Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Sa, 26. April 2003, 00:00

Konfiguration von IceWM

IceWM ist keiner dieser speicherfressenden Window-Manager. Sein Speicherbedarf beschränkt sich aufs Wesentliche und dürfte in etwa mit dem von WindowMaker zu vergleichen sein.

So kann IceWM aussehen

Kristian Peters

So kann IceWM aussehen

Vorwort

IceWM ist keiner dieser speicherfressenden Window-Manager. Sein Speicherbedarf beschränkt sich aufs Wesentliche und dürfte in etwa mit dem von WindowMaker zu vergleichen sein. Er befindet sich seit geraumer Zeit in der Entwicklung, wurde aber immer weiter verbessert und viele Fehler wurden bereits entfernt, sodaß er mittlerweile einer der stabilsten geworden ist. Seine Vorteile liegen auch klar in der Konfiguration (ein grafisches Konfigurationsprogramm ist bereits vorhanden) und vor allem in der Schelligkeit, aber auch im Aussehen. Einige Features fehlen ihm allerdings noch. So läßt es sich z.B. nicht ermöglichen, ein Fenster via Alt-Taste und gedrückter Maustaste zu verschieben. Auch ein Modul, in das andere Anwendungen in einen festen Bereich geladen werden können, fehlt noch (ich denke da an FvwmButtons oder FvwmGoodStuff des WindowManagers fvwm2).

Installation

Zuerst einmal lädt man sich die Source-Dateien von der Homepage runter:

http://icewm.sourceforge.net/

Mittlerweile liegen bereits vorkompilierte Pakete fast jeder Distribution vor. Also vielleicht auch zuerst mal auf den CD-ROMs nachschauen, wenn man welche hat.

Die Installation geht wie unter UNIX üblich vonstatten. Zuerst wird die Source-Datei entpackt mit

tar -xvzf icewm-x.x.x.tar.gz

dann in das entsprechende Verzeichnis gewechselt und mit de üblichen Schritten installiert (letzterer wie immer als Root).

./configure
make
make install

Benutzerdefinierte Einstellungen

Man wechselt nun in sein User-Verzeichnis und erstellt das Verzeichnis .icewm. Nun erstellt man in diesem Verzeichnis die folgenden fünf Dateien:

  • menu
  • preferences
  • toolbar
  • winoptions
  • keys

Deren Bedeutung wird nun erklärt. Leider gibt es noch keine richtige Dokumentation zu icewm, deswegen dieser Artikel.

Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung