiederholte Neuerfinden des Rades, indem sie frei zugänglichen Code von anderen Entwicklern übernehmen.

Ein großes Kapitel bietet Michael Schilli dann zum bedeutenden Thema »Objektorientierte Programmierung«. Klar formuliert wird etwa die Botschaft von Perl: »there is more than one way to do it«. Persistente Objekte oder das Prinzip 'Vererbung' sind sicher jedem geläufig, der sich mit OO z.B. in C++ beschäftigt hat - aber hier wird es mit Perl ebenfalls sehr schön gezeigt.

Ein ebenfalls sehr gehaltvolles Kapitel beschäftigt sich mit 'Regulären Ausdrücken' (engl. regular expressions). Susanne Schmidt zeigt, wo die Ursprünge und die Stärken von Perl im Bereich der Textmanipulation zu finden sind. Christian Kirsch steuert zum gleichen Thema weitere Tipps und Tricks bei. Weniger mathematisch, sondern praxisnah ist die Darstellung zu Sortieralgorithmen von Peter Dintelmann. »Java Perl Lingo« oder kurz: »JPL« ist eine hervorragende Gelegenheit, in Java objektorientiert zu arbeiten und gleichzeitig einen schnellen Prototypen mit Perl zurechtzuzaubern. Andreas Geissel stellt vor, wie man unter Perl C und C++ Code nutzt. GIMP als hochwertige Software zur Grafikbearbeitung bringt schon seit einer ganzen Weile Perlmodule mit, so dass etwa Grafiken für eine schöne Webseite im Handumdrehen einheitlich und von professioneller Qualität zu erstellen sind.

Ein weiteres Mal kommt Michael Schilli zum Zuge, wenn er die Behandlung von Kryptoalgorithmen, zu deutsch: Möglichkeiten der Ver- und Entschlüsselung beleuchtet. Natürlich wird Perl auch hier intensiv zur Automatisierung aller Arbeitsschritte eingesetzt.

Ein weiteres Kapitel vom »Perlmeister« Schilli zeigt dann wahre Knüller: die sog. Einzeiler. Wofür manche Programmierer hunderte von Zeilen benötigen, lässt sich mit Perl sehr kompakt in einer einzigen Zeile der gleiche Effekt bewirken. Allein diese Hinweise sollte jeder Perlentwickler gelesen haben, sie sind eine echte Schatztruhe!

Im zweiten großen Abschnitt des Buches geht es ab Seite 106 zu den »Traditionellen Anwendungen«: etwa zu verteilten Skripten (remote computing wie in der Java virtual machine), das lustige Konvertieren von Emails in SMS oder Pagernachrichten oder so ein praxisnahes Thema wie SAP/R3 mit Perlskripten zu steuern (ja, auch das geht sehr gut!). Indizieren von Audiodaten als ein Tribut an das Multimediazeitalter - dank IBM ist ViaVoice recht beliebt und verbreitet.

Die Benutzung eines XML-Parsers ist einem der modernsten Konzepte in der Programmierung gewidmet: XML ist in allen Bereichen zeitgemäßer Computernutzung ein Thema von wachsender Bedeutung.

Sehr schön zeigt Betty Kainz in ihrem Beitrag »NT Benutzeradministration per Browser«, dass Perl keineswegs auf die Unix-/Linuxwelt beschränkt ist, sondern erfolgreich mit populären Microsoftprodukten einzusetzen ist!

Die letzten einhundert Seiten des anspruchsvollen Buches sind ganz dem häufigsten Einsatzbereich von Perl gewidmet: Programmierung von Anwendungen im Internet bis hin zur Skriptsprache innerhalb von Webseiten (CGI-Skripte). Da wird JavaScript und Perl in CGIs integriert, es wird der beliebte Apache Webserver gesteuert, Skripte holen aus Datenbanken den Stoff, aus dem dynamische Webseiten gemacht werden. Formulare auf Webseiten werden gebaut, Newsgruppen nach Schlagworten durchsucht und vieles vieles mehr.

Fazit

»Perl für Profis« richtet sich gezielt an Fortgeschrittene und Perlentwickler. Kurzbeiträge namhafter Experten sind zusammengefasst, die teils verstreut schon in der Zeitschrift »iX« veröffentlicht wurden. Perl-Programmierung auf höchstem Niveau - ansprechend dargestellt!

Absolute Empfehlung für fortgeschrittene »Perlianer«!

Fakten

Jahr: 2002
Autor: Christian Kirsch (Hrsg.)
Preis: 36 EUR
Umfang: 312 Seiten
Verlag: dpunkt Verlag
ISBN: 3898641376

Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung