Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

So, 11. Dezember 2005, 00:00

MGFi

Joomla Radio im Interview mit Michael Pagler

MGFi (My German Full installer), das eine deutschsprachige Version von Joomla oder Mambo mit sinnvollen Erweiterungen installiert, dürfte für jeden Webmaster im deutschsprachigen Raum interessant sein.

Vorwort

MGFi (My German Full installer) ist ein Programm, das eine deutschsprachige Version von Joomla oder Mambo mit sinnvollen Erweiterungen installiert. Es dürfte für jeden Webmaster im deutschsprachigen Raum interessant sein, da die beiden Content Management-Systeme keine deutschsprachige Installation mitbringen. Zudem spart der Einsatz des freien MGFi nach Angaben des Autors hunderte von Arbeitsstunden beim Einrichten des Systems. Joomla Radio sprach mit dem Autor Michael Pagler. Das Interview wurde am 1.12.2005 gesendet und ist auf den Seiten des Senders als knapp 20 Minuten lange MP3-Datei erhältlich. Der folgende Text ist eine Zusammenfassung des Interviews.

Interview mit Michael Pagler

Was bedeutet die Abkürzung MGFi?

MGFi steht für My German Full installer - Meine Deutsche Vollinstallierung.

Warum gibt es den MGFi?

MGFi gibt es, weil es die Entwickler - sowohl von Joomla als auch Mambo - bis heute nicht geschafft haben, eine Installierung für eine Sprache anders als Englisch zu erstellen und gerade der deutschsprachige Markt es fordert - immerhin sprechen knapp 110 Millionen Menschen Deutsch.

Wie lange gibt es den MGFi schon?

MGFi wurde fast auf den Tag genau vor einem Jahr - also November 2004 - aus der Taufe gehoben.

Was ist der MGFi?

Wie schon vorhin angeführt, der MGFi installiert das CMS vollständig in Deutsch sowohl für den Benutzer als auch den Admin - ohne Ausnahme.

Was bekomme ich, wenn ich den MGFi einsetze?

MGFi gibt es mittlerweile in der Version 3 und hat sich zu einem umfassenden Installer entwickelt. Mit der Erstinstallierung werden weitere - unserer Meinung und unserer Kunden nach - nützliche Programme installiert.

So kommt ein zusätzlicher Editor (SPAW), ein Dokumentenverwaltungstool (DOCMAN), ein Dateiexplorer (mamboXplorer bzw. joXplorer), ein Datenbackuptool (APE Backup), eine Übersetzungskomponente (Mambelfish bzw. jofish), ein vollständig gesetzeskonformes (für AT und DE) IMPRESSUM (Eigenentwicklung), mit UNREGISTER eine weitere Eigenentwicklung, womit sich bereits registrierte Benutzer wieder selbständig austragen können, was ja von Gesetz her verlangt wird, allerdings nicht zur Standardinstallierung gehört, eine Webseitenübersicht (mamboMap bzw. joMap) und noch ein paar nette Skripte, welchen den täglichen Umgang mit einem CMS erleichtern.

Gerade der Punkt »Gesetzeskonform« spielt in Deutschland und Österreich mit den aktuellen Gesetzen eine wichtige Rolle. So schreibt der Gesetzgeber vor, dass die Daten des Webseitenbetreibers leicht und einfach auffindbar sein müssen. Zudem gibt es einige Gesetzespassagen, welche - wenn sie nicht eingehalten werden - schnell ins Geld gehen können.

Im MGFi wurde mit IMPRESSUM und UNREGISTER darauf geachtet, dass diese Vorgaben eingehalten werden. Zudem können diese Komponenten mit wenigen Mausklicks vom Admin eingerichtet werden.

Überhaupt wird mit dem MGFi auf einfache, leichte Bedienbarkeit geachtet.

Wie schaut es mit der Unterstützung/Support aus?

Ein wesentlicher Punkt bei der gesamten Geschichte, es stehen deutschsprachige Entwickler dahinter, der Support erfolgt kurzfristig und wird somit einwandfrei gewährleistet. Zudem ist ein umfangreiches Knowhow vorhanden. Wir arbeiten Hand in Hand mit den verschiedenen Entwicklern weltweit zusammen, erstellen für diese teilweise auch die deutschsprachigen Anteile ihrer Programme.

Wir bieten auch so genannte Supportpackages an. Dieser Service wird gerne von Firmen und einigen Privaten in Anspruch genommen und beinhaltet - je nach Abmachung - neben der permanenten, sofortigen Programmpflege Datenbankbetreuungen, individuelle Programmerstellungen und weitere Dienste und Leistungen.

In wieweit ist der MGFi kompatibel?

Der MGFi wurde ursprünglich mit Mambo 4.5 - 1.0.9 begonnen. Im Laufe der Zeit wurden einerseits alle sicherheitsrelevanten Aspekte eingearbeitet. Zudem wurden einige nützliche Features implementiert, die sich aus der täglichen Arbeit mit unseren Kunden ergaben.

Eine Frage mancher Benutzer ist immer wieder, ob sie den MGFi jederzeit gegen das Original-Mambo oder Original-Joomla austauschen könnten.

Die Antwort: ja, jederzeit (nach dem heutigen Stand)! Denn es werden haargenau dieselben Datenbanken und Tabellen verwendet, würde so ein Wechsel gemacht, verliert der Benutzer keinerlei Daten. Was er eventuell verliert, sind etliche Zusatzfeatures, welche selbstverständlich noch nicht oder überhaupt nicht in den Originalen vorhanden sind.

Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung