Login


 
Newsletter
Werbung

Do, 26. August 1999, 00:00

PC Magazin Linux 6.0

Was ist PC Magazin Linux?

Das PC Magazin liefert auf seinen Heft-CDs (oder auf denen eines Sonderheftes) ab und zu die "PC Magazin Linux Easy Install Edition" mit. Hier wird die Version von den CDs aus dem PC Magazin Spezial 14 beschrieben. Das "PC Magazin Linux" ist aber eigentlich Mandrake Linux. Der wohl auffälligste Unterschied ist die geänderte Auswahl an Software.

Das Heft, in dem die beiden CDs enthalten waren, ist für ein Handbuch zwar ziemlich dünn, doch es ist ja eigentlich auch nicht als Handbuch gedacht. Immerhin befindet sich darin aber eine Installationsanleitung, mit deren Hilfe auch ein Einsteiger diesen Schritt auf dem Weg ins Paradies schaffen sollte. Dass sich diese Installationsanleitung am Ende des Heftes befindet, ist gut nachvollziehbar - man will ja Newbies nicht gleich abschrecken. Womit wir beim nächsten Thema wären:

Installation

Die Installation ist weder besonders schwierig noch besonders einfach ("Easy Install Edition"? Naja...). So übersichtlich wie die Installation von SuSE Linux ist diese hier aber leider definitiv nicht.

Beim Auswählen der Pakete hat mich etwas verwirrt, dass viele wichtige Dinge nicht aufgelistet waren - diese werden nämlich sowieso installiert. Etwas erschrocken war ich allerdings schon, als ich Perl in der Liste nicht finden konnte.

Besonderheiten

Sehr positiv fand ich, dass ich an der Konsole mit den Windows-Tasten (bzw. Pinguin-Tasten) zum nächsten/vorherigen virtuellen Terminal (vT) wechseln konnte und mit der Popup-Menü-Taste zwischen dem jetzigen und dem zuvor aktiven vT springen konnte. Lieber wäre es mir aber gewesen, wenn die Entf- und die Ende-Taste funktioniert hätten. Bei deren Betätigung wurde aber an der aktuellen Cursorposition ein ~ eingefügt und ich bekam einen groovigen Piepser aus dem PC-Speaker...

Der Kernel dieser Distribution ist für Pentiums optimiert und damit angeblich bis zu 30% schneller als normale 386er-Kernels. Das kann ich nur bestätigen: Noch nie ist mein Linux direkt nach der Installation so gerannt. Und vor dem Neucompilieren des Kernels schrecken Newbies ja oft zurück.

Erschreckend war hingegen, dass bei KDE zu Beginn "Windows95-Stil" aktiviert war (woran man merkt, dass dieses Linux hauptsächlich für Umsteiger gedacht ist).

Software-Auswahl

Obwohl es nur zwei CDs sind, werden KDE und GNOME mitgeliefert. Schade nur, dass für KDE kein PC-Magazin-Theme mitgeliefert wird. Bleibe ich eben beim Pro-Linux-Theme :-)

Bei zwei CDs kann die Auswahl allerdings nicht die von anderen Distributionen erreichen. Die wichtigsten Dinge sind aber enthalten. Sogar der Apache Web-Server ist bei diesem "Desktop-Linux" dabei (weshalb es auf meiner Festplatte zwischen SuSE und einer derzeit noch leeren Partition bleiben darf).

Alles bisher Erwähnte befindet sich auf der ersten CD. Die zweite ist komplett für Anwendungen und Spiele reserviert, weshalb diese CD das Umsteiger-Herz höher schlagen lässt: WordPerfect 8 Private Edition, Rocks 'n Diamonds (ein cooles BoulderDash-artiges Spiel), Sabre (Flugsimulation), eine Hopkins FBI-Demo (ein grafisch schönes Adventure). Sogar die Eval-Version des "PC-Emulators" VMware 1.0 ist enthalten, mit dem man z.B. Windows 98 in einem Linux-Fenster laufen lassen kann.

Für Software-Entwickler gibt es die Entwicklungsumgebungen C-Forge IDE 1.2 (datumsbegrenzte Vollversion) und SNIFF+ 3.1 (Evalution), die aber beide eher für den professionellen Einsatz und große Projekte gedacht sind.

Das Heft

Das Heft enthält verständlichweise hauptsächlich Artikel zu Programmen, die auch mitgeliefert werden. Diese Artikel sind kompetent und verständlich geschrieben, so dass man die stellenweise auftretenden Ausrutscher beinahe verzeihen kann (Wir werden in einem Artikel als "Freeware-Gemeinde" beschimpft - Pfui!).

Wenn man Linux nur auf dem Desktop und nur als "Anwender" einsetzen will, ist das PC Magazin Spezial 14 als Einblick recht gut geeignet. Weitere Bücher sind nicht zwingend notwendig, auch wenn der Teil über die Bash etwas kurz geraten ist.

Fazit

Wer mal in Linux reinschnuppern will, ohne viel Geld auszugeben, findet hier die wohl ideale Distribution. Auch ich als Nicht-Newbie werde dieses Linux behalten und damit arbeiten.

Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung