Login


 
Newsletter
Werbung

Do, 10. August 2000, 00:00

Installation von KDE 2 Beta 3

Die lang erwartete Vorab-Version des K Desktop Environments ist erschienen. Viele mögen sich nun die Frage stellen, was KDE bietet und ob ein produktiver Einsatz in diesem Stadium der Entwicklung in Frage kommt. Was liegt da näher, als selbst die Applikationen auszuprobieren und sich von den Qualitäten mit eigenen Augen zu überzeugen?

KDE2

demon

KDE2

Vorwort

Ich will Ihnen in diesem Artikel neben der eigentlichen Installation von KDE - auf die recht ausführlich eingegangen wird - zusätzlich noch die Einbindung von Qt in Ihr System erklären. Eine ausführliche Beschreibung von KDE 2 und den interessantesten Neuerungen folgt schon bald.

Installation - Binary

Primär existieren zwei verschiedene Arten der Installation. Sie können entweder bereits kompilierte Pakete für Ihre Distribution herunterladen, oder Sie versuchen Ihr Glück mit Sourcen von KDE und kompilieren die Programme selbst. In dieser Anleitung wird auf beide Arten der Installation eingegangen.

Wer KDE nur kurz ausprobieren möchte, um seinen Funktionsumfang etwas näher in Erfahrung zu bringen, der kann bereits vorkompilierte Pakete vom Server des Projektes herunterladen. Die Installation ist dank handlicher Pakete sehr leicht und kann sogar durch Linux-Neulinge ohne weitere Mühe bewerkstelligt werden. Dazu reicht es, nur die gewünschten Pakete auf die heimische Platte zu laden und in einer bestimmten Reihenfolge zu installieren (bitte diese unbedingt beachten!). Nachfolgend sehen Sie die auf jeden Fall benötigten Pakete und die Reihenfolge ihrer Installation:

qt***-***.i386.rpm - Die neueste Version der QT-Bibliothek (mehrere Dateien (bei SuSE nicht notwendig))
kdeqtadd-***.rpm - Zusatzbibliotheken für QT
ksupp2-***.i386.rpm - Supportfiles für KDE2
klibs2-***.i386.rpm - KDE2-Libraries
kbase2-***.i386.rpm - Basispaket von KDE2

Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung