Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 19. Februar 2001, 00:00

SuSE Linux 7.1

Die siebte Generation des Nürnberger Distributors SuSE wurde als unausgereift bezeichnet. Nun erschien nach über fünf Monaten eine neue Version der Distribution mit der Versionsnummer 7.1. Inwieweit SuSE den jüngsten Sprössling verbesserte und welche Änderungen in die neue Release eingeflossen sind, versuchen wir Ihnen in diesem Artikel näher zu bringen.

Vorwort

SuSE teilte auch diese Version des Paketes in zwei separate Ausgaben auf. Während die »Personal«-Edition sich an Einsteiger und private Benutzer richtet, will der Distributor mit einer Professional«-Version sowohl erfahrende Linuxer als auch Unternehmen erreichen. Auch diesmal erweist sich die Teilung der Distribution als sehr geglückt. Mit der Spaltung ist es nun jedem möglich, das für ihn optimale Paket zu wählen.

»Personal«-Edition

SuSE 7.1 Professional und Personal

demon (Mirko Lindner)

SuSE 7.1 Professional und Personal

Die Zahl der beigelegten CD-Medien blieb im Vergleich zur Vorgängerversion unverändert. SuSE liefert auch diese Version mit drei CDs in einer Papierhülle aus. Wer über kein bootfähiges BIOS verfügt oder die aktuelle Distribution über ein Netzwerk installieren möchte, für den legten die Nürnberger zusätzlich zwei bootfähige Disketten zum Lieferumfang des Paketes hinzu. Neben einer Startdiskette, die das Booten des Rechners ermöglicht, finden alle Käufer von SuSE 7.1 auch eine Moduldiskette mit Treibern für die verschiedensten Geräte vor. Drei zusätzliche Handbücher (»Quick Install Manual«, »Konfiguration« und »Die Programme«) sorgen dafür, dass der passionierte Linux-Benutzer von Anfang an einen guten Überblick über die Software und die Installation hat. Ferner erhält jeder Käufer der »Personal«-Edition einen 60 Tage andauernden Installationssupport über Telefon, Fax oder Email. Natürlich dürfen auch der obligatorische Anstecker und die »Powered by...«-Aufkleber nicht fehlen, die sich mittlerweile als Standardausstattung der Distribution etablierten.

Das Erscheinungsbild der Verpackung unterlag gegenüber der letzten Version von SuSEs Produkt keiner Änderung. Die professionell wirkende aufklappbare Frontseite ist immer noch schön anzusehen und verleiht der Verpackung einen frischen Eindruck.

»Professional«-Edition

Neben der bereits obligatorischen Steigerung der Programmanzahl auf über 2000 Applikationen wartet SuSEs Flagschiff bereits auf den ersten Blick mit Neuerungen auf. Die Anzahl der CDs wurde weiter erhöht und beträgt sieben Stück. Die in der letzten Version eingeführte Geste, alle Applikationen zusätzlich noch auf einem DVD-Medium dem neuen Produkt beizufügen, wurde beibehalten und erfreut vor allem DVD-Besitzer. Ferner wurde die Anzahl der mitgelieferten Handbücher nicht geändert. Neben den bereits oben erwähnten Büchern fügt der Distributor zusätzlich noch das bereits aus früheren Versionen von »SuSE« bekannte »Handbuch zu SuSE X.X« in der Version 7.1 bei.

Die an professionelle Anwender oder Administratoren gerichtete Distribution wird mit einem 90 Tage andauernden Installationssupport ausgeliefert. Alle weiteren »Zugaben«, die der »Personal«-Edition beigelegt wurden, sind auch bei der teureren Schwester vorhanden.

Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung