Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Nouveau: altes Problem- andere Lösung?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Software
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Phoenix



Anmeldungsdatum: 12.10.2008
Beiträge: 582
Wohnort: HSK

BeitragVerfasst am: 10. Sep 2011 17:04   Titel: Nouveau: altes Problem- andere Lösung?

Hallo zusammen,

längere Zeit habe ich mich mit dem "neuen" nouveau- Treiber auf verschiedenen Systemen herumgeärgert. Einige Systeme habe ich testweise oder auf Dauer von nouveau "befreit" und den propritären NVidiatreiber installiert, bei einem openSUSE 11.4- Sticksystem, welches nur bis zur Konsolenzeile bootet, wollte ich das gleiche machen. Aber: zumindest Mageia 1 hat einen nouveau- Treiber an Bord, der mit meiner Grafikkarte umgehen kann. Das gilt sowohl für eine USB- Festplatteninstallation als auch für eine "feste" Stickinstallation(!).
Einige neuere Live- Distris auf der PCWelt III/ 2011- DVD booten auch direkt grafisch durch. Ich nehme daher an, daß der nouveau- Treiber zumindest in einer verbesserten Version vorliegt.

Wie ist es möglich, den Treiber versuchsweise upzudaten/ zu erneuern, wenn man nicht ins System kommt? Wie angedeutet, gilt das für ein openSUSE 11.4- 64 Sticksystem, das als Festinstallation aufgebaut wurde. Das lief auch bereits einmal, aber ein Update oder ein Bedienungsfehler hat das System unbenutzbar gemacht. 4 oder 5 Versuche einer Neuinstallation mißlangen bis jetzt.

Nachsuchen im Netz brachte mir bisher keine direkten Tipps dazu. Weiß ein Mitleser etwas passendes?

Nette Grüße

Phoenix

-------------------
Ermittlungsergebnisse 10.09.11:
Versionen:
Code:
- openSUSE installiert xorg-x11-driver-video-nouveau-0.0.16_20110115_b795ca6-3.1.x86_64

http://software.opensuse.org/search?q=nouveau&baseproject=openSUSE%3A11.4&lang=de&exclude_debug=true
- x86_64 xorg-x11-driver-video-nouveau-0.0.16_20110115_b795ca6-3.1.x86_64.rpm aus der Software- Quelle

Mageia installiert
[User_3@localhost ~]$ rpm -qa | grep nouveau
- lib64drm_nouveau1-2.4.25-1.mga1
x11-driver-video-nouveau-0.0.16-0.20110303.3.mga1
[User_3@localhost ~]$

- Index of /repositories/home:/jobermayr/openSUSE_11.4/x86_64
[   ] xorg-x11-driver-video-7.6.99.git20110907.1927-1.2.x86_64.rpm                         
09-Sep-2011 21:52  1.6M   Details (könnte eine aktuelle Version für openSUSE sein.)

_________________
Für kein Tier tut man so viel wie für die Katz!

3 BS aktuell
openSUSE 13.1-64 KDE auf Hauptplatte
Mageia 4-64 KDE auf USB- Platte
openSUSE 13.1-64 KDE auf USB- Platte mit Starter BodhiLinux 1.4.0
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Janka



Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 3569

BeitragVerfasst am: 10. Sep 2011 22:40   Titel:

Du kannst den Nouveau-Treiber deaktivieren, indem du beim Booten den Parameter "nomodeset" mitgibst. Dann funktioniert er nämlich nicht und stattdessen wird der nv-Treiber ohne 3D-Funktion benutzt. Sollte auch das nicht klappen, kannst du mit dem Parameter "3" in den Textmodus booten und von dort aus die /etc/X11/xorg.conf.d/50-device.conf so ändern, dass grundsätzlich "nv" benutzt wird. Oder du machst dein Update auf die neue Nouveau-Version auch gleich aus der Textkonsole. YaST und auch zypper funktionieren auch ohne X11.

Janka
_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Phoenix



Anmeldungsdatum: 12.10.2008
Beiträge: 582
Wohnort: HSK

BeitragVerfasst am: 11. Sep 2011 17:35   Titel:

Janka hat folgendes geschrieben::
Du kannst den Nouveau-Treiber deaktivieren, indem du beim Booten den Parameter "nomodeset" mitgibst. Dann funktioniert er nämlich nicht und stattdessen wird der nv-Treiber ohne 3D-Funktion benutzt. Sollte auch das nicht klappen, kannst du mit dem Parameter "3" in den Textmodus booten und von dort aus die /etc/X11/xorg.conf.d/50-device.conf so ändern, dass grundsätzlich "nv" benutzt wird. Oder du machst dein Update auf die neue Nouveau-Version auch gleich aus der Textkonsole. YaST und auch zypper funktionieren auch ohne X11.


Hallo Janka,

danke, aber einiges hatte ich vorher schon. Das Sticksystem, auf welchem ich den Test machen möchte, bootet nur bis zu einer Anmeldezeile. Von dort aus habe ich inzwischen einige Tipps, wie ich das Grafiksystem neu konfigurieren lassen kann; Bootparameter in der Grub- Eingabezeile haben bislang nichts bewirkt

Grund meiner Frage hier ist aber, den nouveau- Treiber in aktuellster Ausführung in ein openSUSE 11.4- 64- System zu bringen, obwohl in den Quellen dort noch der "alte" steckt.
Ich müßte den ja von jobermayr holen und installieren. Da fehlt mir die Übung.
Den Treiber herunterzuladen und in ein Verzeichnis auf dem Stick zu lagern, ist einfach. Aber die Installation...

Per chroot könnte ich von einem laufenden System auch auf den Stick "wandern"; was aber dann? Kann ich den neuen Treiber, der ja eigentlich nicht an openSUSE angepaßt ist, einfach installieren? Oder muß ich den alten vorher löschen? Nouveau ist als Begriff in vielen Verzeichnissen versteckt; müßten die alle vorher gelöscht werden?

Die /etc/X11/xorg.conf.d/50-device.conf hat seltsamerweise keinen nouveau- Eintrag:
Code:
/xorg.conf.d/50-device.conf
Section "Device"
  Identifier "Default Device"

  #Driver "radeon"

  ## Required magic for radeon/radeonhd drivers; output name
  ## (here: "DVI-0") can be figured out via 'xrandr -q'
  #Option "monitor-DVI-0" "Default Monitor"

EndSection


Der radeon ist auskommentiert, sonst steht da nichts treibermäßiges drin.

Hast Du noch etwas hilfreiches auf Lager? Sonst will ich mal versuchen, das Grafiksystem mit
Code:
sax2 -r -m 0=vesa
rcxdm restart
stellt den X-Server mit dem nativen "vesa"-Treiber wieder her.

auf Vordermann zu bringen.

Nette Grüße

Phoenix
_________________
Für kein Tier tut man so viel wie für die Katz!

3 BS aktuell
openSUSE 13.1-64 KDE auf Hauptplatte
Mageia 4-64 KDE auf USB- Platte
openSUSE 13.1-64 KDE auf USB- Platte mit Starter BodhiLinux 1.4.0
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

lotharb



Anmeldungsdatum: 10.02.2002
Beiträge: 411
Wohnort: Heroldsberg (ERH)

BeitragVerfasst am: 11. Sep 2011 20:41   Titel:

Hallo

Es lohnt sich immer, die neuesten Nachrichten aus dem Hochsauerlandkreis zu verfolgen. Aber aus aktuellen Anlass habe ich nun doch zwei Fragen:

1. Was unterscheidet eigentlich die Festlegungen (i) in der /etc/X11/xorg.conf von jenen (ii) in den Dateien im Verzeichnis /etc/X11/xorg.conf.d? Es kann doch nicht sein, dass diese Konfigurationseinstellungen redundant sind oder durch bewusste Aktion redundant gehalten werden müssen. Aber falls nicht, wer obsiegt?

2. Phoenix: Hast du unter deiner openSUSE 11.4 wirklich noch das gute alte sax2 als separates Programm auf der Platte? Unter meiner gleichnamigen Installation ist nichts dergleichen verfügbar. Ich dachte, dieses Konfigurationsprogramm hätte nur noch historische Bedeutung...

Grüße aus Franken
Lothar
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Janka



Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 3569

BeitragVerfasst am: 11. Sep 2011 22:37   Titel:

Phoenix hat folgendes geschrieben::

Grund meiner Frage hier ist aber, den nouveau- Treiber in aktuellster Ausführung in ein openSUSE 11.4- 64- System zu bringen, obwohl in den Quellen dort noch der "alte" steckt.
Ich müßte den ja von jobermayr holen und installieren. Da fehlt mir die Übung. Den Treiber herunterzuladen und in ein Verzeichnis auf dem Stick zu lagern, ist einfach. Aber die Installation...

Schwer? Klar, wenn man das Ding einzeln runterlädt. Einfacher geht es, wenn du das System auf der Platte bootest und im Textmodus zypper benutzt:
Code:

# zypper sh
zypper> ar -f http://download.opensuse.org/repositories/home:/jobermayr/openSUSE_11.4/home:jobermayr.repo
[wir fügen das Repository jobermayr hinzu]
zypper> se -s xorg-x11-driver-video-nouveau
[Es folgt eine Liste verschiedener Versionen dieses Paketes]
zypper> in xorg-x11-driver-video-nouveau-0.0.16.git20110823.1110
[Wir installieren die neuere Version und alles, was davon abhängt]


Zitat:

Per chroot könnte ich von einem laufenden System auch auf den Stick "wandern"; was aber dann? Kann ich den neuen Treiber, der ja eigentlich nicht an openSUSE angepaßt ist, einfach installieren? Oder muß ich den alten vorher löschen? Nouveau ist als Begriff in vielen Verzeichnissen versteckt; müßten die alle vorher gelöscht werden?

Das hat doch jobermayr bereits für dich erledigt! Binde sein Repository für openSuSE 11.4 ein und mach dann mit zypper ein Update auf seine Version.

Zitat:

Die /etc/X11/xorg.conf.d/50-device.conf hat seltsamerweise keinen nouveau- Eintrag:
Code:
/xorg.conf.d/50-device.conf
Section "Device"
  Identifier "Default Device"

  #Driver "radeon"

  ## Required magic for radeon/radeonhd drivers; output name
  ## (here: "DVI-0") can be figured out via 'xrandr -q'
  #Option "monitor-DVI-0" "Default Monitor"

EndSection

Der radeon ist auskommentiert, sonst steht da nichts treibermäßiges drin.

Alles auskommentiert -> Autodetect. Trägst du 'Driver "nv"' ein, wird zwangsweise der nv-Treiber benutzt statt nouveau.

Zitat:

Hast Du noch etwas hilfreiches auf Lager? Sonst will ich mal versuchen, das Grafiksystem mit
Code:
sax2 -r -m 0=vesa
rcxdm restart
stellt den X-Server mit dem nativen "vesa"-Treiber wieder her.

auf Vordermann zu bringen.

Sax2 erzeugt auf Systemen mit aktuellem X (so ab SuSE11.2) eine Xorg.conf, die mehr Probleme macht als sie löst. Vergiss das Werkzeug.

Janka
_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Phoenix



Anmeldungsdatum: 12.10.2008
Beiträge: 582
Wohnort: HSK

BeitragVerfasst am: 11. Sep 2011 23:43   Titel:

lotharb hat folgendes geschrieben::

Es lohnt sich immer, die neuesten Nachrichten aus dem Hochsauerlandkreis zu verfolgen.

Hallo lothar,

ich hoffe, Du meinst das auch wirklich ernst?? Surprised

lotharb hat folgendes geschrieben::

1. Was unterscheidet eigentlich die Festlegungen (i) in der /etc/X11/xorg.conf von jenen (ii) in den Dateien im Verzeichnis /etc/X11/xorg.conf.d? Es kann doch nicht sein, dass diese Konfigurationseinstellungen redundant sind oder durch bewusste Aktion redundant gehalten werden müssen. Aber falls nicht, wer obsiegt?

Qualifiziert antworten kann ich nicht darauf; bei aptosid gab es mal Hinweise, daß die xorg.conf ohne d überholt sei und einfach gelöscht werden kann. Nur gibt es zuhauf Anleitungen, die immer noch auf eine Anpassung der Datei hinweisen.
Ich bin selbst bei der Suche darauf gekommen, daß die richtige Datei jetzt die mit dem d ist.

lotharb hat folgendes geschrieben::
2. Phoenix: Hast du unter deiner openSUSE 11.4 wirklich noch das gute alte sax2 als separates Programm auf der Platte? Unter meiner gleichnamigen Installation ist nichts dergleichen verfügbar. Ich dachte, dieses Konfigurationsprogramm hätte nur noch historische Bedeutung...


Nein, ich glaube nicht, daß das openSUSE 11.4 sax2 noch nutzt. Bis zu Deiner Antwort wußte ich das aber nicht, auch Tests mit dem Sticksystem vorhin hatten keinerlei Erfolg.

Nette Grüße

Phoenix
_________________
Für kein Tier tut man so viel wie für die Katz!

3 BS aktuell
openSUSE 13.1-64 KDE auf Hauptplatte
Mageia 4-64 KDE auf USB- Platte
openSUSE 13.1-64 KDE auf USB- Platte mit Starter BodhiLinux 1.4.0
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Phoenix



Anmeldungsdatum: 12.10.2008
Beiträge: 582
Wohnort: HSK

BeitragVerfasst am: 12. Sep 2011 0:22   Titel:

Hallo Janka,

erstmal vielen Dank für Deine Tipps.

Zu diesem Thema habe ich noch nicht viel gefunden. Ich habe keine Vorstellung, weshalb die Installation des openSUSE 11.4- 64 mit der gleichen DVD 4 x erfolgreich war (3 x auf Festplatte, 1 x auf dem Stick), jetzt aber auf dem Stick überhaupt kein lauffähiges Ergebnis mehr bringt.
Nach dem Booten erschien die Anmeldung bzw. Paßwortabfrage für Root, das Paßwort wurde auch angenommen. Die Versuche mit den Konsolenwerkzeugen hatten alle kein Ergebnis.
Danach habe ich in der ellenlangen Ausgabe vorher eine Eingabe gefunden, die eine Reparatur starten sollte. Das lief auch mit x Fragen/ Bestätigungen ab, aber ein Reboot erbrachte - Kernelpanik.
Mit meinem Wissen komme ich da nicht weiter.
Da das Sticksystem bislang keinerlei Anpassungen hat, kann ich es löschen und vielleicht testweise durch ein Mageia ersetzen. Wenn das auch nicht will, dürfte der Stick defekt sein.

Die Installationsmethodik von Dir speichere ich erst einmal ab. Sollte ich noch einmal ein Problem mit nouveau bei einer Neuinstallation haben, wende ich das auf jeden Fall an. Bislang hatte ich auf allen 11.4- Installationen den nouveau gelöscht, wobei ich mit Bootparametern zunächst eine Grafikoberfläche geöffnet habe, von der aus ich mit YaST2 weiterarbeiten konnte. Aber selbst die Bootparameter erreichten hier nichts.

Mit den Konsolenwerkzeugen sollte ich flexibler sein, nur kennen mußte ich die erstmal. Wenn ich nicht wüßte, daß nouveau mittlerweile wie vorher nv eine nutzbare Oberfläche bei meiner Grafikkarte öffnen kann, hätte ich den wieder entfernt. Jetzt wollte ich was neues probieren- und?Evil or Very Mad

Nette Grüße

Phoenix
_________________
Für kein Tier tut man so viel wie für die Katz!

3 BS aktuell
openSUSE 13.1-64 KDE auf Hauptplatte
Mageia 4-64 KDE auf USB- Platte
openSUSE 13.1-64 KDE auf USB- Platte mit Starter BodhiLinux 1.4.0
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

grothefix
Gast





BeitragVerfasst am: 14. Sep 2011 17:18   Titel:

Zitat:
1. Was unterscheidet eigentlich die Festlegungen (i) in der /etc/X11/xorg.conf von jenen (ii) in den Dateien im Verzeichnis /etc/X11/xorg.conf.d? Es kann doch nicht sein, dass diese Konfigurationseinstellungen redundant sind oder durch bewusste Aktion redundant gehalten werden müssen. Aber falls nicht, wer obsiegt?

rückkompatibiltaet wie man das wohl nennt.
xorg.conf wird irgendwann mal wegfallen glaub ich.
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Software Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy