Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Grub2 auf openSUSE 13.1 -> OS- Prober

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Software
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Phoenix



Anmeldungsdatum: 12.10.2008
Beiträge: 582
Wohnort: HSK

BeitragVerfasst am: 13. Feb 2014 19:06   Titel: Grub2 auf openSUSE 13.1 -> OS- Prober

Hallo in die Runde,

ich hab ein kleines Problem mit der Erkennung alternativer Systeme durch den OS- Prober des Grub2 auf der Suse 13.1.

Grundsätzlich möchte ich auf meinem Rechner keine systemkonformen Dual- bzw. Multibootsysteme haben. Die Auswahl bei mehreren Systemen treffe ich über den Bootlader des BIOS, Taste F11 oder F12.

Bei einer Bastelei mit Mageia4 auf der 1. externen USB- Platte kam nach Herunterfahren des Mageia und automatischem Booten des Hauptsystems dessen OS- Prober ungewollt zum Zuge, denn plötzlich waren auf dem Bootbildschirm 2 neue Einträge von Mageia4 zu sehen.
Nicht schlimm, aber wie bekomme ich die wieder weg?

Aufruf YaST- Bootlader- Bootlader-Einstellungen zeigt auf der weiteren Seite Bootlader-Optionen oben rechts ein Kästchen mit "fremdes OS testen".
Dann habe ich die Platte mit dem Mageia ausgeschaltet.
Haken 'raus, nach Reboot sind die Grub- Einträge des Mageia weg.
Mit ausgeschalteter USB- Platte habe ich in den B.-Optionwen den Haken wieder gesetzt, und siehe: ohne Zugriff auf die Platte mit Mageia sind die beiden Zeilen dennoch wieder sichtbar nach Neustart.

Was ich jetzt wissen möchte: in welchem Dokument sind die Einträge festgehalten? Welches müßte ich also bearbeiten, um den Eintrag zu entfernen? Das ist nicht lebenswichtig, auf dem System wird dadurch nichts blockiert. Aber ich müßte das unbedingt für mein Parallelsystem auf der 2. USB- Platte mit oS 13.1 wissen. Dort könnte das gewisse Bootschwierigkeiten beseitigen.

Die Dateien unter /etc/grub.d/ habe ich zwar angesehen, aber nichts zu Mageia4 entdecken können.
Weiß hier jemand mehr?

Danke für ein paar Hinweise

Phoenix
_________________
Für kein Tier tut man so viel wie für die Katz!

3 BS aktuell
openSUSE 13.1-64 KDE auf Hauptplatte
Mageia 4-64 KDE auf USB- Platte
openSUSE 13.1-64 KDE auf USB- Platte mit Starter BodhiLinux 1.4.0
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

muck



Anmeldungsdatum: 01.02.2012
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: 14. Feb 2014 11:48   Titel:

Ich weiss zwar nicht wie das jetzt bei dir wieder zu flicken ist, aber ein Tip, der zukünftig solchen z. T. undurchsichtigen Murks vermeiden kann.
Ich habe mir angewöhnt bei BS Installationen auf stick oder ext. HD grundsätzlich das Datenkabel der internen HD abzuziehen. Nur dadurch kann man sicher sein, dass nicht irgendwelche Routinen, ungewollte Aktionen oder Missverständlichkeiten irgendwas auf die interne HD schreiben.
Will man z. B. Grub im MBR der externen HD haben, kann es durchaus sein, dass das zu installierende BS dies nicht so übernimmt und in den MBR der internen Platte schreibt. Und dann hat man solchen Müll.

Gruss
Michael
_________________
vokoscreen -> Screencastprogramm für OpenSuse / Ubuntu unter
http://www.kohaupt-online.de/hp
Desktopvideos mit Ton
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Phoenix



Anmeldungsdatum: 12.10.2008
Beiträge: 582
Wohnort: HSK

BeitragVerfasst am: 14. Feb 2014 16:49   Titel:

Hallo muck,

muck hat folgendes geschrieben::
Ich weiss zwar nicht wie das jetzt bei dir wieder zu flicken ist, aber ein Tip, der zukünftig solchen z. T. undurchsichtigen Murks vermeiden kann.
Ich habe mir angewöhnt bei BS Installationen auf stick oder ext. HD grundsätzlich das Datenkabel der internen HD abzuziehen. Nur dadurch kann man sicher sein, dass nicht irgendwelche Routinen, ungewollte Aktionen oder Missverständlichkeiten irgendwas auf die interne HD schreiben.
Will man z. B. Grub im MBR der externen HD haben, kann es durchaus sein, dass das zu installierende BS dies nicht so übernimmt und in den MBR der internen Platte schreibt. Und dann hat man solchen Müll.l


Das kam aber automatisch zustande, nicht während einer Installation. Dieser unheimliche OS-prober sucht scheinbar bei jeder sich bietenden Gelegenheit nach neuen Systemen, zumindest beim Systemstart. Ganz schwach fällt mir ein, daß ich vor 2 oder 3 Jahren mit aptosid mal ähnliches mit diesem Werkzeug hatte. Nur war da der Grub 2 noch bei 1.97, nicht bei 1.99 wie jetzt. Da werden ich wohl mal wieder Totengräber spielen müssen; vielleicht finde ich ja da schon die Datei, die ich zum Editieren benötige.

Bei Installationen erleichtere ich mir die Trennarbeit, indem ich dabei die interne Hauptplatte von ihrer(n) Stromversorgung(en) trenne per 2- poligem Kippschalter; dann ist die für neu aufzubauende Bootmanager woanders unsichtbar und wird dort auch nicht integriert. Aber auch versehentlich auf die interne Platte kann da natürlich nichts geschrieben werden. Inkognito halt... Die Idee, die auch aus einem Forum stammt, hat sich bislang allerbestens bewährt. Und: irgendwas auseinanderbauen muß ich nicht, nur auf der Rückseite den Schalter umlegen nicht vergessen...

Aber hier konnte das auch nicht helfen, weil ich nicht an dem Mist beim OS.prober lange nach erfolgreicher Installation gedacht hatte und deshalb auch keine Sicherungen betrieb. Linux ist schon unheimlich... Evil or Very Mad

Falls ich noch fündig werde, stelle ich das hier ein.

Schönes Wochenende

Phoenix
_________________
Für kein Tier tut man so viel wie für die Katz!

3 BS aktuell
openSUSE 13.1-64 KDE auf Hauptplatte
Mageia 4-64 KDE auf USB- Platte
openSUSE 13.1-64 KDE auf USB- Platte mit Starter BodhiLinux 1.4.0
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Software Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy