Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 12. Mai 2008, 00:00

DVD-Authoring mit Avidemux und 'Q' DVD Author

Mit Avidemux und 'Q' DVD Author lassen sich Videos bearbeiten und schließlich auf DVD brennen.

In Avidemux können recht einfach DVD-konforme Werte eingestellt werden

Sebastian Pfohl

In Avidemux können recht einfach DVD-konforme Werte eingestellt werden

Vorbereitungen

Nachdem meine MP3-Sammlung dank Amarok in Ordnung ist, geht es nun meinen zerstückelten Videos an den Kragen. Die Aufgabe besteht darin, eine DVD mit vernünftigen Menüs zu erstellen. Programme für das Erstellen von DVDs gibt es unter Linux etliche, leider habe ich keines gefunden, das alle Arbeitsschritte in einem Programm vereint. Es besteht aber Hoffnung für die nächste Zukunft, die Entwicklergemeinde ist hier sehr rege.

Die Quellen für meine DVD sind unzählige Folgen des Sandmännchens. Diese wurden mal mehr und mal weniger gut aus dem Fernsehen aufgenommen und sollen nun als DVD mit Menü verarbeitet werden, für den Fall, dass mein Sohn es mal nicht schafft, rechtzeitig mit dem Abendbrot fertig zu sein.

Es gibt umfangreiche Filtermöglichkeiten in Avidemux

Sebastian Pfohl

Es gibt umfangreiche Filtermöglichkeiten in Avidemux

Ohne Menü, d.h. ohne sogenanntes Authoring, wäre die Aufgabe leicht, man müsste nur die Videos aneinander reihen und anschließend brennen. Ich finde es aber besser, das Ganze zu ordnen und ein gescheites Menü daraus zu bauen. Für dieses Authoring verwende ich 'Q' DVD-Author. Bei meiner Suche nach einer Lösung hat es sich als das geeignetste Programm herausgestellt. Etwas intuitiver zu bedienen ist ManDVD. Leider kann letzteres nicht mit Untermenüs umgehen. Das ist für 'Q' DVD-Author kein Problem. Meine ersten Versuche mit diesem Programm waren allerdings ein Schuss in den Ofen. Wie ich später feststellen musste, lag mein Quellmaterial in den unterschiedlichsten Formaten vor, vieles davon konnte 'Q' DVD-Author nicht verarbeiten.

Ein Senderlogo kann relativ simpel entfernt werden

Sebastian Pfohl

Ein Senderlogo kann relativ simpel entfernt werden

Videos vorbereiten

Also musste dieses Material zuerst einmal in das korrekte Format gebracht werden. Dazu habe ich Avidemux und ffmpeg verwendet. Avidemux wird hier als Frontend für ffmpeg verwendet, da dieses lediglich ein Kommandozeilen-Tool ist und die Bedienung solcher Programme nicht jedermanns Sache ist. Die Arbeit in Avidemux beschränkt sich somit auf wenige Einstellungen, bei Bedarf kann hier aber einiges mehr gemacht werden.

Zuerst wird das Video, welches gewandelt werden soll, geöffnet. Man sieht hier bereits eine Vorschau des Videos. Mitunter fragt Avidemux nach, ob dies oder jenes korrigiert werden soll. Ich habe dies in allen Fällen bestätigt, es kam zu keinen Problemen. Um es ganz einfach zu halten, klickt man im Menü auf Auto und wählt dann DVD aus. Es werden nun alle Einstellungen getroffen, um aus dem Video DVD-konformes Material zu machen. Möchte man weitere Sachen einstellen, kann man zum Beispiel aus den umfangreichen Filtern schöpfen, die man unter dem Button Filter findet. Ich habe hier mittels Mplayer delogo das Senderlogo entfernt. Mitunter hab ich auch den Crop Filter verwendet, um unpassende Stellen wegzuschneiden. Bei allen Filtern, die die Auflösung ändern, sollte danach wieder die DVD-Auflösung eingestellt werden. Dies geschieht im Filter-Dialog mit dem Button DVD Res. Alle meine Audiospuren habe ich auf 192 kbit/s eingestellt, da dies von den meisten Hardware-Playern am besten verarbeitet wird. Hat man zuvor aus auf AutoDVD geklickt, sind alle anderen Einstellungen bereits vorhanden und man kann auf Speichern klicken. Hier wählt man das Verzeichnis aus, wo die MPEG-Datei gespeichert werden soll. Avidemux beginnt danach sofort mit dem Berechnen. Es besteht die Möglichkeit, eine Joblist anzulegen, allerdings schlug diese Funktion bei mir fehl. Ich habe also alle Videos einzeln berechnen lassen. Sind alle Videos durch, geht es weiter mit dem Authoring. Wie bereits weiter oben erwähnt, wurde dieses mit 'Q' DVD-Author durchgeführt.

Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung