Login


 
Newsletter
Werbung
Mi, 22. Dezember 2004, 00:00

Der Stand der Dinge bei Pro-Linux

Nur selten haben wir uns in letzter Zeit direkt an Sie, unsere Leser gewandt. Ich denke daher, daß es einmal an der Zeit für einen kleinen Statusbericht ist.

Es war nicht zu übersehen: Wir haben mit Online-Werbung auf unseren Seiten begonnen, wir haben den Server gewechselt und auch unsere DNS-Einträge in die eigene Hand genommen.

Daß Pro-Linux ein erhebliches kommerzielles Potential hat, wurde uns schon wenige Monate nach dem Start der Webseite klar. Doch dieses Potential zu nutzen, fiel uns schwer, denn Pro-Linux stand schon früh für Unabhängigkeit und diese wollten wir uns um jeden Preis bewahren.

Mittlerweile haben wir begonnen, das Potential zu nutzen, und das, wie wir finden, in einer Weise, die keinen unserer Leser übermäßig stört und uns trotzdem Nutzen bringt. Dabei handelt es sich bisher um ein Partnerprogramm mit dem Buchversand Brandenburg-Buch und um Werbung auf unseren Seiten und gelegentlich im Newsletter.

Da ein großes Interesse von Seiten der Anbieter zu spüren ist, werden wir die Werbung sicher beibehalten und noch ausbauen. Dabei werden wir es aber vermeiden, unsere Leser mit mehreren Werbeflächen pro Seite zu nerven. Wir werden die Werbung weiterhin so unaufdringlich wie möglich gestalten, obwohl es natürlich auf der anderen Seite nötig ist, sie gut sichtbar zu plazieren. Unsere Inhalte werden jedoch nicht durch die Werbung beeinflußt. Wir sind und bleiben unabhängig und bemühen uns weiterhin um neutrale Berichterstattung. Kommentare überlassen wir unseren Lesern oder gelegentlichen Editorials. Doch das Schreiben von Editorials erübrigt sich meistens, da die News oft schon ausgiebig kommentiert werden und gar nichts mehr hinzuzufügen bleibt. So, damit wissen Sie nun auch, warum es in den letzten Monaten immer weniger Editorials gab :-)

Übrigens haben wir durch unseren eigenen Ad-Server volle Kontrolle über die eingeblendete Werbung. Sie brauchen daher bei uns keine Bedenken zu haben, sich durch Browsen unserer Seite Adware oder Viren einzufangen, was bei anderen Seiten durchaus passieren kann.

Das Jahr 2004 war in vieler Hinsicht sehr wichtig für uns, besonders aber in Bezug auf unser bisher nicht vorhandenes Geschäftsmodell. Wir haben nun den ersten Schritt geschafft, und das war dringend notwendig, denn Pro-Linux existiert nun bald sechs Jahre und schon seit längerer Zeit war absehbar, daß wir die Seite bald nicht mehr als Feierabend-Projekt durchziehen können. Die viele Arbeit an Pro-Linux erzeugte viel Streß, Erschöpfung und die damit verbundenen Begleiterscheinungen, von denen wir gar nicht weiter reden wollen. Rückblickend ist es geradezu ein Wunder, daß Pro-Linux noch existiert, gab es in den vergangenen Jahren doch ernsthafte Überlegungen, die Seite einzustellen oder den Umfang der Veröffentlichungen massiv zu reduzieren. Doch längst sind wir endgültig entschlossen, Pro-Linux weiterzuführen und sechs Jahre unseres Lebens nicht einfach wegzuwerfen.

Es war uns gleich klar, daß wir von der Werbung allein nicht leben können. Allerdings haben wir noch weitere Ideen, wie wir Geld einnehmen und Pro-Linux letztendlich in Vollzeitarbeit betreiben können. Ich möchte an dieser Stelle aber noch nichts Näheres verraten, denn erst im Laufe des nächsten Jahres werden unsere Pläne spruchreif werden.

Apropos nächstes Jahr: Die Weihnachts- und Neujahrsfeiertage stehen bevor. Aus diesem Anlaß wünschen wir Ihnen allen das Beste, frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr. Wie schon letztes Jahr werden wir bei Pro-Linux diese Zeit zum Entspannen nutzen, und wenn uns langweilig wird, unsere Software weiterentwickeln. Nachrichten wird es vom 24. Dezember bis zum 3. Januar nur spärlich geben. Wir werden nur die wichtigsten Nachrichten veröffentlichen oder solche, die von Lesern geschrieben wurden. Zusätzlich steht unser Forum »Nachrichten« jedem offen, der eine (auch kurze) Nachricht veröffentlichen möchte.

  • Dieses Werk wurde unter der Commons Attribution-Share Alike Lizenz veröffentlicht. Kopieren, Verbreiten und/oder Modifizieren ist erlaubt unter den Bedingungen der Commons Attribution-Share Alike, veröffentlicht von der Creative Commons.

    - Weitere Informationen
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Forum
Neue Nachrichten
Werbung