Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 18. April 2003, 00:00

Verwenden einer Wheel-Mouse unter Linux

Debugging

Sollte etwas nicht so funktionieren wie erwartet, ist es hilfreich, gpm mit der Option -V zu starten (schreibt ins Syslog) oder imwheel mit den Optionen -d -D (schreibt ins aktuelle Fenster).

imwheel kann nur unter X11 gestartet werden. Wenn sich das Programm beim Start beschwert, daß die DISPLAY-Variable nicht gesetzt sei, hat man entweder versucht, es in der Konsole zu starten, oder die DISPLAY-Variable ist tatsächlich nicht gesetzt (kann u.a. nach Anwendung von su passieren).

gpm -v liefert die Versionsnummer von gpm, die folgendermaßen aussehen sollte:

gpm-Linux (imwheel) 1.18.0

Derzeitige Einschränkungen

Das Rad kann derzeit nur Tastendrücke (im Prinzip Cursor hoch und Cursor runter) simulieren. Leider gibt es aber Programme, die keine Tastenbewegungen akzeptieren. Es sollte möglich sein, auch das Ziehen der Maus mit gedrückter Taste zu simulieren.

Wird das Fenster bzw. das Programm, in dem das Rad gerollt wird, nicht von der Konfigurationsdatei erkannt, funktioniert das Rad nicht. In diesem Fall muß man die Konfiguration erweitern.

Das Rad wirkt nur auf das Fenster, das den Keyboard-Fokus hat. Man muß oft erst einmal in eine Liste klicken, bevor sich das Rollen in dieser Liste auswirkt. Das liegt daran, daß die Liste durch den Klick den Fokus bekommt, den vorher ein anderes Fenster oder Bedienelement hat. Jedoch reagieren nicht alle Kontrollemente auf Tastendrücke.

Gerne hätte ich den Konfigurationsassistenten beschrieben, der erscheinen soll, wenn man außerhalb eines Fensters das Rad ein paarmal schnell rollt. Bei mir stürzt der Assistent jedoch immer ab, so daß ich nicht einmal weiß, wie er aussieht.

Fazit

Die Unterstützung von Radmäusen unter Linux ist sehr weitgehend vorhanden. Man kann sich unbesorgt eine Wheel Mouse für Linux beschaffen und gewiß sein, daß sie funktioniert. Ob mit oder ohne dem IMWheel-Programm, kann jeder selbst entscheiden. Ich selbst habe es mittlerweile deaktiviert.

IMWheel wird zwar nicht mehr weiterentwickelt, das Nachfolgeprogramm namens JAMD ist aber bereits in der Entwicklung.

Referenzen

Colas Nahaboo X mouse wheel scroll page
Enthält zahlreiche Informationen zu Maustypen und Applikationen, die mit dem Mausrad funktionieren.

  • Dieses Werk wurde unter der GNU Free Documentation License veröffentlicht. Das Kopieren, Verbreiten und/oder Modifizieren ist erlaubt unter den Bedingungen der GNU Free Documentation License, Version 1.2 oder einer späteren Version, veröffentlicht von der Free Software Foundation.

    - Weitere Informationen
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung