Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

So, 6. Oktober 2002, 00:00

SuSE Linux 8.1

Zum 10. Geburtstag spendiert die in Nürnberg ansässige Firma SuSE die neue Version 8.1 von SuSE Linux.

SuSE Linux 8.1 Professional- und Personal-Edition

Mirko Lindner (demon)

SuSE Linux 8.1 Professional- und Personal-Edition

Alles Gute, lieber Kunde!

Zehn Jahre dauerte es, um aus einer kleinen Linux-Firma einen der größten Distributoren der Welt zu machen. Zum Geburtstag spendiert die in Nürnberg ansässige Firma SuSE allen Fans, Nutzern und Geschäftspartnern eine neue Release des bekannten Produktes in der Version 8.1. Noch schneller, besser, respektive leichter, soll »SuSE Linux 8.1« gegenüber der Vorgängerversion sein. Wir gingen den Aussagen nach und testeten das Produkt unter Arbeitsbedingungen.

Schneller als der Wind?

SuSE trennte sich zum ersten Mal von der Politik, jede Plattform zu unterstützen und optimierte SuSE Linux 8.1 für die Pentium-Prozessorfamilie i586. Somit dürften alle Nutzer älterer Prozessorgenerationen wie 386er und 486er an SuSEs neuestem Produkt nur wenig Freude finden - diese Rechner werden nicht mehr unterstützt. Aus Sicht vieler Anwender, die SuSE auf dem Desktop benutzen, der richtige Schritt - auch wenn die Geschwindigkeitssteigerung sich in Grenzen hält und nur bei CPU-hungrigen Anwendungen zu Tage treten sollte.

Die automatische Installation dürfte vor allem Anfängern eine wertvolle Hilfe sein

Mirko Lindner (demon)

Die automatische Installation dürfte vor allem Anfängern eine wertvolle Hilfe sein

CD rein und los

Schnell ist sie, die Installation. Vor allem Linux-Neulinge werden es SuSE danken, dass die Einrichtung der Partitionen, Erkennung der Maus und alle weiteren Installationseinstellungen, wie schon in der Vorgängerversion, automatisch durchgeführt werden und nur wenige Mausklicks nötig sind, um das System zu installieren. SuSE Linux schlägt alle nötigen Schritte vor und spart vor allem Anfängern lange Handbuchkonsultationen. Systemprofis und Linux-Kenner dürfen weiterhin ihre Einstellungen manuell tätigen - in dieser Hinsicht bevormundet SuSE ihre Kunden nicht. Erfreulich ist ebenfalls die zu jedem Punkt der Installation in deutscher Sprache verfügbare Hilfe, die bequem durch Anklicken zu Rate gezogen werden kann. Die eigentliche Installation bereitet wie erwartet keine Probleme. Die ausgewählten Pakete werden sauber installiert und konfiguriert und mußten weder nachgebessert noch verändert werden.

Der in die Installationsroutine eingebettete Software-Installer unterlag gegenüber der Vorgängerversion gravierenden Verbesserungen und erleichtert die Auswahl ungemein. Die Arbeit mit dem Tool gestaltet sich intuitiv. Viele Anwendungen erhalten neben einer deutschen Beschreibung des Paketes zusätzlich weitere Informationen über das Programm. Eine Anzeige der Paketabhängigkeiten und deren automatische Auflösung dürften die Installation des Systems drastisch vereinfachen. Eine rundum gelungene Installationhilfe also, die SuSE hier seinen Kunden liefert. Verbesserungswürdig wäre an dieser Stelle lediglich die teilweise inkonsequente Übersetzung der Paketbeschreibungen, die teilweise in deutsch und teilweise in englisch gehalten sind. Ansonsten gibt es kaum Kritikpunkte an dem fast schon perfekt wirkenden Software-Installer, der in jeder Hinsicht zu überzeugen vermag.

Wer nun glaubt, dass die Konfiguration Probleme bereitet, der irrt. Auch unter diesem Punkt verrichtete das jüngste Kind des Nürnberger-Linux-Anbieters seine Arbeit tadellos. Kein Wunder, auch in dieser Hinsicht gehört es mittlerweile zum guten Ton, dass Hardware automatisch erkannt und konfiguriert wird. Dass es bei SuSE ein wenig mehr ist als bei dem einen oder anderen Anbieter, ist erfreulich und erspart auch Linux-Kennern die mühsame Arbeit der Hardware-Konfiguration. So erkennt das Produkt mittlerweile fast die komplette Hardware-Palette des Systems, ohne dass ein mühevolles Nachbessern per Hand nötig ist. So werden auch unerfahrene User ein Linux-System schnell einrichten und benutzen können.

Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung