Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Daten aus Bild gewinnen

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Programmieren - Allgemein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
killerhippy



Anmeldungsdatum: 19.05.2000
Beiträge: 529

BeitragVerfasst am: 03. Sep 2012 2:40   Titel: Daten aus Bild gewinnen

Die unverfängliche Anfangssituation:
Das iGoogle seinen Dienst einstellt habe ich daran gemerkt, dass mein Desktop Conky zunehmend keine Wetterdaten mehr bekommen hat und schließlich gar nicht mehr.
Das finde ich sehr schade, ich hatte mein kleines Perlscript sehr lieb gewonnen Very Happy

Die wenn auch gute, leider unzulängliche Alternative:
Gleich gerne oder vielleicht sogar lieber finde ich das Bild, dass ich für meine Stadt beim Kachelmann abholen kann, guckst du >>hier<< - Besonders nett finde ich, dass die Wetterdaten mit Unterstützung einer nah gelegenen Wetterstation berechnet werden und ich damit einen echten lokalen Bezug in der Vorhersage bekomme. Leidfer ist das Bild zu groß, als dass ich es auf dem Desktop haben möchte, schön ist es außerdem nicht und um was daraus zu lesen, erfordert es auch noch richtig hingucken...

Das Gewahr werden:
Die Idee, meinen Computer dazu zu bringen, die Daten, die ich aus dem Bild lese, ebenso herauszulesen. hat mich nach einiger Zeit mit einer katastrophalen Situation bekannt gemacht. Zwar ist es so, dass uns Elektronik und die Miniaturisierung Computer und Kleinstcomputer in nie gekannter Anzahl und Winzigkeit beschert haben, jedoch können diese herzlich wenig. Ich habe nach kurzer Zeit herausgefunden, dass es Software gibt, die kann Barcodes auslesen Shocked und state of the art sind handschriftliche Zahlen zu lesen und Gesichter zu erkennen. Ersteres kriegt man ja noch als opensource, letzteres ist scheinbar FB, Handyunternehmen und dem FBI vorbehalten.

Eine Software, in der ich ein Bild lade und mit der Maus Blöcke markiere, die einzeln verarbeitet werden, Bereiche anzeige, in denen Text ausgewertet werden soll und ein X-Y Koordinatensystem und einen dazugehörigen Graphen sowie Zeichen, die eine Richtung anzeigen und damit eine Himmeslrichtung, Blöcke die in Länge und Höhe eine Bedeutung haben, usw. - um dann die Software anzuweisen das alles in Textform wieder ausgeben zu lassen giebt es schlicht nicht.

Die unbequeme Aussicht:
Wenn ich das selbst programmieren will, soll ich mich bitte schön mit A.I. und neuronalen Netzen vertraut machen. Habe ich mir mal einen kleinen Hingucker erlaubt und ich weiß jetzt, das ist im Prinzip Software, die nicht programmiert wird, man kann ihr was beibringen, damit sie Aussagen über zukünftige Ereignisse macht, z. B. Dann ist diese maschinelle Lernen aber auch noch zickig und man kann der nicht einfach einen Haufen Daten vorwerfen, es muss eine Menge sein in konkret richtiger (zufälliger) Reihenfolge und nicht einfach so. Da kann man der Software beibringen, nach der Lernphase mit alten Sonnenfleckdaten Aussagen über zukünftige Sonnenflecken zu machen. Wie schlimm der Lernvorgang ist, kann man daran sehen, dass das neuronale Netz nicht mit Sonnenfleckendaten, sondern mit Jahreszahlen trainiert und jetzt dumm trainiert, nämlich einfach geordnet, dann kann diese Software nicht das nächste Jahr berechnen.

Nunja, Glaskugelprogramme wollte ich ja nicht haben, aber ein neuronales Netzt, das mir ein Bild ausliest, damit ich maschinell verarbeitungsfähige Daten erhalte, wäre schon cool. Blöd daran ist, dass ich erstmal richtig neuronale Netze dafür studieren darf. Bis ich soweit geschult bin, um so eine Software zu schreiben, habe ich bestimmt bereits längst eine Alternative für mein funktionsloses Perlscript gefunden.

Das Fazit:
Dennoch ist es ein attraktives Feld, das ich noch nicht betreten habe. Eine magische Anziehungskraft übt es schon auf mich aus. Ich werde vermutlich Experimente in dieser Richtung wohl betreiben.

Meine Fantasie ist auch schon angesprungen, wenn neuronale Netze mal ganz normal sind und der PA (d. i. der Personal Assistent, das was aus Handys mal wird) sammelt die Daten, die ich so produziere bei sich und macht mir Prognosen über mich. Sagt mir aufgrund der Datenlage und meines heutigen Verhaltens gute, ernstzunehmde Tips! Das wäre doch mal ein nützlicher Computer Laughing
_________________
Es gibt keine dumme Fragen!

Killerhippy
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Janka



Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 3569

BeitragVerfasst am: 03. Sep 2012 10:49   Titel: Re: Daten aus Bild gewinnen

killerhippy hat folgendes geschrieben::

Meine Fantasie ist auch schon angesprungen, wenn neuronale Netze mal ganz normal sind

Sind sie. Ist nichts geheimnisvolles dabei, kannst du leicht selbst programmieren. Nur sind neuronale Netze allein keine Lösung für spezielle Probleme. Ein neuronales Netz ermöglicht es einem Computer lediglich, Dinge "schwammig" auswendigzulernen und Zwischenwerte zu interpolieren, ohne dass man bei jedem neuen Problem das Rad jedesmal neu erfinden müsste. Welche Arten von Netzen für welche Arten von Problemen gut geeignet sind ist mathematisch und ingenieurwissenschaftlich inzwischen gut untersucht.

Im wesentlichen musst du erstmal die vorhandenen Eingangssignale so aufbereiten, dass sie schon möglichst orthogonal, also mit geringer gegenseitiger Abhängigkeit, in das Netz reingehen. Wenn du z.B. irgendetwas an einem drehenden Teil neuronal regeln willst, gehst du nicht mit X/Y-Koordinaten rein, sondern mit Polarkoordinaten. Wenn du weißt, dass die Drehzahl fast konstant sein soll, gibst du die Abweichung von der Solldrehzahl in das Netz anstelle der Drehzahl selbst usw. Signalaufbereitung ist das A und O. Das kommt alles noch vor dem neuronalen Netz.

Das neuronale Netz selbst versucht dann nur noch, die Sachen anhand von tausenden Beispielen auswendig zu lernen in denen du als Programmierer der Signalaufbereitung keinen Zusammenhang erkennen konntest.

Janka
_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Programmieren - Allgemein Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy