Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

So, 30. September 2001, 00:00

CGI-Programmierung mit Perl

Vorwort

CGI-Programmierung mit Perl

Thomas Drilling

CGI-Programmierung mit Perl

Das "Common Gateway Interface" (CGI) stellt eine Schnittstelle zum Aufruf externer Programme auf Server-Seite dar und ist gleichzeitig eine leistungsfähige und weit verbreitete Technik zur Generierung dynamischer Inhalte im Web. Das Buch "CGI-Programmierung mit Perl" von Scott Guelich, in der deutschen Übersetzung von Jorgen W. Lang liegt bei O'Reilly jetzt in einer zweiten überarbeiteten Auflage vor und beschreibt, wie CGI und das zugrunde liegende Protokoll HTTP funktionieren. Außerdem widmet sich der Autor vielen Details bzgl. des Erstellens von CGI-Skripten. In der jetzt aktualisierten Auflage werden auch die aktuellen Versionen von Perl und CGI, sowie JavaScript, HTML-Templates, XML und Sicherheitsfragen berücksichtigt.

Das Buch

Da CGI bekanntlich schon eine recht alte aber etablierte Angelegenheit zur Erzeugung dynamischer und aktiver Inhalte für Web-Sites darstellt, haben die Autoren gut daran getan, das gesamte Buch bzgl. der neuen Techniken wie XHTML und JavaScript vollständig neu zu schreiben. Dieses Buch ist mit seinen fundierten Inhalten und zahlreichen Bespielen sicher kein Kurzläufer und macht auch als Nachschlagewerk und langfristige Investition in "Internet Basis-KnowHow" eine gute Figur. Jeder, der sich ernsthaft mit der Anforderung trägt, (sei's gewollt oder per Chef-Order), eigene CGI-Programme schreiben zu müssen, sollte sich dieses Buch zulegen. Für eine Übersetzung aus dem Englischen besonders bemerkenswert ist der sachliche aber im Rahmen der Materie durchaus nicht trockene Stil, bei dem man sich gerade im Rahmen der nachvollziehbaren Beispiele immer gut "aufgehoben fühlt".

Fakten

Auflage: 2. Auflage Januar 2001
Autoren: Scott Guelich, Shishir Gundavaram & Gunther Birznieks
Deutsche Übersetzung: Jørgen W. Lang
Preis: 74 DM
Umfang: 500 Seiten
Verlag: O'Reilly
ISBN: 3-89721-167-X

Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung