Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 5. Mai 2004, 00:00

Logfiles richtig nutzen

Vorwort

Cover von Logfiles richtig nutzen

Bruno Hopp

Cover von Logfiles richtig nutzen

Wenn Sie eine Website betreiben, kennen Sie das Problem. Sie haben zwar einige Hits auf der Site - würden aber gerne noch mehr haben. Außerdem würden Sie gerne wissen, woher die Besucher kommen, auf welchen Seiten diese etwas länger verweilen und vor allem welche Seiten den Besuchern überhaupt nicht schmecken. Mit dem Buch »Logfiles richtig nutzen« von Eduard Heindl aus dem Galileo Computing Verlag sind Sie vorerst schon einmal auf dem richtigen Weg.

Das Buch

Das Buch ist ordentlich in fünf Kapitel gegliedert. Bereits im ersten Part wird uns gezeigt, welche Vorteile die Logfiles bieten. Unter dem Oberbegriff »Web Mining« werden dem Leser zahlreiche Anregungen und Informationen offeriert, was dieser durch die Logdateien an Informationen erlangen kann und wo es hilfreich ist, etwas länger zu »schürfen« bzw. zu suchen.

Daran anschließend haben wir den Bereich der Kennziffern, sprich die Einordnung der Größen und in welchem Verhältnis diese zueinander benutzt werden können. So wird auch erläutert, was Hits und Pageviews sind. Außerdem bekommen wir hier endlich eine Antwort auf unsere bereits angesprochene Fragen: »Woher kommen die Besucher«? »Wie lange bleiben sie bei uns?« - Surfverhalten als Stichwort. Gut kategorisiert werden die Logfiles hier durch die einzelnen Kennziffern aufgedröselt, so dass eine Auswertung nicht mehr schwerfallen sollte.

Der technische Hintergrund wird in Kapitel 4 abgehandelt. Wie die Logfiles systemseitig überhaupt generiert werden, wie diese auszuwerten sind und vor allem, wo Fehlerquellen auf uns lauern könnten, steht hier. Auch wird in diesem vierten Kapitel gezeigt, woran man vielleicht erkennen könnte, ob man einem Hackerangriff erlegen ist.

Darauf folgend beginnen wir nun endlich mit der eigentlichen Auswertearbeit. So werden zunächst die Analysearten vorgestellt und die Software, mit der diese angewandt werden können. In diesem Buch werden leider nur die Programme »Webtrends« und »Websuxxess« vorgestellt. Daran wird dem Leser allerdings sehr anschaulich die Auswertung dargestellt. Auch werden Alternativen zur Auswertung der Logfiles aufgezeigt als Besonderheiten bei Bildern, JavaScript und CMS.

Die hier erlangten Ergebnisse gilt es nun für den eigenen Internetauftritt umzusetzen. Hierzu sollten die Webseite für Suchmaschinen optimiert werden. Auch sollten erkannte 404-Fehler im Rahmen des Seitenoptimizing »sofort« verbessert werden - so das Buch. Weiter geht's mit Benutzerführung, um den Besucher ordentlich durch die Website zu führen und die Verbesserung der Conversion Rate, um diesen dann schlussendlich als Kunden zu gewinnen. Last but not least die alles entscheidende Frage: Was ist Erfolg?

Fazit

Für die Auswertung der Logfiles eines Webservers ist dieses Buch das Werk schlechthin. Dieses Buch ist sehr hilfreich, um Webstatistiken zu erstellen und auszuwerten und den eignen Webauftritt zu optimieren. Allerdings hat mich der Buchtitel auf mehr hoffen lassen. Ich dachte auch an die zahlreichen Logfiles, die von allerhand anderen Systemprogrammen unter Linux angelegt werden.

Fakten

Jahr: 2003
Autor: Eduard Heindl
Preis: 20 EUR
Umfang: 190 Seiten
Verlag: Galileo Computing
ISBN: 3-89842-401-4

Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung