Veröffentlichungen
Juni 2004
So Mo Di Mi Do Fr Sa
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930 
DBApp-Suche
Letzte 3 Tage

Application datasets: 20295 Version datasets: 141178
DBApp v1.06
Copyright © demon
Werbung
Veröffentlichungen am 22. Juni 2004
  Xine 1.0-rc5 (xine-lib)

Die unter der GPL veröffentlichte Applikation gehört zu den besten DVD-Playern unter Linux. Neben einem sehr performanten Abspielvorgang überzeugt das Programm vor allem durch eine sehr große Zahl an Funktionen, die den Genuss einer DVD erheblich erhöhen.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  Rootkit Hunter 1.1.0

Rootkit Hunter ist ein Linux-Werkzeug, welches nach Rootkits, Hintertüren und möglichen lokalen Exploits sucht. Dabei vergleicht es vorhandene Dateien anhand von MD5-Hashes mit kompromittierten Dateien, sucht nach von Rootkits angelegten Ordnern, falschen Dateirechten, versteckten Dateien, verdächtigen Strings in Kernelmodulen und führt eine Reihe weiterer Tests durch. Das Programm richtet sich dabei an professionelle Linux-Administratoren, wobei das Programm natürlich jeder benutzen kann. Um die Ausgabe verstehen zu können, bedarf es aber mindestens Grundkenntnissen der tieferen Schichten des Betriebssystems.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  Bacula 1.34.5

Bacula ist ein Client/Server-Backupsystem zur Sicherung und Wiederherstellung von Dateien auf Bändern oder Festplatte. Ein File Agent für Windows-Rechner ist ebenso verfügbar wie Komponenten für FreeBSD und Linux.

Lizenz: Affero General Public License Version 3
Rating:

  xMule 1.8.2d

xMule ist ein Fork von lMule, welches wiederum ein Port von eMule für Windows ist. Die neue Version verbessert das Filesharing-Programm nochmals deutlich.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  Gambas 0.94

Mit Gambas kann man Programme mit grafischer Bedienoberfläche entwickeln, dabei werden Qt und optional GTK+ zur Erzeugung der GUI unterstützt. Der Zugriff auf Datenbanken wie MySQL, SQLite oder PostgreSQL wird von Haus aus unterstützt. Über die eingebaute SDL-Bindung lassen sich Multimedia-Applikationen und Spiele schreiben. Die Oberfläche der IDE ist selbst in Gambas-BASIC geschrieben. Seit der Version 0.99 lassen sich RPM/DEB-Pakete für Debian, Mandrake, Red Hat und SuSE direkt aus Gambas heraus erstellen. Für Gentoo stehen eBuilds in Portage bereit.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  GNUnet 0.6.2a

GNUnet ist ein Framework für sichere Peer-to-Peer-Netzwerke, das keine zentralisierten oder anderweitig vertrauten Dienste verwendet. Alle Teilnehmer agieren als Router (Weiterleitungen) und nutzen für die Kommunikation verschlüsselte Verbindungen mit stabiler Bandbreiten-Nutzung. GNUnet benutzt ein einfaches, Überschuss-basierendes Modell, um Ressourcen bereitzustellen. Teilnehmer des GNUnet überwachen das Verhalten der anderen in Bezug auf Ressourcengebrauch; Teilnehmer, die zum Netzwerk beitragen, werden mit besseren Dienstleistungen belohnt.

Inzwischen ist GNUnet kein reines Filesharing-Programm mehr, es deckt auch andere Dienste wie z.B. den VPN-Dienst über p2p ab. GNUnet erlaubt jetzt auch verschlüsselten, aber nicht-anonymisierten Datenverkehr (wie z.B. VPN) oder direkte Verbindungen zwischen den Knoten für unkritische Daten. Zur Zeit bietet GUnet folgende Funktionen:

  • anonymes Filesharing
  • Der VPN-Dienst ermöglicht es, versteckte Dienste innerhalb von GNUnet anzubieten und kann als Tunnel für IPv4- und IPv6-Datenverkehr über das P2P-Netzwerk verwendet werden.
  • P2P-Kommunikation via TCP, UDP, HTTP (IPv4 oder IPv6), POP3, SMTP oder direkt über WLAN ganz ohne Internet.
  • Kommunikation kann nur auf Freunde (F2F-Modus) beschränkt werden
  • Enthält eine für mehrere Zwecke geeignete und sicher verteilte Hash-Tabelle
  • NAT-Traversal mit UPnP, ICMP oder durch manuelles »hole punching«
  • Geringer Speicherbedarf – abhängig von der Konfiguration

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  ELinks 0.9.2-rc1 (Entwicklungszweig)

ELinks ist ein Abkömmling des Links Textbrowsers, der unter anderem Tabellen und Frames unterstützt. Die Verbesserungen im Vergleich zu Links sind vor allem der FTP-Support und die bessere Cookie-Verwaltung.

Lizenz: GNU General Public License Version 2
Rating:

  HylaFAX 4.1.8

HylaFAX ist einer der leistungsfähigsten freien FAX-Server. Das bereits recht alte Projekt hat sich im Laufe der Jahre immer wieder an den Stand der Technik angepaßt und neue Features hinzugewonnen. HylaFAX besteht aus einem Daemon, der Fax-Aufträge vom lokalen Rechner oder dem Netz entgegennehmen und Faxe versenden kann, einem Daemon, der das Modem überwacht und Faxe empfängt, und Hilfsprogrammen. HylaFAX kann von zahlreichen Client-Programmen benutzt werden, beispielsweise für Linux, UNIX, Windows und Mac OS. Auch ein Java-Client steht zur Verfügung.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  libferris 1.1.30

Eine Bibliothek, die dafür sorgt, dass man sich alle Daten als virtuelles Filesystem anschauen kann.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  socat 1.4.0.0

Universelles Netzwerktool á la netcat.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  viPlugin 1.6.4

Ein Eclipse Plug-In, das die Eclipse-Editoren wie JDT, CDT usw. vi und seinen Funktionen angleicht. Von jeder Version gibt es ab jetzt zwei Releases, da Eclipse 2.1 und 3.0 nicht untereinander kompatibel sind.

Lizenz: Proprietäre Lizenz mit kostenloser Testversion
Rating:

  RabbIT 2.0.32

RabbIT ist ein Web-Proxy, der auch Bilder konvertiert.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  Quick Spam Filter 1.0.6

Ein kleiner, schneller Spam-Filter, der Spam-Mails an den darin enthaltenen Wörtern erkennt. QSF ist lernfähig und kann mit diversen bekannten Mailprogrammen wie KMail eingesetzt werden.

Lizenz: Artistic-Lizenz
Rating:

  DoubleType 0.1.2

Schönes Programm zum Kreieren von TrueType Font-Dateien. Da jedes Zeichen ein einzelnes Textfile bekommt (im Gegensatz zu den meisten Konkurrenzlösungen), kann man die DoubleType-Ergebnisse z.B. auch im CVS verwalten. Na dann!

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating: