Login


 
Newsletter
Werbung

Mo, 22. November 1999, 00:00

kill

Von ScouT

kill - Signale

Syntax: kill [-x sigspec | -sigspec] [pid | job] ...

oder

kill -l [signum]

Mit kill können Signale an eigene Prozesse (bzw. vom Administrator root an beliebige Prozesse) geschickt werden. Die am häufigsten eingesetzten Signale sind SIGKILL (9, Prozess sofort abbrechen) und SIGTERM (15, Prozess »ordentlich« beenden). SIGTERM ist das Standardsignal, das gesendet wird, wenn keine Signal-Nummer bzw. kein Signalname angegeben wurde.

Das erste Argument von kill ist die Signal-Nummer bzw. der Signal-Name - jeweils mit vorangestelltem Minus-Zeichen. Danach folgt eine Liste von Prozess-IDs (diese IDs können mit ps ermittelt werden). Beispiel:

kill -9 1239

Mit kill -l <Nummer> erhalten Sie die Bezeichung des Signals mit der angegebenen Nummer.

kill -l gibt eine Liste aller Signale aus (einfach in einer Konsole ausführen).

Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung