Login


 
Newsletter
Werbung

Sa, 12. November 2005, 00:00

Erste Schritte mit Joomla

Dieses Tutorial richtet sich an alle, die die ersten Schritte mit Joomla machen wollen. Es soll als eine kleine Anleitung dienen. Es werden die Installation, der erste eigene Inhalt und Menüanpassung genau beschrieben, selbstverständlich mit Bildmaterial.

Lektor: Marcus Dülks

Vorwort

Joomla in Aktion, hier der Admin-Bereich

Nikola Petrovic

Joomla in Aktion, hier der Admin-Bereich

Joomla ist ein als Open Source entwickeltes Content Management System (CMS). Als Voraussetzungen benötigt es lediglich einen Server mit PHP und MySQL-Datenbank. Joomla hebt sich deutlich von den anderen CMSen ab durch eine vergleichsweise einfache Handhabung und einen guten Funktionsumfang. Dieses Tutorial soll Ihnen als eine kleine Anleitung dienen, wie Sie Joomla auf Ihrem Webserver/Webspace einrichten und die ersten eigenen Inhalte erstellen können. Ich habe nur eine Bitte an Sie: Wenn irgendwas nicht klar formuliert oder etwas nicht verständlich genug erklärt wurde, geben Sie mir ein Feedback mit genau dem, was da unklar war, denn nur so bringt dieses Tutorial für alle den größten Nutzen. Vielen Dank.

Vorbereitungen

Nach dem Download des ca. 1,8 MB (Version 1.0.3) großen Installationspakets Joomla_VXXX.tar.gz (VXXX steht für die aktuelle Versionsnummer) können sie die Datei nicht einfach in irgendeinem Ordner auspacken, denn die Entwickler haben gegen die Konvention verstoßen, ein eigenes Unterverzeichnis anzulegen. Legen Sie daher am besten einen Ordner joomla-XXX an und entpacken Sie das Archiv dort hinein.

An dieser stelle halte ich es für ratsam, sich Gedanken darüber zu machen, welchen Provider nehme ich eigentlich? Es gibt zwei wichtige Einstellungen für Joomla. Die erste: »Register Globals«, die zweite »Safe Mode«. Es sind die beiden häufigsten Warnungen, die man bei einer Neuinstallation zu sehen bekommt. Die Warnung bezüglich des »Register Globals« kann gegebenenfalls ignoriert werden. Joomla funktioniert auch, wenn diese Option in PHP aktiviert ist. Eine eventuelle Gefahr von Sicherheitslücken ist bei dieser Einstellung jedoch deutlich größer. Ein aktivierter »Safe Mode« schränkt die Funktionalität von Joomla ein. Die in Joomla integrierte Funktion zur Installation von Komponenten, Modulen, Bots und Templates können nur eingeschränkt verwendet werden. Dazu komme ich aber dann bei der Beschreibung zur Installationen von Zusätzen. Es sei hier nur schon einmal angemerkt.

Der 2. Schritt ist das Hochladen der Dateien auf Ihren Webspace. Zur Installation von Joomla benötigen wir nicht alle im Installationspaket enthaltenen Dateien. Die mit Großbuchstaben benannten Dateien dienen lediglich der Dokumentation bzw. der Information und müssen nicht mit auf den Webspace übertragen werden. Zum Hochladen selbst kann jedes beliebige FTP-Programm verwendet werden.

OK, was brauchen wir als nächstes, damit wir mit der Installation anfangen können?

Sollten Sie einen Provider haben, bei dem bereits eine MySQL-Datenbank angelegt ist, können wir hier weiter machen. Haben Sie allerdings einen Webspace und nutzen die MySQL-Datenbank noch nicht, sollten Sie erstmal eine Datenbank anlegen.

Dazu gehen Sie bitte in Ihren Administratorenbereich Ihrer Domain-Verwaltung und rufen dort die Datenbankverwaltung auf. Falls phpMyAdmin für diese Verwaltung zum Einsatz kommt, dürften Sie dann so etwas auf Ihrem Bildschirm haben:

Nikola Petrovic

Hier geben Sie bei Neue Datenbank anlegen die Angaben zur Datenbank ein und drücken auf Anlegen. Das war es schon. Sie haben Ihre erste Datenbank angelegt. Wie gesagt, es kann sein, dass Sie sich diesen Schritt ersparen können, da sie bereits von Ihrem Provider angelegt ist.

Nun starten Sie bitte Ihren Web-Browser und geben in der Eingabezeile folgendes ein: http://www.IHR-DOMAIN-NAME.de/joomla/. Dies leitet automatisch weiter auf http://www.IHR-DOMAIN-NAME.de/joomla/installation/index.php. Sie sollten folgendes Bild sehen:

Nikola Petrovic

Im ersten Schritt startet Joomla mit einen »Pre-Installation-Check«. Der Pre-Installation-Check überprüft die Voraussetzungen Ihres Webspaces. Es werden hier alle wichtigen Grundeinstellungen in drei Blöcken angezeigt.

Im ersten Block werden die Voraussetzungen angezeigt, die auf dem Server Ihres Providers installierte Software. Es wird überprüft, ob die installierte Version von PHP aktuell genug ist und alle benötigten Module vorhanden sind:

Nikola Petrovic

Die Fehlermeldung bezüglich des »Session save path« kann ignoriert werden. Die Funktionsweise wird dadurch nicht beeinträchtigt.

In dem zweiten Block geht alles um PHP: Ich habe hier einmal beide Ansichten abgebildet. Einmal mit »Safe Mode« OFF (optimal) und einmal mit »Safe Mode« ON. Wie weiter oben bereits erwähnt, beeinträchtigt uns der »Safe Mode« ON bei der Installation nicht, jedoch später beim Erweitern unseres Joomla. Dazu mehr im nächsten Tutorial über die Installation von Zusätzen.

Nikola Petrovic

Nikola Petrovic

Im dritten Block werden die Schreibrechte auf die benötigten Verzeichnisse dargestellt:

Nikola Petrovic

Joomla benötigt in allen aufgeführten Verzeichnissen Schreibrechte, um korrekt funktionieren zu können. Die Schreibrechte können einfach über das FTP-Programm vergeben werden.

Die Seite mit dem Pre-Installation-Check lässt sich beliebig oft aktualisieren, bis alle Voraussetzungen erfüllt sind. Nun gehen wir mit Next zum nächsten Schritt unserer Installation.

Nikola Petrovic

In diesem Schritt wird Ihnen die GNU General Public License angezeigt. In der aktuellen Version akzeptieren Sie diese Lizenzrechte, indem Sie den Button Next anklicken. In älteren Versionen müssen Sie ein Häkchen bei I Accept the GPL License setzen.

Wir betätigen diesen Button nach dem Lesen und Verstehen der Lizenz und kommen zum nächsten Schritt. Hier werden die Informationen eingetragen, die Joomla zum Zugriff auf die Datenbank benötigt.

Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung