Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

So, 28. November 2004, 00:00

Anbindung von Kontact an eGroupware

Es muss nicht immer Kolab sein...

Der eGroupware-Konnektor

Der eGroupware-Konnektor kommuniziert via XMLRPC (einem XML über HTTP basierten Protokoll) mit dem Server. Da diese Schnittstelle offen spezifiziert ist und jeder Einsicht in die Quellen des Konnektors und des Servers nehmen kann, könnten auch andere Projekte diese Schnittstelle adaptieren und so mit Kontact bzw. eGroupware Daten austauschen.

Kontact in KDE 3.4 wird Version 1.0.00.006 von eGroupware unterstützen und in der Lage sein, auf Termine, Aufgaben, Kontakte und Notizen zuzugreifen. Da XMLRPC nicht zu den schnellsten Protokollen zählt, wurde ein Cache in den Konnektor eingebaut, so daß nur beim ersten Zugriff auf den Server alle Daten geladen werden und bei den darauffolgenden Zugriffen die Daten direkt aus dem lokalen Cache verwendet werden. Damit entfallen Verzögerungen, die bei langsamen Netzverbindungen zwischen dem Clientrechner und dem eGroupware-Server entstehen können.

Die Anbindung

Soviel zur Theorie, wie kann man nun Kontact an den eGrouware Server anbinden? Wie schon erwähnt muss man dazu die passenden Konnektoren konfigurieren, was gerade für unerfahrene Anwender eine große Hürde darstellen kann. Aus diesem Grund wurde das Programm egroupwarewizard entwickelt, das einen Großteil dieser Arbeit abnimmt.

Vor dem Starten von egroupwarewizard sollte Kontact beendet werden, um möglichem Datenverlust vorzubeugen. Diese Limitation wird in KDE 4.0 behoben sein.

egroupwarewizard

Tobias König

egroupwarewizard

Man muss nun nur noch die Felder ausfüllen, OK klicken und den Rest erledigt das Programm. Die Felder enthalten folgende Angaben:

Server-Name
Der vollständige Name des Rechners, auf dem der eGroupware-Server läuft
Domain-Name
eGroupware unterstützt mehrere Domains, damit kann man mehrere eGroupware-Installationen auf einem Rechner betreiben. Im Normalfall sollte der Wert default eingetragen werden, bei mehreren Domains die entsprechende Domain
Benutzername
Der Name des Benutzers, als der man sich anmelden möchte
Passwort
Das Passwort des gewählten Benutzers
SSL-Verbindung benutzen
Hier kann man angeben, ob die Kommunikation zum Server mit SSL (Secure Socket Layer) verschlüsselt stattfinden soll. Achtung: Der Apache-Webserver muss dazu entsprechend konfiguriert sein!

Arbeiten mit Kontact

Im Folgenden soll nun das Arbeiten mit Kontact unter Verwendung des eGroupware-Konnektors näher beleuchtet werden.

Sowohl in der Kalender- als auch in der Kontaktkomponente von Kontact befindet sich in der linken unteren Ecke eine Ansicht zur Auswahl der Kalender bzw. Adressbücher, die angezeigt werden sollen.

Adressbuch-Ansicht

Tobias König

Adressbuch-Ansicht

Die nachfolgenden Beschreibungen werden sich auf das Adressbuch beziehen, sind aber äquivalent zum Kalender.

Aktivieren/Deaktivieren eines Adressbuches

Durch einen Mausklick auf das Kästchen eines vorhandenen Adressbuches kann man dieses aktivieren bzw. deaktivieren. In der Hauptansicht der Adressbuchkomponente werden nur Kontakte dargestellt, die von aktiven Adressbüchern stammen, sobald man also eins deaktiviert, verschwinden auch die Kontakte aus der Hauptansicht.

Hinzufügen eines Adressbuches

Normalerweise sollte egroupwarewizard bereits das Adressbuch des eGroupware-Servers hinzugefügt haben, wenn nicht, kann man dies auch manuell tun. Dazu klickt man mit der Maus auf den Hinzufügen-Knopf unter der Adressbuchansicht und wählt eGroupware unter den verfügbaren Adressbucharten aus. In dem sich öffnenden Dialog kann man dem Adressbuch einen Namen geben und die eGroupware-spezifischen Einstellungen vornehmen.

Bearbeiten eines Adressbuches

Um die Einstellungen eines vorhandenen Adressbuches zu verändern, wählt man dieses in der Adressbuchübersicht aus und öffnet den Einstellungsdialog mittels eines Mausklicks auf den Bearbeiten-Knopf. Auf die Felder des Dialoges wird im nächsten Abschnitt näher eingegangen.

Löschen eines Adressbuches

Ein Adressbuch kann gelöscht werden, indem man es in der Adressbuchübersicht auswählt und dann den Löschen-Knopf betätigt. Nach einer Sicherheitsabfrage wird dann das Adressbuch entfernt.

Wichtig: Es werden nicht die Adressbucheinträge an sich gelöscht, sondern nur der Konnektor, der diese geladen/gespeichert hat.

Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung