Veröffentlichungen
März 2016
So Mo Di Mi Do Fr Sa
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031 
DBApp-Suche
Letzte 3 Tage

Application datasets: 20299 Version datasets: 141220
DBApp v1.06
Copyright © demon
Werbung
Veröffentlichungen am 16. März 2016
  MathMod 4.1

MathMod ist ein leistungsfähiges, aber einfach zu benutzendes Programm, das es ermöglicht, komplexe 3D- und 4D-Oberflächen zu modellieren. Man kann mit ihm Modelle in impliziter oder parametrischer Form generieren und sie visualisieren. MathMod ist eine vollständige Neuimplementation von K3DSurf mit vielen neuen Funktionen und Optimierungen.

Lizenz: GNU General Public License Version 2
Rating:

  can-utils 20160229

Das Paket can-utils enthält Programme zum Arbeiten mit SocketCAN. CAN ist ein nachrichtenbasiertes Netzwerkprotokoll für Fahrzeuge. SocketCAN ist eine Sammlung von freien CAN-Treibern und ein Netzwerk-Stack für den Linux-Kernel.

Die enthaltenen Programme sind unter anderem asc2log, bcmserver, canbusload, can-calc-bit-timing, candump, canfdtest, cangen, cangw, canlogserver, canplayer, cansend, cansniffer, isotpdump, isotprecv, isotpperf, isotpsend, isotpserver, isotpsniffer, isotptun, log2asc, log2long, slcan_attach, slcand und slcanpty.

Lizenz: BSD-Lizenz (Dreiklausel)
Rating:

  wxMEdit 3.1

wxMEdit ist ein plattformübergreifender Text- und Hex-Editor, der von MadEdit abstammt. Er fügt automatische Updates, Lesezeichen, Auswahl von Zeilen mit Dreifachklick, eine FreeBASIC-Syntaxdatei, weitere Kodierungen (L1, CP850, CP437, KOI8, UTF-x und andere), bessere Unterstützung für Mac OS X und MS Windows, schönere Dialoge (auf Basis von Code::Blocks wxSmith) und weitere Übersetzungen hinzu, ist stabiler und besitzt ein besseres Generiersystem.

Lizenz: GNU General Public License Version 3 oder neuer
Rating:

  FOX 1.6.51

C++ ToolKit (Windows und Linux)

Lizenz: GNU Lesser General Public License (LGPL)
Rating:

  Zeroinstall 2.11

Zero Install ist ein dezentrales Plattform-übergreifendes Software-Installationssystem unter der LGPL. Es erlaubt Softwareentwicklern, Programme direkt auf ihren eigenen Webseiten zu veröffentlichen und bietet dabei Funktionen, die man von zentralen Repositorien gewöhnt ist, wie z.B. gemeinsam genutzte Bibliotheken, automatische Updates und digitale Signaturen. Es ist als Ergänzung und nicht als Ersatz zur Paketverwaltung des Betriebssystems gedacht. Zero Install-Pakete verursachen nie Konflikte mit Paketen, die von der Distribution zur Verfügung gestellt werden.

Zero Install definiert kein neues Paketformat; unveränderte Tar- oder ZIP-Archive können verwendet werden. Stattdessen definiert es ein XML Metadaten-Format, um diese Pakete und die Abhängigkeiten zwischen ihnen zu beschreiben. Eine einzelne Metadaten-Datei kann auf mehreren Plattformen verwendet werden (z.B. MS-Windows, Ubuntu, Debian, Fedora, openSUSE, FreeBSD und Mac OS X).

Lizenz: GNU Lesser General Public License (LGPL)
Rating: