Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
USB EasyInstaller unter openSUSE

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Software
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Phoenix



Anmeldungsdatum: 12.10.2008
Beiträge: 582
Wohnort: HSK

BeitragVerfasst am: 19. März 2012 18:06   Titel: USB EasyInstaller unter openSUSE

Hallo zusammen,

ich versuche, ein ZevenOS Neptune als persistentes Livesystem auf einen USB- Stick zu installieren; dazu wird das Programm bzw. Script unetbootin-neptune-linux.bin benötigt. Dies habe ich gespeichert, bekomme es aber unter openSUSE nicht ans Laufen. Kann openSUSE überhaupt mit .bin- Dateien ohne Systemergänzung umgehen? Der Versuch, den USB- Installer mit sh unetbootin-neptune-linux.bin zu aktivieren, mißlang bis jetzt, auch der Versuch des Starts per Doppelklick.

Mehrere Versuche ergaben nur, daß wohl ein Paket oder Programm im openSUSE fehlen könnte; ich hab das aber noch nicht eingrenzen können. Weiß hier jemand mehr?

Nette Grüße

Phoenix
_________________
Für kein Tier tut man so viel wie für die Katz!

3 BS aktuell
openSUSE 13.1-64 KDE auf Hauptplatte
Mageia 4-64 KDE auf USB- Platte
openSUSE 13.1-64 KDE auf USB- Platte mit Starter BodhiLinux 1.4.0
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Janka



Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 3569

BeitragVerfasst am: 19. März 2012 21:57   Titel:

Code:

$ file unetbootin-neptune-linux.bin

Ansonsten hilft es zum Nachvollziehen auch ungemein, wenn man die URL angibt.

Code:

[jan@janskiste ~/Documents]$ file unetbootin-linux-568
unetbootin-linux-568: ELF 32-bit LSB executable, Intel 80386, version 1 (GNU/Linux), statically linked, stripped
[jan@janskiste ~/Documents]$

Wie wäre es damit, der Datei die Ausführungsberechtigung für deinen Benutzer zu verpassen?

Janka
_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Phoenix



Anmeldungsdatum: 12.10.2008
Beiträge: 582
Wohnort: HSK

BeitragVerfasst am: 21. März 2012 17:16   Titel:

Hallo Janka,

ich konnte 2 Tage lang nicht an das System.

Zitat:
„Ansonsten hilft es zum Nachvollziehen auch ungemein, wenn man die URL angibt.“
Nett, doch welche URL? Die der Datei auf dem System?
Code:
file:///home/user_3/Downloads/ZevenOS_Neptune/unetbootin-neptune-linux.bin

Oder die des Downloads?
Code:
http://content.wuala.com/contents/Neptune%20Share/unetbootin-neptune-linux


Von irgendwoher (?) hab ich auch noch eine Datei
file:///home/user_3/Downloads/unetbootin-linux-568

Ich habs mit beiden probiert, auch auf unterschiedliche Weise per Konsole- kein Erfolg.

Code:
linux-vgkd:/home/user_3/Downloads/ZevenOS_Neptune # ./unetbootin-neptune-linux
-bash: ./unetbootin-neptune-linux: No such file or directory
linux-vgkd:/home/user_3/Downloads/ZevenOS_Neptune # ./unetbootin-neptune-linux.bin
-bash: ./unetbootin-neptune-linux.bin: Permission denied
linux-vgkd:/home/user_3/Downloads/ZevenOS_Neptune # sh ./unetbootin-neptune-linux.bin
./unetbootin-neptune-linux.bin: ./unetbootin-neptune-linux.bin: cannot execute binary file
linux-vgkd:/home/user_3/Downloads/ZevenOS_Neptune # sh unetbootin-neptune-linux.bin
unetbootin-neptune-linux.bin: unetbootin-neptune-linux.bin: cannot execute binary file
...
linux-vgkd:/ # cd /home/user_3/Downloads/
linux-vgkd:/home/user_3/Downloads # sh unetbootin-linux-568
unetbootin-linux-568: unetbootin-linux-568: cannot execute binary file
linux-vgkd:/home/user_3/Downloads #


Zitat:
Wie wäre es damit, der Datei die Ausführungsberechtigung für deinen Benutzer zu verpassen?


Da ich u.a. nach diesen Tipps http://www.zevenos.com/de/download/zevenos-neptune-2 vorgegangen bin, habe ich das vorher schon gemacht (bei beiden Dateien). Leider erfolglos. Deshalb glaube ich, daß dem System ein Programm fehlt, um .bin- Dateien zu händeln. Welches ist das? Oder ergibt sich aus den Konsolenmeldungen mehr?

Ich hoffe, Du hast noch einen Tipp?

Nette Grüße

Phoenix
_________________
Für kein Tier tut man so viel wie für die Katz!

3 BS aktuell
openSUSE 13.1-64 KDE auf Hauptplatte
Mageia 4-64 KDE auf USB- Platte
openSUSE 13.1-64 KDE auf USB- Platte mit Starter BodhiLinux 1.4.0
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Janka



Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 3569

BeitragVerfasst am: 21. März 2012 23:37   Titel:

Phoenix hat folgendes geschrieben::

Oder die des Downloads?
Code:

http://content.wuala.com/contents/Neptune%20Share/unetbootin-neptune-linux

Code:

[jan@janskiste ~/Documents]$ file unetbootin-neptune-linux
unetbootin-neptune-linux: ELF 32-bit LSB executable, Intel 80386, version 1 (GNU/Linux), statically linked, stripped

Das ist ein ausführbares Programm.

Zitat:

linux-vgkd:/home/user_3/Downloads/ZevenOS_Neptune # ./unetbootin-neptune-linux.bin
-bash: ./unetbootin-neptune-linux.bin: Permission denied

Da fehlen Ausführrechte für diese Datei.

Janka
_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Phoenix



Anmeldungsdatum: 12.10.2008
Beiträge: 582
Wohnort: HSK

BeitragVerfasst am: 22. März 2012 19:10   Titel:

Hallo Janka,

irgendwie wird die Konsole nie mein Ding...

Ich hab jetzt einige Stunden gerödelt, um Deine Tipps umzusetzen.

Auszüge:
Code:
user_3@linux-vgkd:~/Downloads/ZevenOS_Neptune> file unetbootin-neptune-linux.bin
unetbootin-neptune-linux.bin: ELF 32-bit LSB executable, Intel 80386, version 1 (GNU/Linux), statically linked, stripped
user_3@linux-vgkd:~/Downloads/ZevenOS_Neptune>

user_3@linux-vgkd:~> cd /home/user_3/Downloads/
user_3@linux-vgkd:~/Downloads> file unetbootin-linux-568
unetbootin-linux-568: ELF 32-bit LSB executable, Intel 80386, version 1 (GNU/Linux), statically linked, stripped
user_3@linux-vgkd:~/Downloads>


Hiermit sollte ich die Programme wohl gestartet haben?

Weiter (nach Konsole- Neustart):
Code:

user_3@linux-vgkd:~/Downloads/ZevenOS_Neptune> chown -R user_3.users neptune-minimal-2.iso
user_3@linux-vgkd:~/Downloads/ZevenOS_Neptune> file unetbootin-neptune-linux.bin
unetbootin-neptune-linux.bin: ELF 32-bit LSB executable, Intel 80386, version 1 (GNU/Linux), statically linked, stripped
user_3@linux-vgkd:~/Downloads/ZevenOS_Neptune> neptune-minimal-2.iso
bash: ./neptune-minimal-2.iso: Keine Berechtigung
user_3@linux-vgkd:~/Downloads/ZevenOS_Neptune>


Im Dolphin wird das Iso dem Eigentümer "user_3" und der Gruppe users zugehörig angezeigt. Das sollte doch eigentlich reichen? Oder muß das Iso auch noch ausführbar sein (chmod)?

Gibt es einen Konsolenbefehl, der die Angabe des Eigentümers, der Gruppe und der Ausführbarkeit direkt anzeigt? Ich hab sonst nur chown und chmod zur Änderung der Eigenschaften...

Nette Grüße

Phoenix
_________________
Für kein Tier tut man so viel wie für die Katz!

3 BS aktuell
openSUSE 13.1-64 KDE auf Hauptplatte
Mageia 4-64 KDE auf USB- Platte
openSUSE 13.1-64 KDE auf USB- Platte mit Starter BodhiLinux 1.4.0
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Janka



Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 3569

BeitragVerfasst am: 22. März 2012 20:03   Titel:

Phoenix hat folgendes geschrieben::
Hiermit sollte ich die Programme wohl gestartet haben?

Nein. "file Dateiname" gibt dir die Information, was für eine Datei das ist. Dafür guckt file in den Inhalt der Datei hinein und versucht anhand von "Magic Strings" herauszufinden, was das wohl sein könnte.

Zitat:

user_3@linux-vgkd:~/Downloads/ZevenOS_Neptune> chown -R user_3.users neptune-minimal-2.iso

Warum willst du den Eigentümer der Datei ändern? Wenn user_3 sie heruntergeladen hast, ist das doch ohnhin user_3. -R ist auch sinnlos, weil es sich nicht um ein Verzeichnis handelt.

Zitat:

user_3@linux-vgkd:~/Downloads/ZevenOS_Neptune> file unetbootin-neptune-linux.bin
unetbootin-neptune-linux.bin: ELF 32-bit LSB executable, Intel 80386, version 1 (GNU/Linux), statically linked, stripped

Dann gib dieser Datei doch mal Ausführberechtigung.
Code:

$ chmod a+x unetbootin-neptune-linux.bin

Oder halt im Dateimanager über Rechtsklick, Eigenschaften, Berechtigungen.

Zitat:

user_3@linux-vgkd:~/Downloads/ZevenOS_Neptune> neptune-minimal-2.iso
bash: ./neptune-minimal-2.iso: Keine Berechtigung
user_3@linux-vgkd:~/Downloads/ZevenOS_Neptune> [/code]

Die Iso-Datei ist das Image einer CD. Das ist nicht in Linux ausführbar, allenfalls bootbar.

Zitat:

Gibt es einen Konsolenbefehl, der die Angabe des Eigentümers, der Gruppe und der Ausführbarkeit direkt anzeigt? Ich hab sonst nur chown und chmod zur Änderung der Eigenschaften...

Code:

$ ls -al


Hier einige Schnellübersichten über häufige Konsolenbefehle
http://www.google.de/search?q=linux+command+cheat

Janka
_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Phoenix



Anmeldungsdatum: 12.10.2008
Beiträge: 582
Wohnort: HSK

BeitragVerfasst am: 23. März 2012 22:54   Titel:

Hallo Janka,

Zitat:
"file Dateiname" gibt dir die Information, was für eine Datei das ist. Dafür guckt file in den Inhalt der Datei hinein und versucht anhand von "Magic Strings" herauszufinden, was das wohl sein könnte.


Danke, das kannte ich bisher nicht.

Zitat:
Warum willst du den Eigentümer der Datei ändern? Wenn user_3 sie heruntergeladen hast, ist das doch ohnhin user_3. -R ist auch sinnlos, weil es sich nicht um ein Verzeichnis handelt.


Das hängt mit meinem scheinbaren Systemwirrwar zusammen. Heruntergeladen hatte ich die Dateien auf dem Hauptsystem openSUSE 11.4-64 KDE, dann aber ins Nebensystem openSUSE 12.1-64 KDE kopiert. -R = rekursiv würde bei einem Verzeichnis auch die Unterverzeichnisse und Dateien einbeziehen; das ist hier wohl überflüssig, weil es keinen Unterbaum gibt.

Zitat:
Zitat:
user_3@linux-vgkd:~/Downloads/ZevenOS_Neptune> file unetbootin-neptune-linux.bin
unetbootin-neptune-linux.bin: ELF 32-bit LSB executable, Intel 80386, version 1 (GNU/Linux), statically linked, stripped


Dann gib dieser Datei doch mal Ausführberechtigung.
Code:

$ chmod a+x unetbootin-neptune-linux.bin


Oder halt im Dateimanager über Rechtsklick, Eigenschaften, Berechtigungen.


Ich hatte das auf mehrere Arten schon probiert, sowohl per Konsole als auch per root- Krusader mit Rechtsklick. Ich hab allerdings chmod u+rwx gewählt.

Code:
user_3@linux-vgkd:~/Downloads/ZevenOS_Neptune> cd /home/user_3/Downloads/
user_3@linux-vgkd:~/Downloads> ls -al
insgesamt 72736
drwxr-xr-x  3 user_3 users     4096 18. Mär 17:52 .
drwxr-xr-x 31 user_3 users     4096 23. Mär 16:57 ..
-rw-------  1 user_3 users      120 12. Feb 14:45 .directory
-rwxrwxr-x  1 user_3 users  4387948 18. Mär 17:52 unetbootin-linux-568
drwxr-xr-x  2 root    root      4096 16. Mär 20:44 ZevenOS_Neptune
user_3@linux-vgkd:~/Downloads>
user_3@linux-vgkd:~> cd /home/user_3/Downloads/ZevenOS_Neptune/
user_3@linux-vgkd:~/Downloads/ZevenOS_Neptune> ls -al
insgesamt 680368
drwxr-xr-x 2 root    root       4096 16. Mär 20:44 .
drwxr-xr-x 3 user_3 users      4096 18. Mär 17:52 ..
-rw-rw-r-- 1 user_3 users 692193280 16. Mär 18:58 neptune-minimal-2.iso
-rwxrwxr-x 1 user_3 users   4472668 16. Mär 18:43 unetbootin-neptune-linux.bin
user_3@linux-vgkd:~/Downloads/ZevenOS_Neptune>


Zitat:
Gibt es einen Konsolenbefehl, der die Angabe des Eigentümers, der Gruppe und der Ausführbarkeit direkt anzeigt? Ich hab sonst nur chown und chmod zur Änderung der Eigenschaften...

Code:
$ ls -al


Zitat:
Hier einige Schnellübersichten über häufige Konsolenbefehle
http://www.google.de/search?q=linux+command+cheat


Danke vielmals, Janka, aber ich habe eine Sammlung über 70 Seiten rund um die Konsole. Nur habe ich die vom Befehl her aufgelistet, nicht von der Beschreibung her. Da finde ich zwar sowas:
Zitat:
Mit ls -l werden die Namen und Verzeichnisse nicht mehr von links nach rechts, sondern alle untereinander gelistet. Allerdings werden vor dem Dateinamen nun auch noch die Rechte einer einzelnen Datei, die Anzahl der Links, der Eigentümer und die Benutzergruppe sichtbar, die Dateigrösse in Bytes und das Datum und Uhrzeit der letzten Änderung angezeigt.

Nur: wenn ich nicht weiß, wie der Befehl heißt, suche ich mich da schwindelig.

Was mir aber erst bei zahlreichen Suchen im Netz auffiel:
Code:
unetbootin-neptune-linux.bin: ELF [b]32-bit[/b] LSB executable, Intel 80386, version 1 (GNU/Linux), statically linked, stripped

weist der file- Befehl aus; mein System hat aber 64 bit. Ich kopiere hier die ganzen Fehlermeldungen nicht mehr herein, nur sollten mir wohl gewisse 32 bit libraries fehlen.
Ubuntu weiß etwas: http://wiki.ubuntu-forum.de/index.php/Getlibs, aber das kann ich nicht für openSUSE direkt umsetzen. Hast Du hier noch Tipps?

Danke für Dein Interesse

Phoenix
_________________
Für kein Tier tut man so viel wie für die Katz!

3 BS aktuell
openSUSE 13.1-64 KDE auf Hauptplatte
Mageia 4-64 KDE auf USB- Platte
openSUSE 13.1-64 KDE auf USB- Platte mit Starter BodhiLinux 1.4.0
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Janka



Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 3569

BeitragVerfasst am: 24. März 2012 14:27   Titel:

Phoenix hat folgendes geschrieben::

Zitat:
Hier einige Schnellübersichten über häufige Konsolenbefehle
http://www.google.de/search?q=linux+command+cheat

Nur: wenn ich nicht weiß, wie der Befehl heißt, suche ich mich da schwindelig.

Und genau deshalb habe ich dir Schnellübersichten verlinkt. Da sind auf ein bis zwei Seiten 99% der Befehle drauf, die man regelmäßig benötigt. Wenn man Details haben will, guckt man in die manpages zum Befehl. Mehr als die zwei Seiten Papier braucht man nie!

Zitat:

Code:
unetbootin-neptune-linux.bin: ELF [b]32-bit[/b] LSB executable, Intel 80386, version 1 (GNU/Linux), statically linked, stripped

weist der file- Befehl aus; mein System hat aber 64 bit. Ich kopiere hier die ganzen Fehlermeldungen nicht mehr herein, nur sollten mir wohl gewisse 32 bit libraries fehlen.

Das ist für diese Software völlig egal, da sie statically linked ist. Nur die Architektur muss passen. Ein x64_64-Linuxkernel kann auch i386-Binaries ausführen.

Janka
_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Phoenix



Anmeldungsdatum: 12.10.2008
Beiträge: 582
Wohnort: HSK

BeitragVerfasst am: 24. März 2012 18:44   Titel:

Hallo Janka,
Zitat:
Zitat:

Nur: wenn ich nicht weiß, wie der Befehl heißt, suche ich mich da schwindelig.


Und genau deshalb habe ich dir Schnellübersichten verlinkt. Da sind auf ein bis zwei Seiten 99% der Befehle drauf, die man regelmäßig benötigt. Wenn man Details haben will, guckt man in die manpages zum Befehl. Mehr als die zwei Seiten Papier braucht man nie!


Ich übernehme die Links mal in meine Konsolensammlung und sehe mir auch an, was dort steht. Danke nochmal.

Zitat:
Zitat:
Code:
unetbootin-neptune-linux.bin: ELF [b]32-bit[/b] LSB executable, Intel 80386, version 1 (GNU/Linux), statically linked, stripped


weist der file- Befehl aus; mein System hat aber 64 bit. Ich kopiere hier die ganzen Fehlermeldungen nicht mehr herein, nur sollten mir wohl gewisse 32 bit libraries fehlen.


Das ist für diese Software völlig egal, da sie statically linked ist. Nur die Architektur muss passen. Ein x64_64-Linuxkernel kann auch i386-Binaries ausführen.


Ok

Ich hab auch jetzt- und immer mal wieder zwischendurch- versucht, das Programm per Konsole zu starten. Nix...
Meldungen:
Code:
user_3@linux-vgkd:~/Downloads/ZevenOS_Neptune>
user_3@linux-vgkd:~/Downloads/ZevenOS_Neptune> ./unetbootin-neptune-linux.bin
bash: ./unetbootin-neptune-linux.bin: Keine Berechtigung
user_3@linux-vgkd:~/Downloads/ZevenOS_Neptune> unetbootin-neptune-linux.bin
bash: ./unetbootin-neptune-linux.bin: Keine Berechtigung
user_3@linux-vgkd:~/Downloads/ZevenOS_Neptune> su
Passwort:
linux-vgkd:/home/user_3/Downloads/ZevenOS_Neptune # ./unetbootin-neptune-linux.bin
bash: ./unetbootin-neptune-linux.bin: Keine Berechtigung
linux-vgkd:/home/user_3/Downloads/ZevenOS_Neptune # unetbootin-neptune-linux.bin
If 'unetbootin-neptune-linux.bin' is not a typo you can use command-not-found to lookup the package that contains it, like this:
    cnf unetbootin-neptune-linux.bin
linux-vgkd:/home/user_3/Downloads/ZevenOS_Neptune # ./unetbootin-neptune-linux
bash: ./unetbootin-neptune-linux: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden 
user_3@linux-vgkd:~/Downloads/ZevenOS_Neptune> sh unetbootin-neptune-linux.bin                                                                                                         
unetbootin-neptune-linux.bin: unetbootin-neptune-linux.bin: Kann die Datei nicht ausführen.                                                                                             
user_3@linux-vgkd:~/Downloads/ZevenOS_Neptune>     


Sakra! Irgendetwas läuft da nicht!
System- bzw. Protokollprüfung:
Unetbootin war per YaST bereits nachinstalliert! 21.03.12
Also sollte Unetbootin auch direkt von der Konsole aus startbar sein. Twisted Evil >>
Code:
user_3@linux-vgkd:~> unetbootin
Absolute path to 'unetbootin' is '/usr/sbin/unetbootin', so running it may require superuser privileges (eg. root).
user_3@linux-vgkd:~> su
Passwort:
linux-vgkd:/home/user_3 # unetbootin
klauncher(6253) kdemain: No DBUS session-bus found. Check if you have started the DBUS server.
kdeinit4: Communication error with launcher. Exiting!

Usw. usf

Die Netzsuche nach DBUS Server brachte nicht viel Verständliches. Aber: Im YaST war das Programm vorgemerkt. >>
DBUS server nachinstalliert per YaST 24.03.12
Noch einmal Unetbootin im root- Modus:
Tja, jetzt lief endlich ein Programm, mit welchem ich das Live- Iso auf den Stick bzw. die Mikro- SD- Karte aufbringen konnte. Very Happy

df- H liefert (mit eigenen Anmerkungen):
Code:
/dev/sdd1        16G  8.2k   16G   1% /media/DC90-B35D   USB- Stick Medion mit Mikro- SD- Schlitz
/dev/sdb2       2.7G  4.0M  2.6G   1% /media/e2dbb5a9-4b0c-4cfe-acb1-f22d91920d24 Mikro- SD- Karte mit ZevenOS Neptune
/dev/sdb1       5.3G  716M  4.6G  14% /media/21BB-B3FD   Mikro- SD- Karte, res. für persist


Das Livesystem ZevenOS Neptune läuft.

Jetzt kann ich sicher allein weiter. Ich melde mich, wenn ich im Persist- Bereich eine VirtualBox nachinstalliert habe mit einer leeren .vdi- Festplatte, die Live- Isos starten kann, sowie evtl. einer weiteren, die eine Linux- Festinstallation aufnimmt.

Das war ja der eigentliche Sinn der ganzen Spielerei.

Nochmals Danke für das Interesse

Phoenix
_________________
Für kein Tier tut man so viel wie für die Katz!

3 BS aktuell
openSUSE 13.1-64 KDE auf Hauptplatte
Mageia 4-64 KDE auf USB- Platte
openSUSE 13.1-64 KDE auf USB- Platte mit Starter BodhiLinux 1.4.0
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Phoenix



Anmeldungsdatum: 12.10.2008
Beiträge: 582
Wohnort: HSK

BeitragVerfasst am: 30. März 2012 22:58   Titel:

Hallo zusammen,

Zwischenstand: das persistente Livesystem ZevenOS läuft auf Stick, einiges konnte ich auch bereits ergänzen. Sogar die VirtualBox OSE ist nachinstalliert. Beim ersten Startversuch kam leider die altbekannte Meldung: '/etc/init.d/vboxdrv setup', welche zum Bau der Kernelmodule für die VBox per Konsole auffordert.

Was soll ich sagen? Das Werkzeug vboxdrv setup liegt nicht an der genannten Stelle, sondern ist nicht vorhanden. Ein Pfad verweist auf neptune:/home/user# /live/cow/etc/init.d. Auch dort kann ich das Setup nicht starten.

Dabei bedacht habe ich wohl nicht, daß ich garnicht so einfach an den Kernel in einem installierten Live- Iso gelangen kann. Kennt sich hier jemand mit dem Thema aus?

Zum Vergleich: Pfad file:///etc/init.d/vboxdrv in einer openSUSE- Installation

Schönes Wochenende

Phoenix
_________________
Für kein Tier tut man so viel wie für die Katz!

3 BS aktuell
openSUSE 13.1-64 KDE auf Hauptplatte
Mageia 4-64 KDE auf USB- Platte
openSUSE 13.1-64 KDE auf USB- Platte mit Starter BodhiLinux 1.4.0
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Software Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy