Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

So, 28. November 2004, 00:00

Anbindung von Kontact an eGroupware

Es muss nicht immer Kolab sein...

Die Abgleichkomponente multisynk

Tobias König

Die Abgleichkomponente multisynk

Um einen eGroupware-Server mit einem Handheld abzugleichen, müssen als erstes sogenannte Konnektor-Paare definiert werden. Das hört sich jetzt aber schlimmer an, als es ist... Zuerst wählt man Neu aus dem Dateimenü oder der Toolbar aus, daraufhin öffnet sich folgender Dialog:

Adressbuch-Abgleich mit Handheld

Tobias König

Adressbuch-Abgleich mit Handheld

Nun gibt man an, welche zwei Konnektoren miteinander abgeglichen werden sollen. Fangen wir mit dem Adressbuch an. Als Name für das Konnektoren-Paar vergeben wir Handheld Adressbuch und als Typ für den ersten Konnektor wählen wir Addressbuch Konnektor. Dieser Konnektor stellt die Kontakte eines beliebigen, aktiven Adressbuches zur Verfügung.

Über den Optionen...-Knopf kann man diesen Konnektor konfigurieren.

Konfiguration des Adressbuch-Abgleichs

Tobias König

Konfiguration des Adressbuch-Abgleichs

Neben der Vergabe eines Namens wählt man hier aus, welches Adressbuch synchronisiert werden soll, in unserem Fall wäre es das eGroupware-Adressbuch.

Als zweite Datenquelle wählen wir den Qtopia Konnektor, welcher die Daten vom Handheld lädt und nach der Synchronisation auch wieder zurückschreibt.

Diesen Konnektor kann man ebenfalls über den Optionen...-Knopf konfigurieren.

Konfiguration des Abgleichs mit Qtopia

Tobias König

Konfiguration des Abgleichs mit Qtopia

Da sowohl der Sharp Zaurus als auch der HP iPAQ via TCP/IP über USB-Kabel kommunizieren, muss hier die IP-Adresse angegeben werden, über die der Handheld erreichbar ist. Zusätzlich wird ein Benutzername und Passwort verlangt. Nähere Informationen zur Synchronisation dieser beiden Geräte gibt es auch bei handhelds.org.

Nachdem beide Konnektoren ausgewählt und konfiguriert wurden, kann im Registerreiter Synchronisations-Einstellungen noch das Verhalten beim Auftreten von Konflikten eingestellt werden. Auch hier möchte ich auf das Benutzerhandbuch von MultiSynk verweisen, welches näher auf die verschiedenen Modi eingeht.

Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung