Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Kein Write-Zugriff auf SMB/CIFS Netzwerkressourcen nach Umstieg auf SuSE11.3

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
stimzuk-1
Gast





BeitragVerfasst am: 23. Dez 2010 18:35   Titel: Kein Write-Zugriff auf SMB/CIFS Netzwerkressourcen nach Umstieg auf SuSE11.3

Hallo, seit ich von SuSE11.1/KDE3.5 auf SuSE11.3/KDE4.4 umgestiegen bin habe ich keine Schreibrechte mehr auf meine Daten die auf einem anderen Rechner (im selben Netzwerk) liegen und auf die über SMB/CIFS zugegriffen wurde. Ich habe nach dem Umstieg nur mehr Lese-Rechte. Alle andern KDE-Programme zB KWRITE können von sich aus problemlos auf die SMB/CIFS-Netzlaufwerke zugreifen nur für einige Programme wie zB OpenOffice muß man die Netzwerkressourcen mounten. Das hatte ich unter SuSE11.1/KDE3.5 so gemacht.
1. ein leeres Verzeichniss anlegen:
/mnt/sme/dat1
2. in die etc/samba/smbfstab folgends reinschreiben:
//sme/dat1 /mnt/sme/da1 cifs username=admin,password=12345678
Obiges funktionierte unter SuSE11.1/KDE3.5 prächtig nur unter SuSE11.3/KDE4.4 funktioniert das nicht. Ich habe nur Lesezugriffe auf die Netzwerkressourcen.
Muß man in SuSE11.3/KDE4.4 was zusätzlich einstellen?
 

Janka



Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 3569

BeitragVerfasst am: 24. Dez 2010 12:04   Titel:

Was passiert, wenn du von Hand mountest? Mach mal ein "ls -al" in dem gemounteten Verzeichnis.

Janka
_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

stimzuk-1
Gast





BeitragVerfasst am: 26. Dez 2010 16:01   Titel:

Hallo Janka, wenn ich von Hand mounte erhalte ich nach dem Kommando ls -al folgendes

#cd /mnt/sme
#mkdir test
#cd test
#ls -al
drwxr-xr-x 2 root root 4096 26. Dez 15:15
drwxrwxr-x 22 root comxtech 4096 26. Dez 15:15
#

Was bedeutet das?
lg Alfred
 

Janka



Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 3569

BeitragVerfasst am: 26. Dez 2010 19:11   Titel:

Eigentlich wollte ich den Rechte des gemounteten Verzeichnisses wissen, nicht die irgendeines Unterverzeichnisses.

Naja, die Rechte des Hauptverzeichnisses sind jedenfalls drwxrwxr-x root comxtech.

Damit darf dein lokaler Benutzer comxtech in diesem Verzeichnis alles. Ich vermute aber, dass das nicht der lokale Benutzer ist, den du zur Zeit benutzt.

Janka
_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

stimzuk-1
Gast





BeitragVerfasst am: 26. Dez 2010 19:44   Titel:

Hallo Janka.
1. Wenn ich mir ein leeres Verzeichnis erstelle auf welches dann das externe SAMBA Verzeichnis gemountet werden soll hat es folgende Rechte VOR dem mounten:
/mnt/test-dir drwxrwxrwx root gruppe1
2. In die Datei/ etc/samba/cifstab schreibe ich folgendes Kommando:
/sme/test-dir /mnt/test-dir cifs username=admin,password=12345
3. Dann wir der Rechner gebootet und NACH dem mounten hat das Verzeichnis plötzlich andere Rechte:
/mnt/test-dir drwxr-xr-x root root
4Wenn ich das Kommando aus der /etc/samba/cifstab wieder entferne (siehe 2)und neu boote wird das SAMBA-Verzeichnis" test-dir" nicht gemountet und ich habe wieder die alten Rechte(siehe 1).

Das Kommando in der Datei /etc/samba/cifstab (siehe 2) scheint mir die Rechte irgendwie zu überschreiben. Das hat aber unter SUSE11.1/KDE3.5 prächtig geklappt. Allerdings mit der Datei /etc/samba/smbfstab - die gibt es aber in SUSE11.3 nicht. Hier gibt es nur eine /etc/samba/cifstab und dort habe ich das Kommando einfach reingeschrieben. Eine Idee?
 

stimzuk-1
Gast





BeitragVerfasst am: 27. Dez 2010 20:01   Titel:

Hallo Janka, vielen Dank aber ich hab's doch noch mit der "/etc/samba/cifstab" hingekriegt. Ich habe ganz einfach die Dateirechte mit "file_mode=0775" gesetzt.
 

Janka



Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 3569

BeitragVerfasst am: 27. Dez 2010 20:50   Titel:

stimzuk-1 hat folgendes geschrieben::
Hallo Janka.
1. Wenn ich mir ein leeres Verzeichnis erstelle auf welches dann das externe SAMBA Verzeichnis gemountet werden soll hat es folgende Rechte VOR dem mounten:
/mnt/test-dir drwxrwxrwx root gruppe1

Das sind die Rechte des Verzeichnisses, wenn dort nichts gemountet ist.

Zitat:

2. In die Datei/ etc/samba/cifstab schreibe ich folgendes Kommando:
/sme/test-dir /mnt/test-dir cifs username=admin,password=12345
3. Dann wir der Rechner gebootet und NACH dem mounten hat das Verzeichnis plötzlich andere Rechte:
/mnt/test-dir drwxr-xr-x root root

Logisch. Wenn du mountest, ist der Mountpoint das Hauptverzeichnis des gemounteten Dateisystems. Das ursprünglich dort zu findende Verzeichnis wird vollkommen verdeckt.

Janka
_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy