Login


 
Newsletter
Werbung

Di, 1. Januar 2002, 00:00

Koules

Von Michael

Kurzbeschreibung

Koules ist ein Kult-Spiel unter Linux. Die Version 1.4 enthält eine X11- und eine SVGA-Version. Koules ist ein sehr schönes Spiel. Sehen Sie sich nur den Screenshot an. Erläuterungen werden im Star Wars-Stil von vorn unten nach hinten oben eingescrollt.

Sie sind die große Kugel in der Mitte. Diese müssen Sie so steuern, dass Sie die kleineren Kugeln an den Spielfeldrand schleudern und diese zerplatzen. Vorsicht, die kleinen Teile werden stärker und versuchen auch mal, Sie an die Wand zu schicken! Bei diesem Spiel heißt es auf jeden Fall: Die Wände meiden, aber die anderen ranschleudern. Mit der Zeit kommen immer größere Gegner und Black Holes sowie Gravitationsfelder. Es ist ein fesselndes Spiel.

Man kann allein spielen oder zu zweit. Wenn man alleine ist, macht es nicht ganz soviel Spaß!

Screenshot von Koules

Michael Flaig

Screenshot von Koules

Voraussetzungen

Wenn Ihre Distribution kein fertiges Paket von Koules enthält, brauchen Sie den Quellcode von Koules. Für die SVGA-Version benötigen Sie eine korrekt installierte und konfigurierte SVGA-Bibliothek.

Installation

Entpacken Sie den heruntergeladenen Tarball und wechseln Sie in das neu entstandene Verzeichnis.

SVGA-Version

Öffnen Sie die Datei Makefile.svgalib mit einem Editor. Entfernen Sie das # vor einer der Zeilen, die mit ARCH beginnen und stellen Sie so die Architektur ein. Speichern und schließen Sie die Datei. Werden Sie root und geben Sie make -f Makefile.svgalib und dann make -f Makefile.svgalib install ein.

Danach können Sie auf eine Konsole wechseln, sich als normaler User anmelden und Koules mit koules.svga starten.

X-Version

Geben Sie xmkmf -a und danach make ein. Werden Sie root und geben Sie make install ein.

Danach können Sie Koules auf einer X-Konsole mit xkoules starten.

Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung