Veröffentlichungen
November 2017
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930 
DBApp-Suche
Letzte 3 Tage

Application datasets: 20299 Version datasets: 141253
DBApp v1.06
Copyright © demon
Werbung
Veröffentlichungen am 26. November 2017
  qdvd 2.3.1-009

qdvd ist ein grafisches Frontend für dvdauthor, das mit Qt5 erstellt wurde.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  GtkD 3.7.2

GtkD ist eine Bindung von GTK+ 3, Gobject und GStreamer an die Programmiersprache D. Es stellt eine komfortable objektorientierte Hülle bereit, ähnlich wie die Bindungen an Vala.

Lizenz: GNU Lesser General Public License (LGPL)
Rating:

  CMOC 0.1.45

CMOC ist ein Cross-Compiler für eine Teilmenge von C, der Code für den 8-Bit-Prozessor 6809 generiert. Er erzeugt Assembler-Code im Intel HEX-Format oder im ausführbaren .BIN-Format des Color Computers. Er läuft unter Linux und wahrscheinlich auch unter anderen Unix-ähnlichen Umgebungen.

Lizenz: GNU General Public License Version 3 oder neuer
Rating:

  Nelson 0.1.11

Nelson ist eine Umgebung für numerische Berechnungen. Es bringt eine eigene Programmiersprache samt Interpreter mit.

Lizenz: GNU General Public License Version 2
Rating:

  OwnCloud 9.1.7

OwnCloud ist ein Projekt, das den KDE-Desktop für den Trend zu Cloud-Diensten fit machen soll. OwnCloud bietet einen einfachen Zugang zu Anwendungen, eine Anbindung an soziale Netze und einen standortunabhängigen Zugriff auf Daten.

Lizenz: GNU Affero Public License Version 3
Rating:

  Yocto 2.4

Yocto ermöglicht die Entwicklung und Pflege individueller Linux-Distributionen für industrielle, Echtzeit- und »Internet-of-Things (IoT)«- Anwendungen und wird federführend von der Linux Foundation unterstützt. Eines der wichtigsten Werkzeuge von Yocto ist Poky. Es beinhaltet u.a. ein Build-System und eine Referenzdistribution. Poky wird über einen Zeitraum von einem Jahr gewartet und stellt darüber hinaus Sicherheitsupdates zur Verfügung.

Lizenz: GNU General Public License Version 2
Rating:

  U-Boot 2017.11

Das U-Boot (The Universal Boot Loader) ist eine Bootstrap-Software, die auf unterschiedlichen Prozessoren insbesondere auf Mikrocontrollern lauffähig ist (u.a. PowerPC, ARM, AVR32, MIPS, Blackfin). Sie wird hauptsächlich im Bereich der eingebetteten Systeme eingesetzt. Die Entwicklung des Projektes ist stark an Linux angelehnt. Teile des Quellcodes stammen von dort. Besonderer Wert wurde auf das Booten von Linux-Images gelegt. Die Software kann mittels Cross-Compiler auf einem x86-PC für die Zielplattformen compiliert werden. Unterstützung dafür bieten Toolchains wie crosstool, das Embedded Linux Development Kit (ELDK) oder OpenEmbedded.

Lizenz: GNU General Public License Version 2
Rating:

  vim 8.0.1342

Vim (VI Improved) ist die wohl beste Implementierung eines VI-kompatiblen Editors. Die Funktionalität von Vim geht weit über den ursprünglichen VI hinaus mit Plugins, Syntaxhervorhebung, Syntaxunterstützung für zahlreiche Programmiersprachen und Ansätze einer integrierten Entwicklungsumgebung.

Lizenz: Kostenlos nutzbar
Rating:

  Mesa 17.2.6

Mesa ist eine 3D-Grafikbibliothek, die das OpenGL-API (Application Programming Interface) verwendet. Mesa kann nicht als Implementation von OpenGL bezeichnet werden, da der Autor keine OpenGL-Lizenz von SGI erworben hat. Ferner kann Mesa sich nicht als konform zu OpenGL bezeichnen, da die Konformitätstests nur für Lizenznehmer von OpenGL verfügbar sind. Trotz dieser technischen und rechtlichen Bedingungen kann man Mesa als brauchbare Alternative zu OpenGL ansehen. Die meisten Anwendungen, die für OpenGL geschrieben sind, können stattdessen Mesa verwenden, ohne dass Änderungen im Quellcode nötig wären.

Lizenz: Open Source
Rating:

  Scilab 6.0.0

Scilab ist eine Programmiersprache und ein Interpreter. Scilab enthält hunderte von mathematischen Funktionen, auf denen »Toolboxen« mit Funktionen wie Grafik, Lineare Algebra, Polynome, Simulationen, Signalverarbeitung, Statistik und vielem mehr aufsetzen. Eine Alternative zu Scilab ist GNU Octave, das ebenfalls weitgehende Kompatibilität zu Matlab für sich in Anspruch nimmt.

Lizenz: CeCILL-Lizenz
Rating:

  Xenomai 3.0.6

Xenomai ist aus dem ehemaligen RTAI/fusion hervorgegangen und war bis Oktober 2005 der Entwicklungszweig von RTAI. Xenomai verfolgt den sogenannten Dual-Kernel-Ansatz. Dabei wird der Linux-Kernel nur so weit modifiziert, dass er nahtlos mit dem Xenomai-Mikrokernel zusammenarbeitet. Letzterer verfügt über einen eigenen Scheduler, der für die Ausführung der harten Echtzeit-Tasks verantwortlich ist und deshalb jederzeit in der Lage sein muss, den Linux-Kernel in seiner Ausführung zu unterbrechen. Linux wird somit zu einem untergeordneten Teil des Gesamtsystems, dem in wichtigen Bereichen wie der Interrupt-Verwaltung die Kontrolle über die Hardware entzogen wird.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating: