Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

So, 1. April 2001, 00:00

Editorial: DVD - nein danke!

Bereits vor vier Jahren habe ich mir mal überlegt, ein DVD-Laufwerk anzuschaffen. Die damals noch hohen Preise um die 1000 DM hätten mich nicht davon abgehalten. Doch dann wurde die Geschichte mit dem Ländercode bekannt. Und schon war mein Interesse verflogen, denn solch eine Beschränkung der Freiheit wollte ich nicht hinnehmen.

Zwar stellte sich im Laufe der Zeit heraus, daß man manche Player "codefree" schalten konnte, doch konnte das meine Laune erst einmal nicht heben.

Und dann kam DeCSS. Die Art, wie die Unterhaltungsindustrie gegen das harmlose Stück Programmcode vorging, zeigte die Profitgier der Branche gnadenlos auf. Unter diesen Umständen sah ich es erst recht nicht ein, mir ein DVD-Laufwerk zuzulegen. Glücklicherweise ist die Industrie hier gescheitert. Der DeCSS-Code ist an jeder Straßenecke zu finden, und wer ihn über Suchmaschinen nicht findet, kommt sicherlich ans Ziel, wer sich per Email an Leute wendet, die ihn noch haben.

Was soll dieser Unsinn mit der Verschlüsselung überhaupt? Auf den CDs gab es das auch nicht. Dadurch wurde es zwar irgendwann möglich, insbesondere Musik-CDs zu kopieren. Doch die meisten dieser Kopien sind völlig legal, auch wenn es der Industrie nicht paßt. Ja, es ist sogar zu vermuten, daß die Kopien, selbst die illegalen, einen Werbeeffekt haben, der letztlich zu mehr verkauften Einheiten führt, nicht zu weniger.

Doch bei der DVD liegen die Dinge nun einmal etwas anders. Ich sehe nur einen Weg, der Industrie Vernunft beizubringen: keine DVD-Player und DVDs mehr kaufen. Und Vernunft bedeutet für mich, daß sowohl der Ländercode als auch die Verschlüsselung ersatzlos entfallen und daß alle Kunden die Möglichkeit erhalten, ihre bisher gekauften DVDs überall problemlos abzuspielen. Das könnte mit Firmware-Updates für die Player bzw. Laufwerke geschehen (meist jedenfalls).

Vielleicht sollte man Daten-DVDs und die zugehörigen Laufwerke hier ausklammern, da Daten-DVS in der Regel wohl keinen Ländercode und kein CSS aufweisen. Doch es gibt noch nicht so viele Daten-DVDs, und so sollte man konsequenterweise auch hier "nein" sagen, damit die Hersteller auf ihren DVD-Laufwerken sitzen bleiben.

Doch bei Filmen kann man sich fragen: wozu braucht man die überhaupt? Für den Preis eines Players kann man schon ziemlich oft ins Kino gehen. Und wenn man den Preis einer Film-DVD vergleicht, ist Kino sogar für zwei Personen billiger. Abgesehen davon, daß man mal wieder von der Glotze wegkommt und feststellen kann, daß andere Menschen auch in der Realität vorkommen.

Konsumverweigerer? Warum nicht, wenn es der einzige Weg ist, der Industrie beizubringen, wo der Hase langläuft...

  • Dieses Werk wurde unter der GNU Free Documentation License veröffentlicht. Das Kopieren, Verbreiten und/oder Modifizieren ist erlaubt unter den Bedingungen der GNU Free Documentation License, Version 1.2 oder einer späteren Version, veröffentlicht von der Free Software Foundation.

    - Weitere Informationen
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung