Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Wo kann ich die Erfindung des Rades nachlesen?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Programmieren - C
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
logoft



Anmeldungsdatum: 25.05.2005
Beiträge: 124
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 18. Nov 2011 23:29   Titel: Wo kann ich die Erfindung des Rades nachlesen?

Hallo Leute,

ich kann nix.
Ich habe aber mal ne FRage.
Wenn ich zum Beispiel wissen will wie etwas gelöst wurde, wo kann man das nachlesen? Ich interessiere mich für das Prinzip wie man 1 Milimeter darstellt und dann noch zoomen kann? Wenn ich was Maßstabgerecht darstellen wollte, wie geht das? Kann man das Prinzip der Umsetzung irgendwo nachlesen.

Wie heißt sowas, ein Prinzip nachlesen oder wie heißt das das Rad nicht neu erfinden müßen?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

hjb
Pro-Linux


Anmeldungsdatum: 15.08.1999
Beiträge: 3236
Wohnort: Bruchsal

BeitragVerfasst am: 19. Nov 2011 11:29   Titel: Re: Wo kann ich die Erfindung des Rades nachlesen?

Hi!

logoft hat folgendes geschrieben::
Wie heißt sowas, ein Prinzip nachlesen oder wie heißt das das Rad nicht neu erfinden müßen?


Buch.

Grüße,
hjb
_________________
Pro-Linux - warum durch Fenster steigen, wenn es eine Tür gibt?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger

logoft



Anmeldungsdatum: 25.05.2005
Beiträge: 124
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 19. Nov 2011 18:24   Titel: Ist ja lustig :-))

Ja toll.

Ich gehe in den Buchladen und kaufe mir das Buch: So messe ich Millimeter genau im eigenen C-Programm.

Ja klar Smile)

Ich dachte da eher an ein Forum wo es ums Prinzip geht, aber nicht die Code-Lösung.

Wenn ich zum Beispiel wissen will wieviel Pixel sind 10 Milimeter?
Wenn ich zoomen will, wird es um den Faktor größer.
Pixel kann man bestimmt zählen. Stimmt dann die Lösung?

Ich dachte da gibts ein Forum wo man 1000 fach gestellte Fragen nachlesen könnte.
Anscheind nicht.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Phoenix



Anmeldungsdatum: 12.10.2008
Beiträge: 582
Wohnort: HSK

BeitragVerfasst am: 19. Nov 2011 18:43   Titel:

Hallo logoft,

weshalb regst Du Dich auf? Deine Eingangsfrage war alles andere als einfach zu verstehen; vor allem ist mir nicht klar, weshalb Du die in der Abteilung Programmieren - C gestellt hast.

Normalerweise suche ich z. B. Pixel mit der Suchmaschine nach, bei zu vielen Antworten versuche ich noch zu spezifizieren mit Pixel in mm. Da kommt schon so einiges. Wenn Du das nur umrechnen willst, sollte eine Calc- Datei das schon können mit den passenden Formeln.

Auch auf die Gefahr hin, mich unbeliebt zu machen: versuch auch mal die Lösung im OO- Forum (http://de.openoffice.info/) zu finden, auch wenn die Software da ein wenig platt ist. Auch dort mußt Du Dich nicht anmelden.

Nett wäre, wenn Du dabei auch auf Deinen Thread hier verweisen könntest. Damit wird unnötige Parallelarbeit vermieden, und Du vermeidest, wegen Crossposting angegiftet zu werden.

Und: versuche doch, genau zu schildern, was Du wirklich vorhast. Einverstanden?

Nette Grüße

Phoenix
_________________
Für kein Tier tut man so viel wie für die Katz!

3 BS aktuell
openSUSE 13.1-64 KDE auf Hauptplatte
Mageia 4-64 KDE auf USB- Platte
openSUSE 13.1-64 KDE auf USB- Platte mit Starter BodhiLinux 1.4.0
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

logoft



Anmeldungsdatum: 25.05.2005
Beiträge: 124
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 20. Nov 2011 17:56   Titel: suchen und finden

Hallo,

sauer bin ich bestimmt nicht.

Ich hatte immer Probleme mit dem Englischen. Die habe ich zwar immer noch, habe aber translate.google.de entdeckt, kann man sich sogar vorlesen lassen.

Wenn ich zum Beispiel sehe das Linux von 1000den von Leuten geschrieben wird, dann frage ich mich immer wie die es schaffen ein Projekt zu vollenden.

Im Internet was finden ist schwierig, das richtige Schlagwort macht es extrem einfacher.

Ich träume von einem Spiel das sich Solitair nennt.
Und ich träume davon eine Simulation zu schreiben wo ein Werkzeug durch ein Programm gesteuert wird, nennt sich CNC.

Ich bin erst am völligen Anfang. Mich interessiert dabei nur ob es schwierig wird oder nicht.
Ich habe mir mal wieder CodeBlocks installiert und teste mal wieder ob ich den Anfang schaffe.
FreePascal geht bei mir nicht, da gibts nur eine Ausführbare Datei und da muß man Parameter übergeben. Aber die IDE habe ich bei 2.4.4 noch nicht starten können.

Und ich habs hier reingeschrieben, weil die Tipps dann vielleicht nicht losgehen, lies Bücher, lerne C oder Pascal.
Ich wollte die Diskussion vermeiden.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Phoenix



Anmeldungsdatum: 12.10.2008
Beiträge: 582
Wohnort: HSK

BeitragVerfasst am: 20. Nov 2011 19:23   Titel:

Hallo logoft,

für mich klingt das schon wesentlich besser. Zugeben muß ich leider, daß ich von selbstprogrammieren wenig Ahnung habe.

Aber jetzt sollten Mitleser mit Sachkenntnis gezielter antworten können oder auch schneller helfen können; garantiert ist natürlich auch hier nichts.

Du klangst ein wenig genervt, deshalb der Hinweis.Englisch gilt zwar als die Weltsprache, aber im Gegensatz zu früher mag ich die heute nicht mehr so sehr. Wenn Du Dir die Maschinenübersetzung mal genauer ansiehst, wirst Du feststellen, wie ungenau Englisch manchmal ist; leider kommst Du im DV- Bereich kaum drumherum.

Die tausenden Entwickler teilen sich schon in den Distris auf; dann gibt's in größeren Distris viele Abteilungen, die jede für sich einen Teil bearbeiten. Recht einfach ist das im Moment bei Mageia zu sehen, wo immer noch viele Mitstreiter gesucht werden, und das für jedes Gebiet einzeln.

Auch siduction geht das ähnlich; nur ist die "Ecke" ziemlich in Verruf geraten wegen immer wieder hochkochender Querelen (Sidux- aptosid- siduction- ??) Bei aptosid ist nicht klar, ob und wie es weitergeht.

Jetzt, wo man bei Dir erkennen kann, was Du vorhast, kann ich Dir nur viel Erfolg und eine gewise Zähigkeit wünschen.

Nette Grüße

Phoenix
_________________
Für kein Tier tut man so viel wie für die Katz!

3 BS aktuell
openSUSE 13.1-64 KDE auf Hauptplatte
Mageia 4-64 KDE auf USB- Platte
openSUSE 13.1-64 KDE auf USB- Platte mit Starter BodhiLinux 1.4.0
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

logoft



Anmeldungsdatum: 25.05.2005
Beiträge: 124
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 20. Nov 2011 21:55   Titel: jo

Hallo Phoenix,

bei einem Deutschen Compiler gehts eher nicht um Englisch. Damit meine ich eher die Menüs in der IDE.

Mich nervts nur das ich zu lange suchte. FreePascal hatte mal ein Fehler in der HTML-Hilfe. Nach Jahren mit ner neuen Version gings dann.
Jetzt gehts wieder nicht, weil nix da ist um die IDE zu starten.

Ich bin einfach oft nur damit beschäftigt ein Werkzeug zu suchen um irgendwas zu beginnen. Das nervt mich.

Ich habe extrem Geduld, ich rege andere mit meiner Geduld auf - soviel habe ich davon.

CodeBlocks ging auch nicht. Im Internet gesucht und und Compiler mingw installiert, jetzt gehts.

Ich frage mich halt was die Leute vor dem Internet machten. Zu jedem Thema ein Buch im Regal?

Wenn ich Stuhl und Tisch sage, könnte es die Küche oder Wohnzimmer sein. Es kommt auf die Suchwörter an. Ich kann doch nicht 5 Tage nach einem Schlagwort suchen. Deshalb fragte ich nach dem Rad.

Und eine Deutsche Umgebung ist extrem hilfreich. Auch wenn man in der Hilfe suchen könnte. include makieren und F1 drücken. Bei manchen IDEs gehts.
Früher gabs -keine- Flatrate, heute kann man im Internet suchen bis die Finger glühen.

Ich freue mich auf warme Finger Smile)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Janka



Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 3569

BeitragVerfasst am: 24. Nov 2011 15:10   Titel:

Eigentlich fühle ich mich nicht alt genug, um von früher zu sprechen, aber:

Früher, als ich mir als Knirps das Programmieren beigebracht habe, war alles viel schlechter, weil ich eben kein Internet hatte. Das war so um 1982..1985. Da gab es stattdessen Bücher und vor allem Zeitschriften, z.B. Happy Computer, die 64er-Sonderhefte usw. Und da waren Artikel zu allen möglichen Themen drin. Ich habe die Programme als Beispiele gesehen und sie nachvollzogen und dann was eigenes mit den gelernten Tricks umgesetzt.

Es ging um nichts. Ich habe nicht speziell gesagt: Ich will dies und das machen, und da suche ich jetzt was dazu. Ich hab einfach *alles* gelesen, was ich zum Thema Computer und Elektronik in die Finger bekommen habe. Vermutlich hat man nur als Kind die Zeit, das so zu machen, aber es hat was genützt.

Jetzt mit dem Internet ist die Textflut natürlich viel größer geworden, so dass man vorher ein Thema aussuchen muss. Aber: Man sollte meiner Meinung nach dann immer noch *alles* lesen, was das Thema hergibt. Und wenn du mit Englisch Probleme hast, dann lies halt nur das Deutsche. Nur halt: ALLES, was du finden kannst.

Und probiere viel selbst aus. Muss ja nicht fertig werden. Ist ja nur zu Übringszwecken. Ich habe bisher vermutlich 300 Programmier- und Bastelprojekte ernsthaft begonnen und dann irgendwann halt nicht fortgesetzt. Macht nichts. 30 Projekte laufen immer noch. Reicht mir.

Janka
_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

logoft



Anmeldungsdatum: 25.05.2005
Beiträge: 124
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 27. Nov 2011 6:15   Titel: Atari 800XL, programmierbarer Tascvhenrechner, 286er 3100 Mark

Hallo Janka,

sowas in der Zeit habe ich auch erlebt. Ich hatte Nachhilfe bekommen und am Ende jeder Stunde zuckte der Typ sein Taschenrechner. Ich kaufte mir auch ein CASIO PB 100 Smile)

Ich kaufte mir ein Atari 800XL mit Datasette und Plotter. Ich schrieb mal eine Balkengrafik die 10 Werte oder so darstellte.

Wenn Du sagst Du hast soviel Projekte begonnen.
Ich hatte mal bei Conrad Turbo Pascal gekauft. Da gab es eine Hilfe die ich bisher nie wieder fand. Sie war in Deutsch und wenn ich "Procedure" markierte konnte ich in den Hilfetext springen und auf Deutsch die Beschreibung lesen.


Free Pascal hatte das Hilfsdatei-HTML-Problem, ich konnte nicht in die Hilfe, sie war immer kaputt.
Heute finde ich bei FreePascal -keine- ausführbare Datei - bzw nur eine. Dabei muß man wohl Parameter zum Start übergeben.

In Pasal fing ich mal an Hangman zu schreiben. Die Wörter wurden verglichen und ein Galgen baute sich auf.

Eine Deutsche Hilfsdatei ist unschlagbar. Die Menüs der IDE sollten auch Deutsch sein. Englisch lernen ist nicht das Problem. Das Problem ist das Detail zu verstehen. Ist das Auto grün, hellgrün oder popelgrün lackiert worden? Wenn ich etwas komplexes lernen werde, dann bitte in Deutsch.

Das zu finden um irgendwie anzufangen finde ich extrem schwierig.
Ein Rasen zu mähen ist nicht schwierig. Tapeten abzumachen ist kein Problem.
Wenn man erst mal angefangen hat, erst dann gehts leichter. So sehe ich das auch mit einer Programmiersprache. "Print Hallo Welt" ist schnell getippt.

#include stdio;

printf "Hello Welt";

Nur das sind bei mir noch anstrengende Sätze. Ich wäre gern etwas weiter, mir fehlt der Anfang der besser aussiehen sollte.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

logoft



Anmeldungsdatum: 25.05.2005
Beiträge: 124
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 08. Apr 2013 22:23   Titel: Immer noch quält mich die Prinzip-Frage

Hallo Leute,

mich quält immer noch die Prinzip-Frage : Finde ich den Befehl oder findet der Befehl mich?

Kann mir denn niemand bitte einmal ein Beispiel nennen?? Angenommen ich will in C die Textfarbe in Grün ändern.
1 - google 'textcolor' ?
2 - wie finde ich die heaederdatei dazu? Velleicht ohne Internet?


Ich will an einem x-beliebigen Beispiel sehen wie einer das macht mit Erfahrung. Ich fragte ja schonmal und Header-Dateien sind im Internet im html-Format bestens beschrieben. Aber ich möchte das endlich mal von einem lesen der Erfahrung hat wie man eine Idee angeht.

Im Internet gibts bei youtube 1000sende Videos, nur alle zeigen wie einer programmiert. Er zeigt aber nie wie er ein Befehl gefunden hat. Nie wird gezeigt wie er gesucht hat.
Ich kann doch nicht 3000 Befehle lesen und finde dann doch nichts. Irgendwie muß sich das der Befehl einkreisen lassen, die Richtung muß wenigstens stimmen.

Gebt mir doch b i t t e mal ein Beispiel.

D a n k e
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Janka



Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 3569

BeitragVerfasst am: 09. Apr 2013 9:44   Titel: Re: Immer noch quält mich die Prinzip-Frage

logoft hat folgendes geschrieben::
Kann mir denn niemand bitte einmal ein Beispiel nennen?? Angenommen ich will in C die Textfarbe in Grün ändern.
1 - google 'textcolor' ?
2 - wie finde ich die heaederdatei dazu? Velleicht ohne Internet?

C beschäftigt sich nicht mit Farben. Farben sind eine Sache des UI, und damit hängt es davon ab, welches UI dein Programm haben soll.

Angenommen, dein Programm soll in einem Terminalemulator (Xterm, Konsole, etc.) ablaufen.
-> Die "echten" Terminals waren in grauer Vorzeit mal per seriellem Kabel an den Rechner angeschlossen, und man hat über das Kabel "Zeichen" hingeschickt.
-> Man kann Terminals mit bestimmten Zeichen vom Rechner aus fernsteuern, also z.B. den Cursor bewegen oder auf Invers stellen oder den Bildschirm löschen.
-> Manche Texterminals können Farben, andere nicht. Jedes Terminal ist subtil anders. Man könnte für die gängigsten Terminals die gewünschten Sonderzeichen heraussuchen und diese dann per printf() schicken.
-> Es gibt zwei Lösungen, die die "Andersartigkeit" der Terminals vor dem Programm verstecken, termcap und terminfo. Benutzt man eins von beiden funktioniert das Programm mit jedem Terminal und Terminalemulator gleich (oder fast gleich) und man muss keine Doku der Terminals suchen.
-> Man kann z.B. am Anfang des Programms die terminfo-Dateien abfragen, die zu dem Terminal gehören auf das das Programm arbeitet und sich die gwünschten Sonderzeichen merken.
-> Es gibt einige C-Libraries, mit denen termcap und terminfo leicht zu benutzen sind, z.B. ncurses oder termbox.
-> Termbox sieht simpel aus, gucke ich mir mal an.

Wenn man stattdessen ein GUI-Programm schreiben will, hat man ungefähr 100 mal so viel Auswahl und Dinge zu beachten und flucht dann irgendwann in der Mitte des Projekts, weil irgendetwas mit dem gewählten Werkzeug sehr schwer geht.


Zitat:

Gebt mir doch b i t t e mal ein Beispiel.

Nimm erstmal einfacheres Werkzeug. C ist keine geeignete Umgebung für Anfänger. Ich empfehle dir für ein schnelles Erfolgserlebnis in GUI-Programmierung Tcl/Tk. Installiere TkCon, das ist eine Tcl-Shell mit History und ein paar Debugginghilfen, damit kannst du schnell was ausprobieren.

Code:

package require Tk
button .meinbutton -background green -foreground yellow -text "Bla" -command { puts "Blub" }
pack .meinbutton


Jetzt suchst du dir ein Buch zu Tcl/Tk (ich empfehle z.B. dieses: http://www.amazon.de/Effektiv-Tcl-programmieren-Programmers-Choice/dp/3827314097, ist zwar schon alt, aber immer noch gut) und arbeitest es durch. Weitere Infos zu Tcl/Tk-Themen, vor allem zu all dem, was seit 1998 neu ist, bekommst du unter http://wiki.tcl.tk. Die Manpages sind aber auch sehr umfangreich und gut (meist in Sektion n oder 3tcl)

Janka
_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

fantasia



Anmeldungsdatum: 03.04.2013
Beiträge: 10
Wohnort: berlin

BeitragVerfasst am: 15. Apr 2013 15:27   Titel: Re: Wo kann ich die Erfindung des Rades nachlesen?

hjb hat folgendes geschrieben::
Hi!

logoft hat folgendes geschrieben::
Wie heißt sowas, ein Prinzip nachlesen oder wie heißt das das Rad nicht neu erfinden müßen?


Buch.

Grüße,
hjb


Very Happy
_________________
Dies ist ein Text, der an jeden Beitrag von Ihnen angehängt werden kann.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Programmieren - C Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy